Weißer Mohngugelhupf

Bild des Benutzers simaluni

Beschreibung

....ein besonderes Geschmackserlebnis wird euch bescheren, er ist saftig, sehr flaumig und auergewöhnlich gut.
Werde ihn wiedermachen und mit dunkler Schoko testen.

 

Zusammenfassung

Ertrag
Portionen
QuelleEigentüftelei
Zubereitungszeit
Kochdauer
Gesamtzeit

Zutaten

100 g
Mohn (frisch gemahlen)
250 g
Weißwein oder Most
 
1/2 Vanilleschote, das Mark
1 EL
Honig
1 EL
Zwetschkenmus/Powidl
1 EL
Mohn - oder Nussöl
130 g
weiße Schokolade (erweicht und abgekühlt)
150 g
Butter (erweicht)
150 g
Zucker
6
Eier
200 g
Mehl (universal oder glatt/griffig)
  Pckg.
Weinstein-Backpulver
1 Prise(n)
Salz
150 g
Powidl (Zwetschkenmarmelade)
10 ml
Inländer Rum
120 g
Schokoröllchen (von weißer Schokolade)

Anleitung

Mohn mit Wein und Honig sowie Vanillemark einkochen, bis die Flüssigkeit fast gänzlich verdunstet ist. Dann die Marmelade und das Öl darunterrühren, abkühlen lassen.
Die Butter mit der Schokolade gut cremig rühren, dann einzeln die Dotter rasch unterrühren. Das Eiklar mit Salz fast steif schlagen, dann löffelweise den Zucker glänzend steif ausschlagen. Die Mohnmasse in den Butterabtrieb einrühren. Jetzt das mit Backpulver versiebte Mehl mit dem Kochlöffel unterrühren. 1/3 vom Eischnee gut untermischen, restl. Eischnee schön locker und vorsichtig unterheben. In eine gebutterte oder mit Trennfett vorbereitete Gugelhupfform füllen.

Bei 175 ° C 45-50 Min. O/U backen.

Den noch warmen Hupf mit erhitzter, passierter Zwetschkenmarmelade / Powidl rundum einpinseln., abkühlen. lassen, dann gut mit geriebener weißer Schokolade dick bestreuen.

Kategorie: 

genau nach diesem Rezept habe

genau nach diesem Rezept habe ich auch gebacken, sehr lecker smiley

Sieglinde du hast einen

Sieglinde du hast einen wunderbaren Kuchen gebacken. Den mache ich mit Sicherheit auch mal nach.

...ja, diesen Hupf hab mag

...ja, diesen Hupf hab mag meine Mam besonders gerne, weil er besonders saftig ist und einige Tage bleibt.
Gestern hatte ich Lust auf einen Marmorkuchen, werd ihn in die Backwoche stellen.
 
LG Linde

Sag Bernd warum verwendest Du

Sag Bernd warum verwendest Du Weinsteinbackpulver und kein "normales" Backpulver??

Darin wird  anstelle von

Darin wird  anstelle von Phosphat Weinstein als Säuerungsmittel verwendet wird.Es handelt sich hierbei um das Salz der Weinsäure, das bei der Weinherstellung als Nebenprodukt anfällt. Ist gesünder als Phosphat und das Gebäck schmeckt nicht so "seifig"

Der Mohnguglhupf hatte mich

Der Mohnguglhupf hatte mich auch schon angelacht. Danke für das Einstellen des Rezeptes. Auf meine Nachfrage hatte ja mal wieder keiner reagiert :(
 
Ich finde den Anteil des Alkohols schon ziemlich heftig und würde das in einem Kuchen eigentlich nicht so gerne haben wollen. Könnte man den Weißwein durch Apfelsaft ersetzen, ohne gänzlich eine totale Verfälschung der Konsistenz oder des Geschmacks zu verlieren?
 
LG, mehdi

Du schreibst mal wieder

Du schreibst mal wieder keiner reagiert -  mehdi, habe ich was nicht beantwortet? blush

Wenn ein Rezept  nicht von mir ist,  überlasse ich es lieber dem User es einzustellen.
Den Weisswein kannst sicher ersetzen, der Geschmack wird sich  sicher verändern un dem orig. nicht ebenbürtig sein - aber dadurch, dass der Mohn im Weisswein gekocht wird merkst eh nichts mehr davon ;) 

...mit Apfelsaft könntest den

...mit Apfelsaft könntest den Mohn kochen, eventuell dann die Zuckermenge ein klein wenig reduzieren.
Ansonsten hat Bernd schon erklärt, dass sich der Alkohol herauskocht; er gibt diesbezüglich sein Aroma her.