Bienenstich

Bild des Benutzers Bernd

Beschreibung

Backform 32 cm Durchmeser
einfach herzustellen - schmeckt klasse

Zusammenfassung

Menge
Kuchen
QuelleBernd Neuner
Zubereitungszeit
Kochdauer
Gesamtzeit

Zutaten

   
Hefeteig:
330 g
Weizenmehl Type 550
130 g
Milch (lauwarm)
40 g
Butter
40 g
Zucker
30 g
Vollei (ganze Eier)
20 g
Hefe
4 g
Salz
2 g
Zitrone (abreiben)
1  
Vanilleschote (das Vanillemark)
   
____________________
   
Mandelbelag:
70 g
Milch
70 g
Butter
25 g
Honig
75 g
Zucker
1⁄4  
Vanilleschote (das Vanillemark)
140 g
Mandeln (gehobelt)
   
____________________
   
Sahnefüllung:
5 Blatt
Gelatine
600 g
Sahne
60 g
Zucker
1  
Vanilleschote (das Vanillemark)

Anleitung

 
Hefeteig
Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Sämtliche Zutaten mit der Küchenmaschine, ca. 8 Minuten, zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Nach einer Teigruhe von 20 Minuten wird der Hefeteig zu einer Kugel geformt, rund ausgerollt und in die ausgefettet Backform gelegt.
Anschließend wird der Teig mit einer Gabel gestupft. So bilden sich beim Backen keine Blasen.

Mandelbelag
Die Zutaten  werden ca. 4 bis 5 Minuten aufgekocht.
Fortlaufend umrühren, damit die Masse nicht anbrennt!
140 g gehobelte Mandeln unterrühren, sofort auf dem Hefeteig verteilen und glatt streichen.
Nun ca. 40 Minuten gehen lassen.  
Bei 190° C ca. 30 Minuten goldbraun heraus backen - evtl. muss der Bienenstich während der Backzeit mit Alufolie abgedeckt werden, da er schnell bräunt.
Nach dem Erkalten wird der Bienenstich mit einem Sägemesser waagerecht durchgeschnitten. Der Deckel wird in 12 Stücke eingeteilt, sofort mit einem Sägemesser durchschneiden.

Sahnefüllung
5 Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen.
Das Mark einer Vanilleschote mit dem Zucker vermischen.

Die Sahne 20 Sekunden ohne Zucker anschlagen. Dann den gemischten Zucker langsam beigeben,  weiter aufschlagen.

Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und auf ca. 40° C erwärmen - auflösen. Schnell unter die Sahne rühren.
Mit einem Dressierbeutel und einer 12-er Lochtülle werden am äußeren Rand große Tupfen aufgespritzt. Die restliche Sahne mittig einfüllen und glatt streichen.
Sofort eine Stunde kühl stellen. Abschließend den Deckel auflegen.
 

 
 
 

Kategorie: 

Kommentare

Bienenstich-Törtchen

Dieses leckere Rezept hab ich mal etwas abgewandelt und kleine Bienenstich-Törtchen gebacken. 
Die Idee kleine Törtchen in Tarteletteformen zu backen stammt aus einer Backzeitschrift, die Törtchen haben mir gut gefallen und so wurde das einfach mal ausprobiert. 
Meine Formen haben einen Durchmesser von 12 cm, war für ein Törtchen dann doch etwas mächtig , hab ich sie dann einfach halbiert.   wink   Aus der Menge lt. Rezept habe ich 7 Törtchen gebacken.
Die Törtchen sind auch bei meinen "Mitessern" super angekommen   smiley

wow , klasse Idee und

wow , klasse Idee und wunderbar umgesetzt Marla smiley yes

Mir gefallen die kleinen

Mir gefallen die kleinen Bienenstichtörtchen auch ganz wunderbar. smiley

@ Bernd

@ Bernd
Du hast die 140 g gehobelte Mandeln nur unten bei der Zubereitung aufgeführt.
Wenn man oben die Zutatenliste überfliegt für den Einkauf, dann übersieht man die leicht, vielleicht kannst du sie oben noch ergänzen wink

@ Marla,  hast Recht - danke

@ Marla,  hast Recht - danke für den Hinweis

Kurze Rückmeldung, der

Kurze Rückmeldung, der Bienenstich mit Kirsch-Himbeer-Füllung und Sahne war super lecker yes
Danke für die tolle Abwandlung.

prima, das habe ich vor

prima, das habe ich vor Jahren mal in Ostfriesland gesehen und war total begeistert