Waage oder Löffelwaage

31 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Waage oder Löffelwaage

Hallo,
ich erinnere mich noch, dass Oimelchen da auch schon mal nachgefragt hatte, ich finde es aber nicht mehr.
Nun las ich gerade die Gewürzmischungen und mir fiel sofort ein, was ich besorgen wollte.
Ich suche eine Waage,die ab 0,1g misst.
Ab wann beginnen denn die Löffelwaagen?
Wo bekommt man die am besten?
 
liebe Grüße
Anett
 

Solch kleine Mengen kannst du

Solch kleine Mengen kannst du gut mit der Löffelwaage wiegen, Anett. Meine wiegt von 0,1 - 300g. Eine Löffelwaage hatte ich bei Aldi gekauft, die andere (mit 2 unterschiedlich großen Löffeln) bei Tchibo.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

ich benutze eine Feinwaage,

ich benutze eine Feinwaage, empfinde es besser als eine Löffelwaage. Stephan hat sich auch eine bei Amaz.n gekauft.
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Ja, das stimmt Wolfgang. Ich

Ja, das stimmt Wolfgang. Ich habe mir auch eine Feinwaage bei Amaz.n gekauft und ich brauche die nun immer wenn ich meine Currymischungen herstelle oder bei Brotgewürzen und so weiter. Möchte keine andere mehr haben.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

Hallo Anett,

Hallo Anett,
also ich hab ne Löffelwaage und bin sehr zufrieden. Ob eine Feinwaqge besser ist weiss ich nicht. Die Löffelwaage hat hinten eine Öse und ich kann sie so immer an meine Stange mit allen Küchengeräten hängen, so ist sie griffbereit und braucht keinen Platz. Vielleicht ist die Feinwaage ETWAS genauer, aber man muss selbst entscheiden wie genau man es haben muss...
 
Hatte ich bei Conrad Elektronik für knapp 20 Öcken bestellt. Die woche dann eine weitere, als Geschenk, bei amazon für 11 Öcken, ich denke das ist ein super Preis..
 
Grüße vom HH.

Hallo,

Hallo,
danke Brigitte, Backwolf-gang, Stephan und HH!smiley
Jetzt habe ich nur noch zu überlegen.
Irgendwann mal, wenn mein Mann in Ruhestand geht, möchte er sich mehr mit dem Themen Räuchern und Wursten befassen.
Vielleicht wäre eine Feinwaage dann praktischer. ?
liebe Grüße
Anett

Jetzt müsste ich auch mal

Jetzt müsste ich auch mal googeln. Ketex scheint ein günstiges Angebot zu haben. Aber -- alle die ich gefunden habe sind doch recht Zwielicht. Die Spezifikationen sagen zwar fast alle, dass die Waage auf 0.1g genau anzeigen (außer Ketex', der spezifiziert gar nix ;) ), aber keine einzige sagt, wie genau sie wiegen. Anzeigegenauigkeit ist nunmal nicht gleich Messpraezision. Mal davon abgesehen davon, dass eine vernuenftige Messpraezision mit einer Löffelwaage vermtl nie erreichbar sein wird, solange der Benutzer sie in der Hand hält: Wenn der Löffel selbst sagen wir mal 10g wiegt und der Benutzer mit sagen wir mal 0.1G zittert, dann haben wir schon einen Messfehler von ca. 1g der gemittelt werden muss. Je nachdem wie das Ding sampelt bekommste wahrscheinlich 5-10% Fehler zusammen, d.h. 0.1g Messfehler sind nicht unwahrscheinlich, eher noch viel mehr.
Bevor ich nicht eine vernünftige Spec sehen würde, würde ich wohl auch eher in eine Feinwaage investieren. Und das selbst als Schwabe ;)

Hajo wieso zittern bei einer

Hajo wieso zittern bei einer Löffelwaage? Die liegt bei mir während des Messens  auf der Tischplatte. Wenn die Unterlage nicht stabil ist, wiegt sie  ja gar nicht. 
Anett, wenn du Platz genug hast für eine Feinwaage, dann kaufe dir lieber so ein Teil. Sollte meine jetzige Waage mal den Geist aufgeben, wäre das für mich auch eine Option.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Hajo, die Löffelwaagen sind

Hajo, die Löffelwaagen sind auch zum Hinlegen und meine Arbeitsfläche zittert eigentlich nur bei Erdbeben :-D
 
Die Frage ist dann eher: Will man 150% Genauigkeit oder ein Gerät, was praktisch zu handhaben ist - denn praktischer in einer fixen Verwengung ist die Löffelwaage alleman!

Ha, Brigitte, 2 Dumme = 1

Ha, Brigitte, 2 Dumme = 1 Gedanke! *lach*

(Kein Betreff)

cheeky

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Aha, das mit dem Hinlegen war

Aha, das mit dem Hinlegen war mir nicht bekannt. OK, der Faktor ist weg. Dennoch bleibe ich misstrauisch, nachdem kein Anbieter die Messgenauigkeit angibt...

Löffelwaager auf den Tisch

Löffelwaage auf den Tisch legen, das ist voll am Sinn und Konzeption dieser Waagenart vorbei - reiner Fehlkauf in meinen Augen, da kann man gleich eine Feinwaage kaufen und mit den entsprechenden Näpfchen ist man flexibler und genauso schnell .

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Mein lieber Wolf, sorry aber

Mein lieber Wolf, sorry aber DIESE Aussage ist ja wohl ziemlicher Schwachsinn und eine Löffelaage ja wohl mitnichten ein Fehlkauf, denn:
 
- Zum Aufschrauben z.B. eines Gewürzglases brauche ich eh beide Hände, lege die Waage also sowieso einfach einen Moment ab
- Das Auskippen z.B. in eine laufende Küchenmaschine (wo man nur wenig Platz dazu hat) geht durch den Griff bedeutend besser, als mit einem Schälchen
UND
- durch die Öse am Griff hat man die Wage griffbereit z.B. an der "Gerätestange" hängen, das ist praktischer, als diese aud dem Schrank oder Regal zu kramen
 
Schöne Grüße vom HH.

Also meine Löffelwaage ist

Also meine Löffelwaage ist auch kein Fehlkauf. Ich bin froh, dass ich sie habe. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

BrigitteT wrote:
BrigitteT wrote:

Also meine Löffelwaage ist auch kein Fehlkauf. Ich bin froh, dass ich sie habe. 

Stimme dir voll und ganz zu yes

Liebe Backgrüße
Marla

@HH

@HH
 
Mein Aussage ist es mit nichten, wenn dann schon eher Deine Antwort - sorry.
Du: legst den Loffel hin um Glas zu öffnen  -  ich: habe die Waage stehen
Du: Gehst mit dem Loffel ins Glas - ich: mit einem Eierlöffel, wenn die Öffnung zu eng wird. oder wir lassen Beide das Gewünschte in den Behältnissen rieseln.
Du: musst must die Menge korrekieren wenn es nicht sofort passt -  ich lasse es einfach in das Wiegeschälchen einstreuen bis zum gewünschten Gewicht.
Du : kippst dann den Inhalt vom Löffelchen in die lauftende Maschine - ich den Inhalt des Wiegeschälchens
Du: Hängst das Teil am Haken wo es dem Küchendunst ausgesetzt wird - ich lege die Waage  in den Hängeschrank (stehe eh davor) statt in eine Schublade, da ich solche Küchenleiste nicht habe weil ich sie unschön finde und sie nicht in meine Küche passen.
 
Ein Spalt von 5mm langt mir um das Schälchen zu entleeren und weniger wirst Du auch nicht brauchen. Sehe also keinerlei Vorteil vom Löffel gegenüber einer Feinwaage - höchstens das bei einer guten Feinwaage es präziser ist. Im übrigen kann man sich solche Spielereien auch schön reden, Hauptsache man ist persönlich damit zufrieden. Wie bereits geschrieben: In meinen Augen ein Fehlkauf - würde es sein, wenn ich mir so ein Teil kaufen würde.
 
@Brigitte
 
Wenn Du damit zufrieden bist, dann ist es ja gut und für Dich das Richtige. Es gibt Leute die kaufen sich einen Eierköpfer für gekochte Eier, ich nehme einfach das Messer wink - das Ergebnis ist in beiden Fällen gleich.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Noch was: 

Noch was: 
 
Brigitte hast Du schon 300g Zucker mit der Löffelwaage abgemessen ? - sie geht ja bis 300g, nur befürchte ich die Mulde wird dafür zu klein sein 
.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

... er kann es einfach nicht

... er kann es einfach nicht lassen, unser Messias :-D
 
Trotzdem lass ich mir nicht ausreden, was ich praktischer finde.
Ich denke, es muss möglich sein, dass jeder auf seine eigene Weise arbeitet und deshalb das eine oder andere Gerät besser findet :-D

Hiwwelhubber wrote:
Hiwwelhubber wrote:

Ich denke, es muss möglich sein, dass jeder auf seine eigene Weise arbeitet und deshalb das eine oder andere Gerät besser findet :-D

Das unterschreibe ich mal. Denn Nippes für den Haushalt wird gemacht, damit es Jemand praktisch und besser findet und gekauft wird.  wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Genau, und deshalb wirkt

Genau, und deshalb wirkt Backwolf ja auch, obwohl doch falten so viel besser ist.

ist zwar nicht mein Thema

ist zwar nicht mein Thema aber..........
das habe ich bei einer Beschreibung einer Löffelwaage gefunden.
Addierendes Wiegen bis zu 3000g. (fände ich zwar umständlich, steht aber so geschrieben) smiley
Halten Sie die Löffelwaage gerade oder platzieren Sie die Löffelwaage auf einem ebenen Untergrund.

gut, daß wir gesprochen haben !

liebe Grüße euer Waldi !

hajo wrote:
hajo wrote:

Genau, und deshalb wirkt Backwolf ja auch, obwohl doch falten so viel besser ist.

Richtig Hajo, wirken sollte man Denen überlassen die es können wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Genauso wie man Löffelwaagen

Genauso wie man Löffelwaagen denen überlassen soll, die sich mit dem wiegen auskennen. Ja.

Wird mir zu blöd hier, da ist

Wird mir zu blöd hier, da ist Bauer sucht Frau interessanter. Sinnlose Diskussionen usw. über Küchennippes und am Teig zerren führe ich nicht. Fachliche Diskussionen kann man halt wie bei Dieter hier nicht führen.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Bauer sucht Frau? Und ich

Bauer sucht Frau? Und ich dachte eigentlich zur Löffelwaage wäre alles gesagt. V.a. von Deiner Seite -- so besonders fachbezogen waren Deine letzten Postings ja nun nicht wirklich ;)

Stimmt Hajo, deshalb ist das

Stimmt Hajo, deshalb ist das Thema für mich abgeschlossen. Werde mir gründlichst überlegen ob ich hier auf Anfragen überhaupt noch reagiere und wenn ja dann auf welche.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

@Backwolf

@Backwolf
Gab verschiedene Ansichten zum Thema Löffelwaage, würde auch nicht sagen, dass die Diskussion Unsinn war.
Auch wenn  du das Teil unpraktisch findest, kann es für andere trotzdem praktisch sein, muss jeder für sich selbst entscheiden. wink
Habe eine Feinwaage und eine Löffelwaage und finde die Löffelwaage bei kleine Mengen besser geeignet,
auch wenn du anderer Meinung bist, werde ich die auch weiter benutzen.
Führen meist doch mehrere Wege ans Ziel, welchen Weg jemand nimmt, bleibt ihm selbst überlassenwink

Liebe Backgrüße
Marla

@Marla

@Marla
 
Habe nicht geschrieben, das Ihr sie nicht verwenden sollt, sondern was es in meinen Augen ist. Dein letzter Satz bestärkt mich bei Anfragen keine Meinung etc. zu äußern - wäre einfach nur sinnlos, da man meistens nicht gewillt über die Agumente der Anderen nachzudenken. Hatte mich vor Jahren auch mit einer Löffelwaage beschäftigt und einen Kauf aus mehreren Gründen verworfen. Manche besitzen die besagten Eierköpfer, Eidottertrenner und finden es praktischer wie ein Messer oder 2 Hände, sollen es machen wenn es sie in den kulinarischen Himmel befördert.
Werde eben wie in der Schlussphase bei Dieter lesen und lächelnwink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

sehe ich anders
Quote:

Dein letzter Satz bestärkt mich bei Anfragen keine Meinung etc. zu äußern - wäre einfach nur sinnlos, da man meistens nicht gewillt über die Agumente der Anderen nachzudenken

Wir sind alle unterschiedlich und gehen auch unterschiedlich die Dinge an, wenn für dich etwas einfacher und unkomplizierter ist, kann das bei mir  ganz anders sein und hab dann auch eine andere Meinung. 
Wenn du deshalb nicht mehr antworten möchtest, wäre das schade, ist deine Entscheidung,
Gerade wenn man verschiedene Meinungen und Argumente hört regt  das zum Nachdenken/Überdenken an und  ist hilfreich wenn man, wie hier in diesem Falle,  eine Feinwaage anschaffen möchte.wink

Liebe Backgrüße
Marla

Wolfgang warum möchtest du

Wolfgang warum möchtest du denn nicht mehr antworten? Wir haben alle unsere Argumente vorgebracht  und  Anett hat sich durch die Diskussion sicher schon lange eine Meinung gebildet, welche Waage sie sich kaufen wird. Auch andere User, die sich eine Waage kaufen wollen, können sich hier ihre Informationen herauspicken. Wir, die eine Löffelwaage haben, sind glücklich und zufrieden damit und wenn  mal etwas kaputt geht, kann man evt. neu nachdenken. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.