Vakuumgeräte

36 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Vakuumgeräte

Selektiert aus dem Thread ' Waffeleisen für belgische Waffeln'

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Booah, alles weg :-(.

 
Also noch mal in Kurzfassung.
 
Hallo mehdi,
ich muss lachen, weil ich mich vor ein paar Tagen genau damit beschäftigt hatte.
Mein Favorit war/ist das von Domo, welches wendet.
Ich habe mich von der Begeisterung der Anwender leiten lassen.
Nun, wenn es Quatsch ist, muss ich noch mal drüber nachdenken.
 
Ich gebe Wolfgang uneingeschränkt recht, dass man sich ordentliches Gerät kauft.
Ich habe heute morgen vollkommen angenervt, einen neuen Vakuumierer gekauft. 
Wir haben noch nciht ganz 1 Jahr einen von Caso VC200, der hat 2 Schweißnähte und unserer schafft es, dass keine von beiden ununterbrochen dicht ist.
Nun ist das immer ganz schade für die Lebensmittel, Fleisch, vorallem  Wild, was wir einfrieren, also kommt jetzt einer von LaVa.
Ist eine Menge Geld, aber 3x schlecht ausgegeben ist wahrscheinlich teurer als 1x richtig.
Nun backe ich die Waffeln- NUR animiert von Wolfgangs, letzte Woche eingestellten Brandteigwaffeln! wink, mal für gelegentlichen Genuß.
Somit werde ich keine 1000€ und auch keine 160€uronen dafür ausgeben, vorallem nach der heute morgen Aktion nicht.
Ich werde noch mal vergleichen was die Leute berichten von dem ohne wenden Domo Waffeleisen und das mit dem "mit" wenden vergleichen.
Und dann kann ich auch mit backen.smiley
 
liebe Grüße
Anett

 

 
Vielleicht waren die Beutel einfach zu dick und die Schweisshitze von Caso-Geräte konnten sie nicht richtig verschmelzen. Ich benutze gewerbliche Beutel, da auch mein Schweissgerät ein gewerbliches ist. Die Beutel sollten zum Gerät bzw. zur Leistung passen. So teuer sind die LaVA nicht, mein kleines hat schon vor 13 Jahren auf dem Schlachthof  knapp 1000 DM gekostet.
 
Waffelteige soweit sie nicht zu flüssig sind werden bei mir gleichmäßig mittels Dressierbeutel und Lochtülle in das Waffeleisen gespritzt - optimale Befüllung so möglich und diese Wenderei ist überflüssig. Mache ich übrigens auch bei meinen kleinen Kuchen und Muffins so mit dem entsprechenden Teig.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Anett, ich hatte mir vor der

Anett, ich hatte mir vor der grossen Wanderung den Foodsaver 2240 gekauft und bin vollends zufrieden damit. Er macht zwar nur eine Naht, aber eine zweite kann man ja auch so noch machen. Ich verwendete normale Haushaltbeutel und auch die mitgelieferten. Die Haushaltbeutel sind nicht zu empfehlen, da sie eine ganz glatte Oberfläche haben und das Vakuum so nicht richtig erzeugt werden kann.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

 

 

oimelchen wrote:

. Die Haushaltbeutel sind nicht zu empfehlen, da sie eine ganz glatte Oberfläche haben und das Vakuum so nicht richtig erzeugt werden kann.

Kommt auf das System drauf an. Bei Zangengeräte (Beutel wird eingeklemmt) trifft es aber zu 99 % zu.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
@ muffin
 
Ich werde dann berichten. Die Domo, die nicht wendet, ist praktisch schon bestellt .
 
Du frierst viel Wild ein? Ist Dein Mann auch Jäger, oder habt Ihr nur eine gute Quelle?
 
Ein Vakuumierer steht bei mir auch an. Es soll auf jeden Fall ein LaVa werden. Nur über den Typ bin ich mir noch nicht im Klaren. Entweder der V200 premium oder der V300 premium.
 
Vielleicht könnte hier auch jemand mal was Schlaues sagen. Beide erzeugen den selben Unterdruck, haben beide eine 2-fach Schweißnaht und können sanft vakuumieren (bei dem 200er würde ich die Option dazu nehmen). Würde der V200premium reichen?
 
Der Preisunterschied beträgt nur 60 Euro, aber wenn es überflüssig ist, muss ich die nicht ausgeben.
 

Liebe Grüße

Martina

 

 
Hallo, 
Wolfgang,
ich verwende immer nur die Beutel, die für das System hergestellt sind.
Die Beutel sind gut, nur das Gerät ist Mist- das Schweißband ist an 2 Stellen geknittert, ich habe darauf geachtet die Pause beim Schweißen einzuhalten, auch wenn es mir gegen den Strich ging, wie man so schön sagt.
 
Stephan,
danke für deinen Hinweis, wir hatten das auch erst im Visier, uns aber für den  LaVa entschieden, damit kann man z.B. auch Flüssigkeiten vakuumieren, dass ist super, wenn man marinieren möchte, oder Sous Vide garen.
 
mehdi,
wir haben den V300 bestellt.
Er hat zwar nur 1 Naht, aber wenn die dicht ist, ist es ja genug, wenn man unsicher ist, kann man noch eine drauf machen.
Das LCP, LCS, weiß ich nicht, ob das was ist, was man unbedingt braucht.
Dafür hat dieser 1cm mehr Schweißband- macht was aus, wenn man Hundefutter mit in den Urlaub nimmt wink
Ja, mein Mann geht zur Jagd.
 
Zu den Waffeln zurück:
dann lass ich mir das Domo "ohne" Wenden  schenken, dafür wäre das andere "mit" wenden nämlich zu teuer gewesen cheeky
es hat doch alles seine Vor- und Nachteile, es kommt nur auf die Betrachtungsweise an.
 
liebe Grüße
Anett
 

 

 
Anett, auch mit meinem Geräte kann ich Flüssigkeiten vakuumieren smiley.
Danke für die Info Backwolf, das wusste ich noch nicht.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

 

 
Stephan,
echt?
Das ist gut. Jetzt ist es eh zu spät und ich denke mit dem LaVa haben wir trotzdem keinen Fehler gemacht smiley
Ich bin ganz wehmütig. Dieses Jahr gibt es kein "Löppis" mehr für michcrying dabei steht einiges auf meiner Suchliste.
Die Waffeleisen in den Löppis sind mir auch aufgefallen, ich habe mir sagen lassen, dass man damit gute Waffeln backen kann.
 
liebe Grüße
Anett

 

Ja, Anett 

Ja, Anett smiley

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

 

 

muffin wrote:

wir haben den V300 bestellt.
Er hat zwar nur 1 Naht, aber wenn die dicht ist, ist es ja genug, wenn man unsicher ist, kann man noch eine drauf machen.
Das LCP, LCS, weiß ich nicht, ob das was ist, was man unbedingt braucht.
Dafür hat dieser 1cm mehr Schweißband- macht was aus, wenn man Hundefutter mit in den Urlaub nimmt wink 

 
Dann hast Du Dich ja auch für das Gerät mit dem Manometer entschieden, oder aus welchem Grund hast Du nicht den V200 genommen?
Das wäre doch auch der Unterschied zwischen dem V200 prem. und dem V300 prem., oder nicht? Nutzt man das Teil tatsächlich?
Den einen cm mehr Schweißband brauche ich nicht, da habe ich lieber eine 2. Schweißnaht.
 
Vielleicht hat noch jemand anderes einen konstruktiven Beitrag?
 

Liebe Grüße

Martina

Wenn das Gerät richtig

Wenn das Gerät richtig schweißt und was taugt, so langt eine Schweissnaht. Selbst meine haben alle nur eine Naht. Ich bevorzuge Geräte mit Manometer, da man eine bessere Kontrolle hat als wenn da nur eine LED-Lampe leuchtet - vorrausgesetzt das Manometer ist präzise.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 

Backwolf wrote:

Wenn das Gerät richtig schweißt und was taugt, so langt eine Schweissnaht. Selbst meine haben alle nur eine Naht. Ich bevorzuge Geräte mit Manometer, da man eine bessere Kontrolle hat als wenn da nur eine LED-Lampe leuchtet - vorrausgesetzt das Manometer ist präzise.

 
Mmhm, bei dem LaVa gehe ich schon davon aus, dass es was taugt. Bei der Schweißnaht war ich mir nicht sicher und dachte: Sicher ist sicher. Geht man also davon aus, dass das Monometer präzise ist, was bei einem LaVa doch stark anzunehmen ist, wäre also doch eher der V300 prem. im Rennen.

Liebe Grüße

Martina

 

 
2 Nähte sind zwar sicherer, aber nicht bei guten Geräten erforderlich. Kommt auch auf die Naht drauf an, ist sie sehr dünn dann lieber 2fach. Aus meiner Praxis heraus ist es nicht immer möglich einen Beutel völlig faltenfrei einzulegen, da das Füllgut z.b. Hähnchenflügel, Hühnerkeulen etc. unterschiedliche Höhen haben und der Beutel manchmal knapp bemessen ist - mit Manometer kann man sehen ob trotzdem das maximum an Luft gezogen wird. Beutel sollen ja nicht zu gross sein und der Füllgutmenge entsprechen.  In den meisten Werbungsfilmen etc. wird Gefriergut  gezeigt wo ein sauberes, glattes einschweissen kein Problem darstellt.

 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Hallo,
 
mehdi,
Manometer muss sein, schon wenn man mal Kuchen vakuumieren möchte.
Ich habe heute damit ein Reh vakuumiert. Ich bin sehr zufrieden.
Ich würde dir aber doch zum Premium raten, nicht wegen der 2. Schweißnaht, die eine ist schön dick, aber wegen dem schließenblush, man soll sich die Geräte doch vorher anschauen, dann hätte ich gewusst, dass ich den Deckel erst festhalten muss, bis er sich angesaugt hat...
Naja es gibt schlimmeres, aber ich kannte das nicht und die ersten 2 Tüten waren etwas fummelig.
Ganz fein ist, dass ich das Gefriergut vorher in normale Gefrierbeutel packen, die einmal umschlagen und dann in die guten Vakuumierbeutel geben kann.
Somit könnte und kann man diese noch mal benutzen und das Gefriergut ist doppelt geschützt.
 
viele Grüße
Anett

 

 

 

muffin wrote:

Ganz fein ist, dass ich das Gefriergut vorher in normale Gefrierbeutel packen, die einmal umschlagen und dann in die guten Vakuumierbeutel geben kann.
Somit könnte und kann man diese noch mal benutzen und das Gefriergut ist doppelt geschützt.
 
viele Grüße
Anett
 

Ich benutze gute und starke Gefrierbeutel mehrfach, bis sie zu klein sein - wasche sie mit Spülmittel und Wasser sauber und danach trocknen lassen.  Vor was soll doppelt geschützt helfen ? - Gefrierbrand gibt es nicht wenn sie richtig vacuumiert sind und das Beutelmaterial wirklich luftdicht dicht. Für einmalige Benutzung verwende ich einfache Siegelrandbeutel wie man sie auf dem Schlachthof bzw. bei Metzgereizubehör kaufen kann.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Hallo Wolfgang, 
 
dass ist der "Schwabentipp" von LaVawink, ist eine saubere Angelegenheit.

Tipp aus dem Schwabenland: Sie können, um den Vakuumbeutel stets sauber zu halten für Ihre Produkte einen Haushalts-Gefrierbeutel verwenden und in diesen die Ware geben, den Haushaltsbeutel einmal umschlagen und dann ab in den Vakuumierbeutel. Die Luft wird durch die hohe Vakuumleistung eines Lava Vakuumiergerätes auch aus dem dünnen Innenbeutel abgesaugt, der Vakuumierbeutel bleibt sauber und Sie können diesen das nächste mal wieder einsetzen.

 
Mir gefällt das.
Aber machen "müssen" muss man es nicht.
Starke Vakuumierbeutel haben wir immer, ich habe noch ein großes Sortiment von Caso da, ob ich die auch mit dem LaVa  benutzen kann?
Wofür nimmst du denn diese dünnen Siegelrandbeutel, z.B. ?
 
viele Grüße
Anett

 

 
@Anett
 
Ich verwende sie für Alles.  Da mein Hauptgeräte ein kleiner Kammervaccuumierer ist kann ich nur bis 21 cm Breite einschweissen, was mir zu 95 % langt. Für den Rest nehme ich mein Vacsy Gerät oder den Zangenvaccuumierer von Marx - ja ich habe 3 Geräte . Für Vacsy und Marx verwende ich dann die teueren Spezialbeutel bzw. schweisse sie von der Rolle abgenommen zurecht., meist 10-15 cm länger als ich sie brauche. Benutze ja die teueren Beutel ein paar mal bis sie selbst für Hühnerbrust zu klein sind.
 
Ob Du die von Caso bei Lava verwenden kannst, musst Du ausprobieren. Ist das Material zu dünn wird die Schweissnaht durchschmoren, bei zu dick wird  die Naht evtl. nicht nichtig geschweisst sein. Bei mir sind die Beutel egal für den Kammervaccuumierer, da ich Vaccuumierzeit und  Schweisstemperatur einstellen kann - bei mir fremden Material nehme ich einen Beutel und teste die Einstellung bis sie optimal ist.
 
Der Schwabentipp ist es wie mit der Schwäbischen Eisenbahn ( nur noch der Geiskopf an der Leine)  oder den 7 Schwaben , könnte allerdings auch von einem Bürger von Schilda stammen. Um einen Beutel sauber zu halten, verbrauche ich zusätzlich einen Beutel den ich dann entsorge - sorry, da ist auswaschen billiger und Abwaschwasser hat man in der Regel täglich.
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Wolfgang,
 
danke für deine Erfahrungswerte und Infos!
Du hast wirklich eine Top-Ausstattung.
 
liebe Grüße
Anett

 

 
Vorsicht bei den Siegelrandbeutel, auf einer Seite habe ich sie mit 95 my gesehen und diese können nicht bei Lava verwendet werden. Gut möglich das auch die Beutel bei Fleischereieinkauf nur 95 my sind, da Kammervacuumierer verwendet werden. Eine Angabe von my steht nicht auf den Packungen drauf. 
 
Übrigens Anett: Start saftende Teile oder mariniertes Fleisch wickel ich vor dem Einschweissen mit Frischhaltefolie, dann ist die Sauerei nicht so gross wink
 
Brauchte noch ein paar Deckel und habe sie zum Testen mal bei LaVa bestellt nebst Handpumpe und Saftstop. Die Deckel kosten nur die Hälfte wie von Vacsy, mal sehen  wie es damit aussieht. Die eine Pumpe muckt schon beim Luft abziehen und wird ausgetauscht werden müssen, gut nach ca. 15 Jahren bei mind. 1er täglichen Benutzung muss auch das beste Teil mal den Dienst quittieren - tausche ich halt mit der Pumpe vom Vacu-Gerät aus .  Mal sehen ob ich mir dann ein Lava zulege als neues Gerät, die Pumpe kostet ja schon mittlerweile fast 200 Euro (damals hat sie 85 DM gekostet)  und lohnt sich deshalb nicht.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Musste gerade noch Hähncheninnenfilets einschweissen und habe ein Bild gemacht. Hier 99,8 % Vacuum gezogen mit dem Kammervacuumierer:

Beutel Siegelrand  135 x 180 mm

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Hallo Back-Wolfgang smiley,
 
danke! Das ist sehr interessant für mich.
 
So ein Kammervakuumierer ist schon toll, ich wusste nur nicht, dass es die für den Hausgebrauch gibt.
 
Dein Trick mit der Frischhaltefolie hat was. Den werde ich auf alle Fälle testen.
Mit den Siegelrandbeuteln, hatte ich bei LaVa gelesen, dass die 120my empfehlen.
Wo bekommst du denn die Unterlage her, auf die du die Hähncheninnenfilets gebettet hast?
Bei LaVa haben sie nur die Lachsbretter zum Schutz vor Knochen.
 
Für was nimmst du denn die Behälter? Für tgl.Lebensmittel?
Ich hatte hin und her überlegt, aber beim her war ich stehen geblieben.
Und dann habe ich noch mal eine Frage, Brot, Brötchen und Kuchen lohnt sich doch nicht, zu vakuumieren,um sie länger frisch zu halten, außerhalb des TK´s? Oder?
Benutzt du die Behälter auch zum einmachen/konservieren von Twist off Gläsern? 
In der Bedienanleitung steht, man könne die Twist off nach dem Einfüllen in so einen Behälter stecken, vakuumieren und bräuchte nicht mehr einkochen. ?
liebe Grüße
Anett

 

 
@Muffin
 
Bin zwar nicht sparsam was Geräte angeht und Zutaten angeht, bei anderen Dingen bin ich meist schlimmer als die Schwabenwink. Die Unterlagen bekomme ich mit der Post  geliefert - Verpackungskarton wird zugeschnitten, falls es keine dicke Pappe ist und dann einfach etwas Alufolie drumgelegt und fertig.
 
Habe keine Behälter gekauft, sondern die einzelnen Deckel. Als Behählter für die Deckel dienen Schüssel, Gläser etc, im Prinzip alles was einen glatten Rand hat. Nicht nur Zwist-Off Deckel gehen sondern auch Einmachgläser, ein Grund warum ich halt vor 15 Jahren mir das Vacsy-System gekauft habe. Mittlerweile wurde das System von vielen Herstellern kopiert. Beim vakuumieren mit Gefäß und Deckel spielt es keine Rolle ob das Gefaß voll, halbvoll oder weniger Inhalt hat. Teilweise habe ich selbstgemachte Soßen schon 4 Mon. und länger im Kühlschrank und einkochen tue ich schon lange nicht mehr - einfach kochend einfüllen und vakuum ziehen. Bei Unterdruck kocht es dann noch etwas, deshalb alles nicht ganz weichkochen. Bei Speisen, Nüsse und kandierte Früchten z.b. Deckel ab, Speise bzw. Nüsse etc. entnehmen und wieder vakuumieren. Was ich sehr viel mache ist den restlichen Doseninhalt den ich z.Z. nicht brauche in ein Glas umfüllen und vakuumieren, bin somit nicht an baldigsten Verbrauch abhängig.

 
Brot, Brötchen und Kuchen vakuumiere ich nicht, weder für den täglichen Gebrauch noch zum einfrieren. Diese Gebäcke sind ja luftig und selbst schonendes einschweissen (was immer da sein soll) zieht auch die Luft aus dem Gebäck raus - sieht man schön am Video wie sich das Brot etwas verformt. Selbst wenn es nur zu 65% vakuum ist, so sind noch 35% Luft  vorhanden die mit der Zeit vereisen bzw.  Reif bilden. Wenn man solche Gebäcke wirklich vakuumieren will, so bräuchte man ein Kammervakuumierer mit Begasung - hier wird Luft durch Gas ersetzt wie z.b. bei Chips-Tüten. Wo es von der Form her Sinn macht, wird es mit Frischhaltefolie umwickelt. Ein Grund warum ich nur kleine Brote backe und diese komplett einfriere und keine Scheiben etc.
 
Du siehst das Feld mit vakuumieren ist gross und manigfaltig und nicht nur ein Stück Braten. Deshalb lege ich Wert auf ein Vacuumgerät das mir höchstmögliches Vacuum bietet. Heute Morgen ist jetzt die Pumpe verreckt, habe damit schon die letzten Monaten gerechnet - gut, die andere Pumpe aus dem Geräte genommen. Allerdings habe ich mir schon ein neues Gerät bestellt.cool
 
Das neue Gerät ist gleiche Firma wie man Mini-Vac der schon mittlerweile wie man sehen kann über 1400 Euro kostet - Wahnsinn wie sich der Preis in den 12 Jahren nach oben entwickelt hat. Das sind dann meine beiden Schätzchen:
http://www.vac-star-shop.de/229/vac-star-easy-vakuumiergeraet/
http://www.vac-star-shop.de/171/vac-star-mini-vac-kammer-vakuumiergerat/

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
@Backwolf
 
Du hast Dir zwei Vakuumiergeräte gekauft? Für über 1.500 Euro?? Ich glaube, ich brauche ein Sauerstoffzelt .

Liebe Grüße

Martina

 

 

mehdi wrote:

@Backwolf
 
Du hast Dir zwei Vakuumiergeräte gekauft? Für über 1.500 Euro?? Ich glaube, ich brauche ein Sauerstoffzelt .

Nein Martina, den Mini-Vac habe ich vor über 12 Jahren gekauft und der funktioniert einwandfrei. Habe nur das Zangenteil gekauft. 
Hätte es aber gemacht, wenn der Mini-Vac auch den Geist aufgegeben hätte wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Backwolf-gang,
 
dass ist der Wahnsinn.
Danke für die perfekten Anregungen zum vakuumieren smiley.
 
liebe Grüße
Anett

Der Wahnsinn ist unendlich,

Der Wahnsinn ist unendlich, habe gestern noch nebenbei Schalen aus Melanin fürs vakuumieren gefunden. Die gibt es in verschiedenen Größen, die kleinste ist 15 x 20 cm und 1 cm hoch - ideal für geräucherte Forellenfilets, Nieren oder sonst flaches was meistens etwas zerdrückt wird und dann saftet. Die Teile kann man immer wieder verwenden, bin am überlegen ob ich mir da ein paar anschaffe.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Wolfgang,
jetzt muss ich doch noch mal nachfragen, ob ich dich richtig verstehe.
Du kaufst NUR die Deckel, die Gefäße nimmst du aus deinem Bestand, oder wie eben berichtet, diese aus Melanin (ich überlegte bisher immer, wenn ich an diesen im Regal vorbei ging, wer sich die wohl für was kaufen mag wink)
 
Ich hätte Bedenken gehabt, dass die Deckel dann nicht passen, oder der Vorgang nicht korrekt ausgeführt werden kann.
Wenn das so geht umso besser.
 
viele Grüße
Anett

 

 

 
@Anett
 
Hast es richtig verstanden, nur die Deckel. Die Deckel haben je nach System und Hersteller eine kleinere oder breitere Silikondichtung, welche die möglichen Gefässdurchmesser bestimmen. Das Gefäßdurchmesser darf nicht kleiner oder grösser wie die Silikoneinlage sein.  Hier ein Bild von einem Vacsy-Deckel zum besseren Verständnis, wie sie bei Lava sind werde ich wohl nächste Woche sehen.
 

Vakuumdeckel für Gefässe mit einen Durchmesser von 16-18 cm

 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Wolfgang,

Wolfgang,
danke, dass ist wirklich genial.
Ich weiss gar nicht, weshalb ich noch nciht früher auf diese Anwendung gekommen bin.
...hat mir wohl noch keiner so bewusst gemacht, fein das du die Besipielanwendungen erläutert hast!yes
 
liebe Grüße
Anett

Heute sind die Deckel und das

Heute sind die Deckel und das Vakuumgerät eingetroffen und wurde mal getestet.
 
Das Vakuumgerät hält was es verspricht. Deckel auf, Beutelrand rein, Klappe runter und Start - halten und/oder runterdrücken der Klappe nicht notwendig, Geräte sieht automatische Vakuum und verschweisst. Es gibt ein akustisches Signal wenn der Beutel verschweisst ist und die Schweissnaht etwas abgekühlt. Die Schweissnaht ist breit, sauber und hat ein winziges quadratisches Muster, entgegen der üblichen glatten Naht. Bei Wurst etc. sollte man die Pulse-Funktion besser benutzen (zieht nur Vakuum, solange man die Taste drückt), sonst werden die Scheiben noch dünner wink
 

 
Die Deckel sind gegenüber wesentlich vom Material dünner und nicht so stabil etc. wie die von Vacsy. Allerdings für den Zweck reicht es dicke. Das Vakuum ist binnen ca. 20-25 Sekunden mit der Handpumpe gezogen, selbst bei ca. halber Schüsselinhalt. Beim integrierten Vacuumanzeiger sieht man wenn das Vakuum erreicht ist, merke es allerdings schon beim hochziehen des Kolbens der Pumpe - allerdings wenn man es mit dem Gerät zieht ist dieser orangene Anzeige schon hilfreich.
 

 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Hallo Backwolf - gang,

Hallo Backwolf - gang,
 
Glückwunsch zu deinen neuen Errungenschaften.
Mensch das Gerät ist ja günstiger als das was wir gekauft habenfrown, bei wohl ähnlicher Eignung.
Hättest du nicht früher dein Wissen darüber mitteilen können crying.
 
Spass beiseite, eigene Blödheit. wink
 
Aha, dass sind also Wurstscheiben, ich hatte gerätselt ;-).
 
viele Grüße
Anett

Kann damit alles machen was

Kann damit alles machen was der V300 auch kann und zieht mehr Vakuum - leider habe ich keinen Adapter der für die Deckeln von Lava oder Vacsy passen. Finde auch nichts im Netz, außer ich kaufe einen Saugadapter und einen Deckel von einer anderen Firma. 
 
Leider kann ich auf den Seiten von Lava etc. nicht genau den Anschluss der Saugvorrichtung ersehen, da die Bilder zu klein sind. Wäre sehr nett, wenn Besitzer eines Lava mal schauen könnte ob der Anschluss identisch ist, wobei der mittlere Schlitt hierbei keine Bedeutung hat . Ebenso eigentlich egal wenn der Pin etwas länger ist. Hier mein Anschluss zum Vergleich:
 

Durchmesser des vorder Pins 5 mm und 10 mm lang. Evt. kann ich die Absaugvorrichtung von Lava verwenden und ich spare mir den Deckel eines 3. Systems.
 
@Anett
 
War auch im Fleischereigrosshandel heute und habe kleine Melaninschalen bekommen (15 x 20 cm). Gleich 10 Stck genommen, nebst Fleisch etc. Selbst volles Vacuum hat die Wurst diesmal vetragen:
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf- gang,

Backwolf- gang,
ich fotografier dir das, aber jetzt geht es nicht.
Heute am Abend denk ich, schaffe ich es.
 
liebe Grüße
Anett

  So, vielleicht hilft dir

  So, vielleicht hilft dir das weiter.
Dein Ansatz sieht etwas anders aus. Vorn ist der Durchmesser auch 5mm, der hintere Teil hat 10mm und verjüngt sich zum Ende wieder.
 
Musst du noch was wissen?
 
viele Grüße
Anett

Vielen Dank Anett, das ist

Vielen Dank Anett, das ist ausreichend. Sollte eigentlich passen und wenn nicht setze ich ein Stückchen Silikonschlauch dazwischen, Hauptsache da ist eine Stelle mit 5 mm damit der Verbindungsschlauch auf beiden Seiten dicht sitzt.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch.