Backwoche vom 9.9. -15.9.2012

141 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Wie kann ich denn den Beitag

Wie kann ich denn den Beitag auch bei FB in der Gruppe anzeigen?

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Huhu,

Huhu,
 
selber backe ich im Moment leider nicht, wird aber noch kommen.
Ich habe sogar festgestellt, dass ich nicht einmal mein letztes Brot, das Hanfsamenbrot, rezeptlich festgehalten hatte. Fotos hatte ich zwar gemacht und Notizen hingeschmiert. Allerdings kann ich das nun, nach so langer Zeit, nicht mehr 100 %ig nachvollziehen .
Das ist mir vorher nie passiert. Da habe ich gebacken, Fotos gemacht, Rezept eingetippt und ins Forum eingestellt.
 
Aber nun wird wieder alles besser .
 
Dafür habt Ihr alle sehr schön gebacken. Eins leckerer als das andere. Besonders gut haben mir Zimtwickel, Toffifee-Kuchen (das Rezept muss ich mir unbedingt mal anschauen), Hesses Brötchen, Kinderschokolade-Cupcakes...., ok ich höre hier auf..., gefallen.
 
So, ich muss nun noch ein paar Rezepte suchen gehen......
 

Liebe Grüße

Martina

zweimal ja Brigitte 

zweimal ja Brigitte smiley

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

BrigitteT wrote:
BrigitteT wrote:

Wie kann ich denn den Beitag auch bei FB in der Gruppe anzeigen?

 
also den Beitrag selber weiss ich nicht, da habe ich mich auch schon gefragt, aber die Rezepte, das geht. Einfach den Link oben kopieren und bei FB einfügen - für den rest müssen wir hajo fragen

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

mmmmh lecker eure Werke, ich

mmmmh lecker eure Werke, ich sag´s ja yeswink

BrigitteT wrote:

Zwiebel-Specke - Dinette ist  fast das Gleiche, aber mit Weizenteig, oder?  Heute abend, wenn der Zwiebelkuchen nochmal warm gemacht wird, schmeckt er fast noch besser.

nicht unbedingt, Brigitte. Die Dinette oder Blooz, wie sie auch im Schwabenländle nördlicher von Bernd´s Heimat genannt werden, wurden beim Bäuerlichen Backtag nach den Brotebacken gerichtet und in das Backrohr im Holzbackofen geschoben.
Da wurde gerade der Teig dafür genommen aus dem auch das Brot gebacken wurde, alo Weizen, Roggen, Dinkel oder gemischt.
Wohin gegen im Schwarzwald & Elsass der Flammkuchen vor dem Brotbacken hergestellt wurde, weil die Öfen nach dem aufheizen höhere Temperaturen hatten und für den Flammes diese ideal waren.
Also wurde zum einen die hohe Anfangstemperatur genutzt (Flammkuchen), zum anderen anderen die Restwärme (Dinette oder Blooz).
*********************
Dann noch der Anschnitt vom Zimtwickel, den stell ich in der Rezeptdatenbank ein.

vorhin war noch meine Enkelin zu Besuch. Sie darf noch keine solchen Wickel essen.
Aber Opa übt schwer, damit sie gleichbleibend gut sind.

gut, daß wir gesprochen haben !

liebe Grüße euer Waldi !

wow - Waldi - ich sagte ja ,

wow - Waldi - ich sagte ja , dass der klasse wird - und wenigee Hefe hätte es nicht sein dürfen cool
Dein Beitrag zu den Dinnete ist super, aber ich backe morgen kein Brot, sondern mach einfach einen Weizenteig blush

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Waldi dein Zimtwickel sieht

Waldi dein Zimtwickel sieht 1A aus und die Erklärung zur Dinette hast du auch ganz prima gemacht.
Bei uns ist dieses Wochenende Kirmes, die Kirmesburschen und die Musikanten ziehen gerade von Haus zu Haus, spendieren ein hochprozentiges Schlückchen  und spielen anschließend  ein Ständchen.
 
Waldi, deine Enkelin ist ja groß geworden. Wie  schnell doch die Zeit vergeht ..... Warum darf sie denn noch keine Zimtwickel essen?

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

BrigitteT wrote:
BrigitteT wrote:

Waldi dein Zimtwickel sieht 1A aus und die Erklärung zur Dinette hast du auch ganz prima gemacht.
Bei uns ist dieses Wochenende Kirmes, die Kirmesburschen und die Musikanten ziehen gerade von Haus zu Haus, spendieren ein hochprozentiges Schlückchen  und spielen anschließend  ein Ständchen.

Danke freut mich sehr.
......und was bekommen die Kirmesburschen für ihre Leistung wink

BrigitteT wrote:

Waldi, deine Enkelin ist ja groß geworden. Wie  schnell doch die Zeit vergeht ..... Warum darf sie denn noch keine Zimtwickel essen?

Sie ist erst 9 Monate alt und fängt erst an Brotrinden zu knabbern.
Klar, Zimtwickel ist auch aus Hefeteig und hat Rinde, aber Sie soll das essen, was Ma § Pa ihr geben. wink

gut, daß wir gesprochen haben !

liebe Grüße euer Waldi !

waldi wrote:
waldi wrote:

......und was bekommen die Kirmesburschen für ihre Leistung wink

 
Die bekommen natürlich einen Obulus in ihre Sammelbüchse.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Bitte um "Hülfe", wie füge

Bitte um "Hülfe", wie füge ich denn da ein Bild herein, bin leider zu b... dazu ?
 

Gruß Michaela
________________________________
Gute Gedanken haben eine starke Macht!

Keine Panik Michaela!  Das

Keine Panik Michaela!  Das Einstellen von Bildern ist hier ein bisschen anders. Sieht am Anfang kompliziert aus, aber wenn du es einmal gemacht  hast, klappt das prima.
Ich habe hier eine bildliche Anleitung erstellt. Vielleicht hilft dir das weiter. Eine weitere Erklärung gibt es in den FAQ auch von Hajo.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Danke!


So, zweiter Versuch. Danke für die Hilfe, Brigitte.
Das war mein heutiger Samstag, 6 kg Mühlviertler Schwarzbrot, diesmal mit 60 % Roggenvollmehl. Ich backe momentan nicht so häufig, aber alle 3-4 Wochen vieeeel Brot, das muss sein.
 

Gruß Michaela
________________________________
Gute Gedanken haben eine starke Macht!

Boah, die vielen Brote. Na

Boah, die vielen Brote. smiley Na siehst du, und  dass mit dem kleinen Bild schaffst du auch noch.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Toll, jetzt hat es geklappt.

Toll, jetzt hat es geklappt. yesUnd die Brotversorgung der nächsten Wochen ist auch gesichert.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Toastbrot, ungetoastet :-)

Auch wenn die Piccola Panetteria zur Zeit als Küchenersatz herhalten muss, kann ich es nicht lassen zwischendurch auch etwas zu backen.
 
Heute gabe es Toastbrot. Das linke ist als Zopf in die Form gekommen, das rechte gevierteilt. Der Zopf hat den Deckel der Form während dem Backen ca. 2 cm angehoben. Das gevierteilte Brot war artig und ist deshalb auch schön rechteckig geworden.

 

#next_pages_container { width: 5px; hight: 5px; position: absolute; top: -100px; left: -100px; z-index: 2147483647 !important; }

 

Ciao
Werner

www.cucinaepiu.de
www.kleine-panetteria.de

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken!

Wow, das sind ja wieder tolle

Wow, das sind ja wieder tolle Sachen!! Waldi, dein Zimtwickel hat mich inspiriert für eine Variante ohne Zucker!!
Ich musste heute meinen Spaziergang unterbrechen und wieder nach Hause eilen.....

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

Oooooch Steinpilze!!!!!*neid

Oooooch Steinpilze!!!!!*neid,neid,neid*smiley Bei uns gibt es dieses Jahr überhaupt keine Pilze. Es war viel zu trocken. Trocknest du die Pilze oimelchen? Oder gibts Rührei mit Pilzen und Schinken?
 
Ich habe heute Laugenbrötchen gebacken. Dem Teig hatte ich Lievito madre zugesetzt. Die Brötchen sind ganz leicht und locker geworden. Was 
mich allerdings stört, sind die Bläschen auf der Oberfläche. Bernd, weißt du Rat, was die Ursache sein könnte?
?
 
Werner, deine Toastbrote sehen wie gemalt aus. Toll!

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Heute kommt man aus dem

Heute kommt man aus dem Staunen gar nicht raus - ich denke wir haben unseren Forennamen  100 % richtig heraus gesucht

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Brigitte, googel mal die

Brigitte, googel mal die "Laugenbibel" von Ulmer Spatz. Da gibt es auch eine Seite mit den häufigsten Fehlern.
 
So weit ich mich erinnere, können die Bläschen u.a., dann entstehen, wenn man die gelaugten Teiglinge vor dem Backen noch eine Weile stehen lässt - ws das so bei dir? Man solls halt nur direkt vor dem Backen machen.
 
 
Oimlechen, das mit dem Zucker versteh ich gut. Ich hatte ja mehrmals versucht Vegi zu werden und z.b. auch Zucker zu eliminieren... hab es letztlich einfach nicht geschafft. Wenn Du die Diabetes mit der Ernährungsumstelllung in den Griff bekommen hast: Respekt und alle Achtung!

Danke Gerhard, die

Danke Gerhard, die Laugenbibel habe ich mir schon ausgedruckt. Ich habe die Brötchen so gemacht wie immer, also sofort nach dem Laugen gebacken. Einzig, der Teig war etwas weicher als sonst. Evt. ist das Mehr an Feuchtigkeit die Ursache.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Zu weicher Teig und zu kurz

Zu weicher Teig und zu kurz abgestanden - verhautet sind immer ein Indiz fūr die Bläschen - Brigitte

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

oimelchen wrote:
oimelchen wrote:

Wow, das sind ja wieder tolle Sachen!!

da stimme ich dir zu, wird ja immer doller, so gefällt es mir wink

oimelchen wrote:

Waldi, dein Zimtwickel hat mich inspiriert für eine Variante ohne Zucker!!

............ und was nimmst du als ersatz, oder machst du eine deftige Variabte, dann passt aber der Zimt wieder nicht.

oimelchen wrote:

Ich musste heute meinen Spaziergang unterbrechen und wieder nach Hause eilen.....

aaaah Vorbereitung für die Zimtwickel denke ich mal wink

gut, daß wir gesprochen haben !

liebe Grüße euer Waldi !

Ja Brigitte, ich trockne die

Ja Brigitte, ich trockne die Pilze :-) der Dörrautomat läuft.
Gerhard, habe keine Diabetes mehr und bin Vegetarier.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

Waldi, ich versuche eine

Waldi, ich versuche eine Variante mit Apfelmus ohne Zucker mit gwmahlenen Mandeln und Zimt. Der Teig ist dann auch ohne Zucker.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

auch nicht übel, brauchst

auch nicht übel, brauchst aber schon süsse Äpfel und weniger Milch denke ich mal.

gut, daß wir gesprochen haben !

liebe Grüße euer Waldi !

Danke Bernd, das hatte ich

Danke Bernd, das hatte ich fast vermutet. Naja sie schmeckten trotzdem ganz wunderbar.
 
Oimelchen, dein  zuckerfreier Backversuch könnte mir auch gefallen. Bin gespannt auf das Ergebnis. Kannst (oder möchtest) du auch kein Stevia verwenden?

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Wow hier war die erste Woche

Wow hier war die erste Woche ja schon mächtig was los smiley
 
Hatte mir kürzlich mal so zum Vergleich zu meinem Weizen ST einen Lievito madre nach Brigittes Anleitung gezüchtet http://www.backfreaks.de/node/52
Zum Testen hab ich Kaisersemmeln gebacken, die mit beiden Varianten wunderbar geworden sind, toller Ofentrieb bei beiden Varianten, geschmacklich fand ich die Variante mit dem normalen Weizen ST etwas aromatischer.
Möchte jetzt hier nicht noch mal alles doppelt schreiben, wen es interessiert, weitere Infos zum Backtest sieh hier: http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=96969#96969

 
 

Liebe Backgrüße
Marla

Klasse Backvergleich wieder,

Klasse Backvergleich wieder, Marla. Und deine  Brötchen sehen toll aus. Für mich zeigt dein Vergleich, dass so ziemlich der einzige Unterschied in den unterschiedlichen Führungsarten liegt. Der LM kann direkt aus dem Kühlschrank verwendet werden, der Weizensauerteig sollte vor dem Backen eine warme Führung erfahren. Für jemanden, der, wie ich.  oft  auch süße Gebäcke ohne Backhefezusatz bäckt, ist wahrscheinlich der LM vorteilhafter als ein Weizensauerteig mit etwas mehr Säure. Bei allen  anderen Weizengebäcken kann man mit  einen triebstarken Weizensauerteig genau so gute Ergebnisse erreichen wie mit einem LM.
Danke für den Test, war wiedermal sehr interessant.smiley

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Nein, Waldi, keine süssen

Nein, Waldi, keine süssen Äpfel smiley
Brigitte, ich habe früher mit Stevia und Sukrin gebacken, aber Stevia schmeckt mir nicht - ist wie früher der Unterschied von Cola und Cola light und bei Sukrin triggert es wieder das Verlangen nach Süssem. Während meiner Wanderung im Frühjahr von Mora nach Stockholm hatte ein Verein zuckerfreie Nussschnecken aufgestellt, leider haben die Damen das Rezept nicht rausgerückt und die waren vom Geschmack her absolut super. Ich habe aber bei einem secondhand Laden wieder alte Back- und Kochbücher gefunden. Ich glaube in einem sind noch Rezepte für "süsses" ohne Zucker. Werde das noch genau anschauen.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

Zitat:
Quote:

Bei allen  anderen Weizengebäcken kann man mit  einen triebstarken Weizensauerteig genau so gute Ergebnisse erreichen wie mit einem LM.

Ja stimmt Brigitte, der Unteschied ist echt nur im Geschmack und hier auch nur minimal. 
Wenn man öfters auch mal spontan backt dann ist der LM besser geeignet, da man ihn direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten kann.
Da ich nicht so sehr viel mit Weizen ST backen, werde ich meinen normalen Weizen ST behalten und den LM beim nächsten Mal ganz verarbeiten. War aber echt interessant das mal im dirketen Vergleich zu sehen und zu schmecken wink
 

Liebe Backgrüße
Marla

 

 
Stephan, ich kann auch nichts mit Süßstoff essen oder trinken. Irgendwie schmecke ich das sofort und es ist dann wie eine Sperre beim Schlucken.  Ich bin gespannt, was du herausfindest in deinen Backbüchern.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Brigitte, ich habe das Rezept

Brigitte, ich habe das Rezept gefunden. Muss noch ein paar Zutaten kaufen.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

Hmm diese ganzen Brote und

Hmm diese ganzen Brote und Brötchen, ich kann das gar nicht alles aufzählen und einzeln würdigen! ;-)
 
Also ich hab gestern auch mal den Backlöffel geschwungen bzw. die Kenwood angeworfen und es gibt zweierlei:
1) Den Eierlikörkuchen, Rezept nur minimal anders als das von Brigitte

 
2) Absolug göttliche Mandelbiskuits, nach Bernard. Und das Rezept ist so simpel. Ich oute mich jetzt mal als felselfest überzeugter Fan der Bernard-Rezepte:
http://www.lacuisinedebernard.com/2010/12/les-biscuits-aux-amandes.htmluits
Es waren drei Bleche, ich glaub eins wurde schon gestern Abend gleich aufgefuttert. Aber frisch ist halt doch am besten, da kann die Tupperdose noch so dicht sein... Werd an einer Übersetzung basteln!

Sag übrigens keiner, die Franzosen seien unpraktisch - der braune Zucker aus Wissenbourg ist in einem schraubbaren Plastiksack, ließ sich bestens dosieren und den Rest muss ich nicht in ein Glas umfüllen...
 

Hui, das sieht aber alles

Hui, das sieht aber alles lecker aus, Gerhard. Ich freue mich schon auf die Übersetzung des Mandelkeksrezeptes.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@hiwwelhubber

@hiwwelhubber
 
Der Link führt aber nur auf die Seite, nicht auf das Rezept. Habe das Rezept aber dennoch gefunden, sehr schöne Schritt-für-Schritt Erklärung mit Bildern. Übersetzung dürfte kein Problem sein, ist ja nicht viel Text.  Danke auf jeden Fall für den Link, den kannte ich noch gar nicht. Ich schaue mir mal die anderen Rezepte an. ....Das Rezept für "Biscuits aux amandes" habe ich mir allerdings schon notiert ;)
 
Mir ist aufgefallen, dass Du die Mandelkekse wesentlich heller gelassen hast, als Bernard es getan hat. Ist das Absicht?

Liebe Grüße

Martina

... Oops und sorry, ich hatte

... Oops und sorry, ich hatte den Link gar nicht probiert und dachte, das ginge.
Manche Seiten sind halt etwas eigenartig angelegt, aber was soll's :-)
 
Heller sind die Kekse sicher durch den aneren Zucker... und das Foto :D
Dunkler wären sie aber fast verbrannt...

Für die Übersetzung der

Für die Übersetzung der Mandelbiskuits schon jetzt mal danke, da ich leider kein französisch kann...
 

Gruß Michaela
________________________________
Gute Gedanken haben eine starke Macht!

 

 
Hallo Michaela, hier sind sie schon ;-)  http://www.backfreaks.de/node/355

LG
Lenta

;-)

Danke!!!!  

Danke!!!!
 

Gruß Michaela
________________________________
Gute Gedanken haben eine starke Macht!

  Aber gerne doch

 
Aber gerne doch smiley

LG
Lenta

;-)

Seiten