Backwoche vom 03.08. - 09.08.2014

19 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Backwoche vom 03.08. - 09.08.2014

Ich wünsche euch eine erfolgreiche Backwoche.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Die Eismaschine war wieder

Die Eismaschine war wieder tätig. Diese Mal wurde es ein Pistazieneis aus selbstgemachtem Pistazienmark.
pistazieneis.jpg

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

selbstgemachtes Pistazienmark

selbstgemachtes Pistazienmark, Brigitte du machst Sachen......

klasse, hast das Mark im

klasse, hast das Mark im Mörser gemacht oder mit dem Mixer?
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Bernd, ich habe das Mark

Bernd, ich habe das Mark (eigentlich ist es ja Paste smiley) nach deinem Haselnusspasterezept im Mixer gemacht. Weil ich kein Palmin zu hause hatte, habe ich einfach Kakaobutter als "Flüssigkeit" zugegeben. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

so hätte ich es auch gemacht,

so hätte ich es auch gemacht, mit Kakobutter natürlich noch besser. 
 
Hatte das Mark/Paste genügend Aroma - oder hast du die Pistazien zuvor angeröstet.... oder war es auch ohne abrösten der Pistazienkerne ok so ?
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Ich habe die Pistazien ganz

Ich habe die Pistazien ganz leicht angeröstet. Vielleicht wäre es aber auch ohne Anrösten gegangen.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

so passt es dann hat es

so passt es dann hat es sicher ein klasse Aroma.

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

BrigitteT schrieb:
BrigitteT wrote:

Bernd, ich habe das Mark (eigentlich ist es ja Paste smiley) nach deinem Haselnusspasterezept im Mixer gemacht. Weil ich kein Palmin zu hause hatte, habe ich einfach Kakaobutter als "Flüssigkeit" zugegeben. 

 
Hallo Brigitte,
 
das sieht sehr lecker aus. Hast Du danach noch klein gehackte Pistazien mit dazu getan oder ist es "nur" ein cremiges Eis?
 
Liebe Grüße,
Lisa

Sommerflaute

Hallo, Brigitte du bist wirklich unermüdlich. Das Eis sieht toll aus!
 
Und Bernds Bäckerei aus der Vorwoche war wirklich auch ein Hingucker! Und bestimmt auch sehr lecker.
Also ich habe bisher wirklich nichts gebacken! Echt nicht. Außer einmal als es Pizza gab, da hab ich die Apfelrosen in pikant mit Salami und Schinken ausprobiert, sieht auch sehr schön aus.
Diese Woche steht noch ne Hochzeit an. ihr wisst ja, was das bedeutet :).
Ich hoffe, mein Ofen ist nicht beleidigt, so wie Bernds, wenn es was ohne Zucker gibt.

Schokoladige Grüße,
Caro

www.mitliebegebacken.blogspot.de

@LisaT

@LisaT
Lisa ich habe das Eis ohne Pistazienstückchen gefroren. Vielleicht mache ich aber beim nächsten Versuch einen Pistazienkrokant und rühre diese Stückchen dann zum Schluss unter das fertige Eis.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

BrigitteT schrieb:
BrigitteT wrote:

@LisaT
Lisa ich habe das Eis ohne Pistazienstückchen gefroren. Vielleicht mache ich aber beim nächsten Versuch einen Pistazienkrokant und rühre diese Stückchen dann zum Schluss unter das fertige Eis.

Ja Brigitte, dass wird der Knaller. Schön in's Tütchen und ab dsmit in's Münsterland.....

Hallo miteinander,

Hallo miteinander,
ja, ich leb auch noch ;-).
Bewundern tu ich die schönen Sachen hier regelmäßig, nur mit dem eigenen Schreiben hapert es derzeit.
 
Bernd,
deine Kirsch- Nuss-Roulade hat bestimmt allen gemundet und die Himbeertörtchen gehen immer!
Eigentlich sind sie viel zu schön zum essen.
 
Brigitte,
ich hätte auch gern den Johannisbeer-Rahmkuchen probiert.
Passierst du die Früchtchen oder legst du sie so auf?
Du wirst noch, oder besser bist es schon, eine recht Eismeisterin!
Ich bin ja eher für die gehaltvolleren Sorten- zu den Fruchtigen brauch ich deswegen gern was dazu.
Pistazieneis muss ich auch unbedingt mal machen.
Es gibt eine Sorte, die sind ganz besonders grün- aber richtig grün, davon haben wir mal für ein Menü salzige Pistazienbutter gemacht- war sehr Klasse. Leider sind die auch sehr teuer.
Deine hübschen Törtchen sind ja eine reine Augenweide!
Ich habe nach Vorbild von deinem Aprikosenkuchen einen Pflaumenkuchen gebacken.
Der Rest vom Baum war zu wenig, um meinen gängigen Kuchen davon zu backen, da kam mir dein Rezept gerade recht!
Ich habe mal schnell ein Stück probiert, bevor er gleich in den TK geht.
Schmeckt ganz wunderbar- als einzige Zugabe (neben der Auswechslung Pflaumen gegen Aprikosen) habe ich ordentlich Butter-Zimt-Streusel darauf gestreut - ich mag das Knuspern so gern...
Schön ist mein Anschnittfoto sicher nicht, aber man sieht das Innenleben.
img_2644.jpg
img_2646.jpg
 
Außerdem gab es letzte Woche noch ein paar Burger Buns, nach einem Rezept vom Homebaking Blog.
Das sind die, die mir von all den Rezepten dazu, die ich schon mal gebacken habe, am besten schmecken.
img_2643.jpg
Hier habe ich vergessen ein Anschnittfoto zu machen. Sie sind gleichmäßig fein bis mittelporig, locker und wattig.
 
Wolfgang,
sehr schöne Brötchen!
Was für Vorteile bringt denn der Sekowa Grundteig?
Und wie muss ich mir den Geschmack vorstellen?
 
Ist der schnell aufbereitet und zum Direktführen geeignet?
Ich frage weil wir in Kürze nach Schweden fahren- Brot und Brötchen haben wir bis dato nur selten in "lecker" auftreiben können, sodass ich meist dann doch in der 2. Urlaubswoche angefangen habe Brötchen zu backen.
 
Nanu, Bernd K.,
was ist denn passiert, dass du nur Knäckebrot bekommst?
Da würde ich entschieden gegen protestieren! wink
 
liebe Grüße
Anett
 

Schöner Kuchen und Buns Anett

@Anett
 
Schöner Kuchen und Buns. Der Sekowa-Grundteig benutze ich nur als zusätzlichen Aromageber weil er eine milde Säure hat. Persönlich empfinde den Grundteig aromatischer als die üblichen Weizensauer . Benutze ja keine Typenmehle mehr und mit Weizenvollkorn gefällt mir der Grundteig am Besten - mal 2 kg Sekowa-Grundsauer hergestellt und portioniert einfroren.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Anett, schöner Pflaumenkuchen

Anett, schöner Pflaumenkuchen die Brötchen sowieso. Ich bin auf Diät und habe ausserdem wenig Zeit zum Backen. Aber am Wochenende wird gegrillt und dann backe ich das Sommerbrot vom Hajo als Baguette.
@Wolfgang, warum bringen die gekauften Brötchen nur ca. 50 g. auf die Waage, meine ca 90 g.? Bei gleichem Volumen. Warum haben die gekauften so große Luftlöcher?

@muffin

@muffin
Anett dein Pflaumenkuchen sieht zum Anbeißen aus. Die Streusel darauf sind eine gute Idee. Auch die Buns gefallen mir sehr. Das ist aber auch etwas, was ich noch nie gebacken habe. Es gibt also noch viiiiiiiieeeeel Neues zum Nachbacken. 
@Kallisto
Ach, ich habe ja gar nicht mitbekommen, dass du auf Diät bist. Tja, dann muss ich das Pistazienkrokanteis wohl leider selber essen cheeky
 
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@ Bernd (K)

@ Bernd (K)
 
Deine Frage kann ich nicht beantworten, da ich weder welche gekauft habe noch eines aufgeschnitten gesehen habe. Nehme aber an, das es an den Backhilfsmittel liegt was dem Teig Volumen und sehr gute Gärstabilität verleiht.  Optisch sehen sie jedoch auch kleiner aus wie die aus Typenmehl - vielleicht ist es auch nur optische Täuschung.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Muffins KReationen sehen auch

Muffins KReationen sehen auch wunderbar aus, der Kuchen erinnert mich sofort an die Backkünste meiner Oma. devil

Danke für deine Antwort

Danke für deine Antwort Wolfgang.