Amaretto-Kirsch-Torte

Bild des Benutzers mehdi

Beschreibung

Amaretto-Kirsch-Torte

Zusammenfassung

Ertrag
Portionen
Quellenach Schnuppschnüss und Chili und Ciabatta
Zubereitungszeit
Kochdauer
Gesamtzeit

Zutaten

 
Boden
1 Dsn.
Sauerkirschen
200 g
Mehl
1 Prise(n)
Salz
1⁄2 Pckg.
Backpulver
125 g
Butter
100 g
Zucker
3
Eier
3 EL
Amaretto
75 g
Amarettini
 
Creme
8 Blatt
Gelatine
120 g
Puderzucker
2
Eigelb
500 g
Magerquark
40 ml
Amaretto
400 g
Sahne

Anleitung

Den Backofen auf 165°C vorheizen. Die Kirschen in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen.

Die Butter mit den Rührbesen des Handrührgeräts schaumig schlagen, den Zucker und die Vanille dazugeben und weiterrühren. Die Eier nacheinander gut unterrühren.

Amaretto zufügen und kurz unterrühren. Die Mehlmischung mit einem Schneebesen zügig einarbeiten. Dann die unzerkleinerten Amarettini und anschließend die Kirschen mit einem Teigschaber unterheben.

Den Teig  in eine Springform (24 cm) geben und 40 Minuten backen. Auskühlen lassen, Backrahmen umlegen.

Die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen. Puderzucker und schaumig schlagen. Die Mascarpone zugeben und auf niedriger Stufe glatt rühren.

Den Amaretto erhitzen (nicht kochen), vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Gelatinemischung unter Rühren in die Creme geben, Creme kalt stellen.

Die Sahne steif schlagen. Sobald die Amarettocreme beginnt zu gelieren, die Sahne unterziehen und die Creme auf dem erkalteten Kuchen glatt streichen. Den Kuchen in der Form kalt stellen. Abschließend nach Wunsch ausdekorieren.

Kategorie: 

Es muss selbstverständlich

Es muss selbstverständlich ein Glas Sauerkirschen sein, diese Einheit habe ich aber nicht gesehen.
 
Ist das sonst so i. O.?
 

wunderbar Martina - hast auch

wunderbar Martina - hast auch alles richtig in die Rezept Datenbank eingestellt smiley