Feiner Konditor-Christstollen

Beschreibung

 
Exklusiver Konditor-Christstollen
-mürb-saftig und aromatisch-
 
Dieser üppige rheinische Stollen ist eine Sünde wert, ein langjährig erprobtes und immerzu verbessertes Rezept!
Hinweis: Alle TL-Angaben sind gestrichene!

Zusammenfassung

Ertrag
ganze Christstollen
Zubereitungszeit
Kochdauer
Gesamtzeit

Zutaten

1200 g
Sultaninen (gute, gern australische)
300 g
Orangeat (feingehackt)
100 g
Zitronat (feingehackt)
400 ml
Rum (54%)
500 ml
Wasser
300 g
Eigelb
300 g
Vollmilch
4 Prise(n)
Safran (gemahlen, (2 Schatullen))
4
Vanilleschoten (ausgekratzt, gern auch Tahiti)
2 TL
Ceylon-Zimt (gemahlen)
1 TL
Kardamom (gemahlen)
1⁄3 TL
Nelken (gemahlen)
1⁄2 TL
Muskatblüte (gemahlen)
1⁄2 TL
Ingwer (gemahlen)
2
Orangen (kleine aromatische, Schale davon)
2
Tonkabohnen (gerieben)
250 g
Mandeln (blanchiert, gehackt und geröstet)
1000 g
Mehl (Type 550)
300 g
Mehl (Type 405)
1100 g
Butter (weich)
70 g
Hefe frisch (mit wenig Wasser aufgeschlemmt)
230 g
Zucker
15 g
Salz
800 g
Marzipan (nach Wunsch) (gute Qualität)
600 g
Butterschmalz (flüssig)
300 g
Feinzucker (keine normale Raffinade)
200 g
Dekorpuderzucker

Anleitung

 
1-2 Tage vorher:
Gewürzmischung:
Gewürze,Eigelb, Milch, ausgekrazte Schoten vermengen und im Kühlschrank ziehen lassen
Früchtemischung:
Trockenfrüchte, Rum, Wasser vermengen und ziehen lassen, vor der Teigzugabe abtropfen lassen
 
Teigbereitung:
Zunächst Mehl, Zucker, Salz, Gewürzmischung, Hefe, verkneten bis sich ein fester, binder Teig ergibt, Butter nach und nach unterkneten bis ein elastischer glatter Teig entstanden ist, zuletzt Früchtemischung und Mandeln kurz, behutsam aber gründlich unterkneten, die Früchte dürfen nicht zerdrückt werden! Teig 2h bei Zimmertemperatur ruhen lassen und anschließend in die gebutterten Stollenformen abfüllen, gegebenenfalls Marziparollen einlegen und bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen bis sich der Teig merklich anhebt und lockert (sehr knappe Gare).Falls keine Formen vorhanden sind, Teigstücke in gewünschter Stollengröße abwiegen und rechteckig formen, flach drücken und  kühl stellen bis die Teigplatten sich verfestigen, anschließend formen und zur Gare stellen (bis zur knappen Gare), anschließend wieder mindestens 60 min kühlen vor dem Einschießen. Formstollen bei 165-170 Grad je nach Größe der Form 60-80 min abbacken. Handgeformte Stollen hingegen zunächst bei 200-210 Grad einschießen, nach 15 min runterschalten auf 170 Grad und 35-50 min fertig backen.
Stollen noch gut warm abwechselnd 2-3 mal mit heißem Butterfett einpinseln und mit Feinzucker bestreuen (auch die Unterseite!), anschließend vollständig auskühlen lassen, mit süßem Schnee bepudern und mindestens 2 Wochen luftdicht verpackt an einem kühlen Ort durchziehen lassen.
 

Kategorie: