Getreidemühle

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Getreidemühle

Nun ist sie endlich da, meine Salzburger Getreidemühle. 2 feinmaschige Siebe (0,2 und 0,4 mm Maschenweite) hat mir mein hauseigener Mehlsiebbauer auch schon gebaut. 
getreidemuehle.jpg

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

wow, da hast dir aber ein

wow, da hast dir aber ein tolles Teil gegönnt yes
Da bin ich mal gespannt wie sich die neue Mühöe auf deine Backwaren auswirken.
 
Wolfgang wird sich sicher auch freuen, hat nun jemanden mit dem er fachsimpeln kann  wink

 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Ahhh, das Teil ist

Ahhh, das Teil ist eingetroffen yes.  Die MT5 passt auch noch super auf die Arbeitsplatte.   Schöne Siebe, brauchst aber noch ein grobes Sieb zum vorsieben - dürfte sonst mit den beiden feinen Sieben schnell ein Grauen werden..
 
Wünsche Dir viel Freude mit der Mühle, obwohl mit einer Salzburger kann man nur Freude haben und ein tolles Mehl.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Danke euch  Ich hoffe, dass

Danke euchsmiley  Ich hoffe, dass ich noch lange backen kann, damit sich die Anschaffung lohnt. Nun muss ich nur noch Getreide zum Mahlen besorgen, dann kann es losgehen. Eine Frage habe ich aber auch gleich und zwar, ob ich das Mehl frischgemahlen verbacken  oder besser eine Weile lagern sollte, um optimale Ergebnisse zu erreichen?

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Das ist eine Glaubenssache.

Das ist eine Glaubenssache. Die Einen behaupten das Vollkornmehl sollte man ein paar Tage lagern und manche Gewerbebetriebe bzw. Vollkornbäckereien verbacken gleich das frisch gemahlene.  Ich persönlich verbacke das Vollkornmehl sofort bzw. mahle, siebe es am Vortag und setze das Quellstück an.
 
Ganzes Getreide von der Mühle, Erzeuger oder online zu besorgen ist nicht das Problem.  Das Getreide von Herrn Jung ist sehr gut, die Kleie wird viel feiner und gleichmäßiger vermahlen als beim Getreide vom hiesigen Erzeuger.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Danke dir Wolfgang. 

Danke dir Wolfgang. 

Backwolf wrote:

 
  Das Getreide von Herrn Jung ist sehr gut, die Kleie wird viel feiner und gleichmäßiger vermahlen als beim Getreide vom hiesigen Erzeuger.

Dann hoffen wir mal, dass der Gute zu Pfingsten wieder bei Manz ist.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Glaube schon Brigitte, musst

Glaube schon Brigitte, musst allerdings das Getreide vorbestellen. 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

hallo zusammen,

hallo zusammen,
 
also, so richtig verstehen tu ich das mit dem Aussieben nicht. Warum siebt ihr das gemahlene Korn, ist das denn dann noch Vollkornmehl?
Viele Grüße
BerndK

Bei den Haushaltsmühlen, wo

Bei den Haushaltsmühlen, wo das Mehl mit einem Mahlgang hergestellt wird bleibt es immer Vollkorn. Ich mag zwar den kräftigen Geschmack von Vollkorn, aber nicht so die grossen Kleiestücke und Kleiemengen. Kleie braucht bekanntlich viel Flüssigkeit zum quellen, was man bei bei vielen Gebäcken eben nicht hat - hier hilft eine Siebung. Ob man nun den Kleieanteil im Mehl durch sieben oder mischen mit Typenmehl mindert ist eine Glaubenssache.  
 
 
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

aha, danke.

aha, danke.