Backwoche vom 15.06. - 21.06.2014

50 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Backwoche vom 15.06. - 21.06.2014

Viel Erfolg in der neuen Backwoche!smiley

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Die Zeit...

...rennt einem noch davon blush
Sorry, dass ich mich in den letzten Wochen recht rar gemacht hab. Ich habe aber im Hintergrund immer mitgelesen und Eure Torten/Kuchen/Brote...bewundert.yes
Ich habe nur meinen Job gekündigt und das nach einem 3/4-Jahr Krankheit. Die Begeisterung hielt sich dementsprechend in Grenzen. Aber schließlich muss man ja schauen wo man bleibt. Nun gut ich will Euch gar nicht länger zutexten und gebacken habe ich natürlich in der Zeit trotzdem cool
Hier ein kleiner Ausschnitt:
Ein Zug-Kuchen für meinen Schwager der zur Zeit seine Eisenbahn wieder flott macht. Zwar ein typischer Kinderkuchen aber für den Gutschein irgendwie passend:
zugtorte-bf_1.jpg
Zum Kindertag (1.6.) hatte sich mein Sohn ein "Auto" gewünscht (hat beim Dekorieren mitgeholfen):
autobf.jpg
und die Tochter ein paar Schnecken:
schnecke-bf.jpg
Die Körper sind aus Marzipan, das Schneckenhaus sind Mini-Amerikaner. Mini im wahrsten Sinne des Wortes. Die Schnecken waren nicht größer als 15 cm...
Und dieses Wochenende gab es "Spiegeleier auf Toast":
spiegeleibf.jpg
Einfach ein Rosinenbrot toasten, Quark-Sahne-Masse drauf und zum Schluss ein Pfirsisch (der in diesem Fall doch etwas zu groß dafür ist cheeky - beim nächsten Mal werden es Aprikosen). War sehr lecker - mein Mann war am meisten begeistert) cool

Liebe Grüße
Nici

Hallo Nici,schön, von dir zu

Hallo Nici,schön, von dir zu lesen. Deine Gebäcke sehen alle so toll aus. yes  Am besten gefällt mir die Eisenbahn.smiley  Ich hoffe, dir geht es  gesundheitlich besser. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

wow, mir gefällt Hook am

wow, mir gefällt Hook am Besten cheeky
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

kann mich nur Bernd und

kann mich nur Bernd und Brigitte anschließen.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Kuchenbuffet

Hallo,
 
Nici, total cool, man braucht echt nicht immer Fondant. Ich finde das Spiegelei auf Brot am leckersten :)
 
Heute gibts noch ein Foto vom Sonntagkuchenbuffet, von mir ist da nur Skellig Michael und die Melone unddie Fondanttorte vom Kurs.
Den Rest hat meine Mam rausgehauen. Die Minitörtchen sind einfach super super supertoll :) buffet.jpg

Schokoladige Grüße,
Caro

www.mitliebegebacken.blogspot.de

sieht alles echt prima aus,

sieht alles echt prima aus, das war aber sicher viel zu viel, da hättest uns hier alle sicher auch satt bekommen wink

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Bernd schrieb:
Bernd wrote:

sieht alles echt prima aus, das war aber sicher viel zu viel, da hättest uns hier alle sicher auch satt bekommen wink

 
Finde ich auch. Mir hätten es aber vor allem die Törtchen angetan.smiley

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Also

das hatte ich auch gesagt. Aber: Es war ziemlich viel weg. Da muss ich Mama Recht geben, die Tanten und Onkels probieren immer alles, was man bäckt. Ein bisschen was gabs noch mit heim und ein bisschen was fürs Büro. Aber Auswahl hat man schon gebraucht, hätte ich nicht erwartet.
 
Sag mal Brigitte, was ich ewiglich schon fragen wollte. Mit welcher Blütenpaste hast du denn deine Lilie gemacht? Und kann man die Keile an der Rückseite irgendwie minimieren? Ich hab da ne Idee, aber momentan keine Ruhe 1 kg Puderzucker durch Organza zu sieben :)
 
Und Bernd, hast Du irgendwo dein Blütenpastenrezept veröffentlicht, damit man den Link weiterempfehlen kann?

Schokoladige Grüße,
Caro

www.mitliebegebacken.blogspot.de

Hallo Caro, die Blütenpaste

Hallo Caro, die Blütenpaste habe ich nach dem eiweißfreien Rezept  gemacht( ich glaube, das war aus dem Tortentalkforum, aber so genau weiß ich das gar nicht mehr)  und dann aber noch mit Massa ticino gemischt. 
Was meinst du denn mit "Keilen" bei der Lilie?

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Naja

der Grat in dem der Draht steckt. Wenn ich die Blütenpaste auf dem Celboard ausrolle, muss ich ja den längsten verfügbaren Schlitz an der Seite nehmen, weil das Blatt ja ziemlich lang ist. Und das ist leider auch der tiefste und längste. Dann hab ich auf der Blattrückseite einen Riesenoschi von Draht-Grat, was mir nicht so gut gefällt.
Ich hoffe, man versteht das halbwegs :)
Vielleicht sollte ich in einen Veiner investieren, dann kriegt man es zumindest ein bisschen flacher hin...
Wenn ich meine Orchideen-Blütenpaste mache, die ich von Nadja hab, dann kann ich die Methode "Wickel nen kleinen Knödel um den Draht, rolle ihn im Grat aus" anwenden, das wird irgendwie wesentlich filigraner, als mit der gekauften Paste.

Schokoladige Grüße,
Caro

www.mitliebegebacken.blogspot.de

Caro ich muss gestehen, dass

Caro ich muss gestehen, dass ich gar kein Celboard habe. Ich "verstecke" den Draht unter einem extra ausgerollten Stück Blütenpaste, rolle dann nochmal drüber bis die richtige Stärke erreicht ist und steche dann erst das Blatt aus.   Aber ich mache  nicht oft Blüten, deshalb gibt es sicher optimalere Techniken. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

 

 
Hallo zusammen. Zuerst hoffe ich, dass alle kranke auf demWege der Genesung sind.
Nici,
wie alt ist dein Sohn geworden? Was hast du dir ne Arbeit gemacht. Das Auto finde ich besonders cool. Caro, das ist ja mal ein Kuchenbuffet. Was sind das denn links für leckere Törtchen? Klar das die Verwandt schaft nix verschont......
 
 
 

Meine derzeitige Bewegungs-

Meine derzeitige Bewegungs- und Schmerztherapie:
 
Milchbrötchen aus Weizen 550 mit Schweineschmalz und Sekowa-Grundteig aus Dinkelvollkorn.
550-vert.jpg

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Danke Ihr Lieben! Freut mich,

Danke Ihr Lieben! Freut mich, dass Euch meine Sachen gefallen yes
@Wolfgang,
tolle Milchbrötchen, jetzt ein Glas selbstgemachte Erdbeermarmelade und der Tag ist perfekt wink
 
@Bernd,
mein Sohn hatte nicht Geburtstag. Am 1.6. ist  internationaler Kindertag, der bereits zu DDR-Zeiten und auch heute noch (sehr verbreitet im Osten) "gefeiert" wird. Sie bekommen dann kleinere Geschenke etc. und bei uns dürfen sie sich halt auch noch jeweils einen Kuchen wünschen. laugh
 
@Caro,
hins. Deinem "Grat"-Problem, kann ich Dir nur mal erzählen wie ich es mal gelöst habe (aber bei einer anderen Blume): hab meinen Mohn-Veiner (auch Universal-Veiner genannt) benutzt . Der ist doch aus einem Stück und wird nur zusammen geklappt. Davon habe ich einfach die Rückseite genommen, welche doch glatt ist. Sprich Du rollst auf Deinem Celboard mit Grat aus, stichst es aus, machst mit der Rückseite des Veiners Deinen Grat flacher (klappst es sozusagen auch zusammen, nur halt verkehrt herum) und nutzt dann erst die richtige Seite um Deine Struktur zu bekommen.
Hoffe ich habe mich jetzt verständlich ausgedrückt smiley

Liebe Grüße
Nici

Danke Brigitte

Okay, so geht es also auch. :)
 
Kallisto die linken sind Arancatörtchen ein 90er Revival :)
Wolfgang, die Therapie muss ja anschlagen, so gut wie das aussieht...!

Schokoladige Grüße,
Caro

www.mitliebegebacken.blogspot.de

Caro, du hast sicher die Tips

Caro, du hast sicher die Tips von Nici (was den Grat bei der Blütenherstellung betrifft) überlesen. Ich denke, damit kannst du dein Problem gut lösen.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

aha, Vatertag, Muttertag,

aha, Vatertag, Muttertag, Kindertag, da ist mir ja was entgangen.

Wolfgang, kommst du mit dem Sekowa ganz ohne Bäckerhefe aus?
@ caro, Arancatörtchen sagen mir nichts. Sieht aus wie mit Frischkäse gebacken.

Sekowa ist eine Art Sauerteig

Sekowa ist eine Art Sauerteig, das auch ein Triebmittel ist wo man dann keine Backhefe mehr braucht. Allerdings müsste ich dann Grundansatz, Granulat verwenden und einen Vorteig über mind. 12 Std. mach mit so ca. 40-45% des Gesamtmehles. Wie beim 3-Stufen-Sauerteig ist die Gare in der Regel nicht  fix planbar und die Porung eher klein-mittel. Auch sollten um eine optimale Vergärung zu gewährleisten der Temperaturbereich von 28-30°C eingehalten werden.
Ich verwende den Sekowa-Grundteig rein zur geschmacklichen Abrundung von Vollkorn. Bei reinen Weizenbrötchen bringt es zudem durch die Säure ein besseres Aroma. Ohne Backhefe und nur mit Sekowa ist mir auch zeitlich einfach zu aufwendig. Habe ja den Grundteig portionsweise eingefroren und erspare mir dadurch die Gläschenhaltung im Kühlschrank.
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf hat schon wieder

Backwolf hat schon wieder wunderbare Milchbrötchen gebacken. Hast du denn noch Platz im Gefrierschrank?smiley
 
Heute gab es bei mir auch wieder mal etwas Süßes. Gebacken habe ich Linzer Schnitten, Pflaumenkuchen und Törtchen nach Marlas Sonnenaufgangstortenrezept. 
Die Linzer Schnittchen waren uns etwas zu süß, die anderen Sachen schmeckten prima.
toertchen.jpg

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Jetzt habe ich keinen Platz

Jetzt habe ich keinen Platz mehr Brigitte cheeky. Hast wieder Klasse gebacken, Deinem Rücken  scheint es auch wieder besser zu gehen.smiley

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Danke für die Erklärung Wolfgang. Brigitte, da hast du aber mal wieder voll zugeschlagen. Sieht alles sehr lecker aus. Bei mir ruht ein Weizenteig im Kühlschrank, der hat nun bis Morgen Zeit zum überlegen was er werden will. Heute gab es zum Feiertag einen Käse-Kirsch- Foto stelle ich noch ein.

klasse Therapie Wolfgang 

klasse Therapie Wolfgang wink

die Törtchen sind klasse, der Rest natürlich auch -  Brigitte, hast die in Silkonförmchen gemacht
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Backwolf schrieb:
Backwolf wrote:

 Deinem Rücken  scheint es auch wieder besser zu gehen.smiley

 
Stimmt! Im Moment komme  ich  einigermaßen zurecht.
 
 Bernd hast Recht, ich habe die Masse in Silikonförmchen gefüllt, Bisquit aufgelegt und gefroren. Im gefrorenen Zustand lassen die sich wunderbar herauslösen. Ich bin sonst kein Fan von Silikonbackformen, aber für solche Zwecke sind die Förmchen gut geeignet.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Hallo ihr Lieben,

Hallo ihr Lieben,
ich wollte mich kurz melden.
Süßes gab es nichts, aber dafür hier sehr schöne Werke zu bewundern.
Für alle meine Daumen hoch!
Nici,auch wenn es ursprünglich für Kinder gedacht ist, ich mag deine hübschen Sachen sehr!
Caro, auch du hast wie immer tolle süße Backwaren fabriziert, genau wie 
Brigitte, wo mir die Törtchen direkt in die Hand springen wollen. Sehr hübsch und appetitlich!
Milchbrötchen habe ich auch sehr gern, Wolfgang.
Ich hoffe, euch geht es allen besser!
Ich komme um "Pharmazie" nicht mehr drum rum. Neben dem üblichen darf nun die Dosis verdoppelt, plus Infusionstherapie gemacht werden.
Zum ....
Habe heute nur mal Baguettes gebacken.
 
liebe Grüße
Anett

 Anett ich hoffe, die

 Anett ich hoffe, die "Pharmazie" bringt dir nun endlich  Schmerzlinderung. So ungern man sich auch mit Medikamenten volldröhnen muss, ein dauernder starker Schmerz macht einen aber auch kaputt. Deshalb alles Liebe und eine hoffentlich baldige Besserung für dich.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Das ist der Käse-Kirsch.

kaesekirsch.gifDas ist der Käse-Kirsch. Hefeteig (von unten zu dunkel) Quark, Kirschen und oben drauf, Streusel, Puderzucker.
weizenbroetchen.gifUnd Weizenbrötchen, mit einem Roggenanteil von 10%. Vorteig und dann für 20 Std. in den Kühlschrank. Ich finde meine Brötchen könnten insgesamt einen besseren Bruch haben.
Anett, Brigitte und Wolfgang ich hoffe das Ihr bald wieder fit seit. Dauerschmerzen könnte ich gar nicht ab. Ich bin da ein richtiges Weichei.

@BerndK

@BerndK
Mmmmh, mit deinem Käse-Kirsch-Kuchen könntest du mich locken, Bernd. Der sieht nämlich sehr lecker aus.smiley  Auch die Brötchen finde ich gelungen, aber was meinst du mit dem Bruch?
Meinst du damit, dass die Einschnitte mehr aufreißen sollten?  Ich habe meine Probleme diesbezüglich gelöst, indem ich die Brötchen auf dem Schnitt liegend garen lasse. Also nach gut der Hälfte der Garzeit, werden die Teiglinge eingeschnitten (Klinge schräg halten dabei!) dann auf dem Schnitt liegend weiter gegart. Vor dem Einschießen dann wieder umdrehen, mit Wasser besprühen und backen.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

ja Brigitte das meinte ich.

ja Brigitte das meinte ich. und wie tief soll ich schneiden, frau Doktor?

   Ich schneide meist so 2cm

   Ich schneide meist so 2cm tief ein. Wenn du die Klinge richtig schräg (30°) hältst, reicht  auch ein flacherer Einschnitt.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Ich habe noch vergessen zu

Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass du den Schnitt wieder leicht zusammenlegen solltest, wenn du die Teiglinge auf den "Bauch" zum fertiggaren drehst.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Danke. Probiere ich mal aus.

Danke. Probiere ich mal aus.

BrigitteT schrieb:
BrigitteT wrote:

 Anett ich hoffe, die "Pharmazie" bringt dir nun endlich  Schmerzlinderung. So ungern man sich auch mit Medikamenten volldröhnen muss, ein dauernder starker Schmerz macht einen aber auch kaputt. Deshalb alles Liebe und eine hoffentlich baldige Besserung für dich.

 
Kann dieses nur unterschreiben. Drücke Dir die Daumen das es nur eine zeitlich begrenzte Angelegenheit ist.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

@Brigitte

@Brigitte
Hast geschrieben:  Also nach gut der Hälfte der Backzeit, werden die Teiglinge eingeschnitten (Klinge schräg halten dabei!) dann auf dem Schnitt liegend weiter gegart. Vor dem Einschießen dann wieder umdrehen, mit Wasser besprühen und backen.
Meinst sicherlich nach 'Hälfte der Garzeit' oder interpretiere ich nur falsch ?
 
Nehme auch an Bernd meint den Ausbund, ich habe es gelöst indem ich erst gar nicht einschneide cool
 
@Bernd
Ein Stück von dem Kuchen könnte ich gerade gebrauchen. Die Brötchen sehen gut aufgegangen und locker aus was die Hauptsache ist, ob nun der Ausbund richtig aufspringt oder nicht ist eine rein optische Sache für mich. Verkauft werden sie ja nicht, wo Optik eine Rolle spielt.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf schrieb:
Backwolf wrote:

@Brigitte
Hast geschrieben:  Also nach gut der Hälfte der Backzeit, werden die Teiglinge eingeschnitten (Klinge schräg halten dabei!) dann auf dem Schnitt liegend weiter gegart. Vor dem Einschießen dann wieder umdrehen, mit Wasser besprühen und backen.
Meinst sicherlich nach 'Hälfte der Garzeit' oder interpretiere ich nur falsch ? 
 

 
Ja, klar meinte ich die Garzeit. Danke Wolfgang, ich werde den Text gleich berichtigen.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

heute vor 8 Jahre ist unser

heute vor 8 Jahre ist unser "Kleiner" geboren... wow, wie schnell die Zeit doch vergeht 
Am Montag darf er Kuchen in die Schule mitbringen. smiley
Er hat sich Minion-Muffins gewünscht. 
Die Deko ist eben fertig geworden
 
minions.jpg

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Haha, die Kerle erinnern mich

Haha, die Kerle erinnern mich stark an die Dame neulich, die die Minion-Torte modelliert hatte. Da hat sich dein Kleiner doch Ideen abgeguckt, oder? ;)

hatte seit Wochen genaueste

hatte seit Wochen genaueste Arbeitsanweisungen vom Kleinen wie die Dinger aussehen sollen wink

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Die Muffins werden wieder

Die Muffins werden wieder absolute Renner bei den Kindern  werden. Herzliche Geburtstagsglückwünsche an Luca!

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

 

 
Sehr schön Bernd, aber zuwenig, eindeutig zuwenig. Es waren mehr bestellt! Sind die Aufleger aus Marzipan?

 

 
Auch ne Möglichkeit gar nicht zu schneiden. Ich fand den Teig sehr fest, was aber der Verarbeitung  zugutekamm. Ich glaube ich halte die Teige immer zu weich. Mir gefällt so eine lange Teigführung, da kann man eine richtig gute Beziehung aufbauen. CH hatte in einem früheren Leben mal in einer Bäckerei gearbeitet. Da hatte der Bäcker die Teige in einem Mixer in ein paar Minuten fertiggestellt.

Wieder klasse, letztes mal

Wieder klasse, letztes mal waren es Piraten und in 5 Jahren werden es wohl Blondinen sein wink. Herzlichen Glückwunsch auch von mir an Luca.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Animiert von Erika wurden

Animiert von Erika wurden erstmals Laugenbrezel aus Vollkornmehl gebacken. Sind besser aufgegangen als erwartet smiley
 
Laugenbrezel mit gesiebten Weizenvollkornmehl und Sesam als Aufstreu:
 
laugenbrezen.jpg
Nachtrag:
 
Hier noch eine aufgeschnittene Brezel, die mit reichlich Butter bestrichen nach schwäbische Art verzehrt wurde:
 
laugenbrezen_1.jpg

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

"meins" wie die duften und

"meins" wie die duften und auch noch mit Sesam gewürzt genau wie ich sie mag, danke ich Druck sie mir gleich aus und vernichte sie.
Ich mache nur den Vorteig mit Vollkorn das Rezept ist von Lutz aber die Brezen sind so gut und so lecker ich habe noch nie und nirgends bessere gegessen. Ich mache jede Woche mindestens einmal 10 Stück. Gleich morgen nehme ich mir zwei zu meiner kleinen Wanderung mit.

gute Vermehlung
Erika
"altes Brot ist nicht hart kein Brot das ist hart!"

Hallo Bernd,

Hallo Bernd,
das sind ja nette Muffins die kann man doch gar nicht essen weil sie so süß sind.
Alles Gute zum Geburtstag an Deinen Sohn.
Und Backwolf hat Recht üb schon mal Blondinen.

gute Vermehlung
Erika
"altes Brot ist nicht hart kein Brot das ist hart!"

Mit Sesam? 1x zu oft

Mit Sesam? 1x zu oft gezwirbelt? in der Mitte aufgeschnitten? Die Arme zu dick? Schwäbisch??? Nie und nimmer! Das ist eine Fischkopfbrezel!

Habe nie behauptet das es

Habe nie behauptet das es schwäbische Brezel sind, nur das ich sie nach schwäbische Art mit Butter verspeist habe. Zum belegen sind diese Brezeln besser, außer dem Bauch sind die schwäbischen Brezeln mir einfach zu mickrig.  Hatte im Stillen schon befürchtet sie würden Dir gefallen und Du wolltest das Rezept haben.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf schrieb:
Backwolf wrote:

Hatte im Stillen schon befürchtet sie würden Dir gefallen und Du wolltest das Rezept haben.

cheeky

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Wenn ich 'was belegen will

Wenn ich 'was belegen will dann nehme ich ein Laugenweckle, wopa. Die haben dann gar keine Löcher, da fällt nix durch. Ich dachte eigentlich auch immer, daß du die selbe Ansicht hattest...

Aber danke für's Rezeptangebot, ja :)

Stimmt Hajo, die Ansicht

Stimmt Hajo, die Ansicht vertrete ich normalerweise auch. Aber ich bin kein Fan von Laugenweckle, mal Laugenbrezel mit gekochten Schinken ist ok und da kann nichts durchfallen.  Ich bin absoluter Anhänger von Käselaugenstangen mit geräucherten Schweinespeck, die noch gut warm gegessen der pure Genuss ist. Hatte nur weder den Käse noch Bauchspeck da und habe den ersten Test halt mit Vollkorn mit Brezel gemacht. 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch.