Backwoche vom 25.11. - 01.12.2012

115 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Backwoche vom 25.11. - 01.12.2012

Ich wünsche euch eine erfolgreiche Backwoche.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

... so dann wage ich mal den

... so dann wage ich mal den ersten Eintrag... nachdem man ja hier saisonweise von verschiedenen Backviren infiziert wird :-D habe ich gestern gemeinsam mit einem Freund das Stollenbacken gewagt. Wirklich schlimm ist ja, dass mann 2 Wochen auf das Ergebnis warten
muss...
 
,
 
Es war das Rezept von Lenalein, bereichert um ein bisschen Kardamom. Bei den Rosinen hatte ich mir viel Mühe gemacht und die besten gesucht... Kalifornische Weinbeeren von Denn's, die sind schon sehr gut, und dann aber, bei einem Türken, noch türkische "Goldrosinen" gefunden, ganz hell und super aromatisch, wirklich der Hammer! Ausserdem das teure Bio-Zitronat geholt (eigenes ist alle..), das ist aber auch wirklich um Längen besser und sehr sehr aromatisch!
Was man schön sieht: Die 2 Stollen sind tüchtig auseinander gelaufen, haben sich dann aber auf dem kleinen tiefen Blech quasi gegenseitig gestoppt :-D
 

 
Hier ein fertig gezuckerter Stollen am näöchsten Morgen. Ich hab nach Bäcker Süpkes Rat einen Tl. Stärke in den Puderzucker gemischt und tatsächlich den Eindruck, dass der zucker besser oben liegen bleibt. Schmeckt man kaum und ist viel besser wie diese wirklich unsägliche Streusüße, die die Bäcker sonst nehmen. Was ist das eigentlich - Frucktzucker?
 
Jetzt zittre ich weil ich immer noch den eindruck habe, es wäre irgendwie ein bisschen speckig innen drin... das ist das Warten echt schlimm!
 

 
Und hier noch *hüstel* die Biskuitrolle für Mama, die mich gerade unzähliche Nerven gekostet hat... Danke noch mal an Lenalein für das Rezept!
 
also das Eiweiß wurde aber viel zu schnell viel zu heiß und ließ sich nicht mehr schlagen. Noch mal gemacht, dann aber zur Sicherheit kalt. Somit 10 Eier verbraten... Nächster Fehler: Biskuit viel zu dick auf ein viel zu kleines Blech gestrichen. Wurde eigentlich schön elastisch, aber es ist klar, so eine dicke Schicht muss einfach brechen :-/
 
Mit der aufgechlagenen leichten Vollmilch-Ganache ließ sich dann doch alles irgendwie zusammenkleistern. Ich hoffe es zieht jetzt noch etwas an und lässt sich dann irgendwie schneiden heute Nachmittag. *schwitz*
 
Mit dem Dekorieren hab ich's ja auch nicht so. Also einfach mit Kakao bestäubt und schnell ein bisschen weisse Borkernschokolade fabriziert und drauf. Naja für so ein "Katastrophenerzeugnis" schauts jetzt eigentlich ganz passabel aus. Geschmack ist sehr gut, immerhin (und unsere Verwandtschaft ist sehr verfressen, die werden einfach keinen Krümel über lassen *lach*)
 
Schönen Sonntag an alle!
Der HH.

da bist aber fleissig gewesen

da bist aber fleissig gewesen Gerhard - klasse.
In den Betrieben wird häufig Dekorschnee zum Übersieben verwendet . Inhalt: Dextrose, Weizenstärke, dann ggf. gehärtetes Palmöl und Geschmacksstoffe. 
 

 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Kann mich Bernd anschliessen.

Kann mich Bernd anschliessen. Dekorschnee oder Zucker/Stärkemischung überlasse ich den gewerblichen Bäcker/Konditor , bei mir gibt es nur feinen Zucker und etwas Puderzucker - und letzteres hält wenn die Butterung und die 1. Zuckerung richtig ist.wink Stärke ungekocht schmeckt mir bääh.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

bei mir wird der Stollen auch

bei mir wird der Stollen auch erst gebuttert, dann gezuckert, auskühlen lassen, zum Schluß mit etwas Puderzucker leicht übersiebt, das reicht - es muss ja nicht immer gleich eine 1 cm dicke Zuckerschicht aussen dran sein wink
 
Den Dekorschnee mag ich nicht 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Gerhard deine Stollen

Gerhard deine Stollen gefallen mir.  Hilfreich wäre es,  die Kerntemperatur zu überprüfen um sicher zu sein, dass die Stollen durchgebacken sind. 
Ich glaube, bei sehr gehaltvollen Stollen sollte die bei 96°C liegen. Ich buttere meine Stollen und streue Kristallzucker drüber, dann nochmal buttern und nochmal Kristallzucker, dann nochmal das Gleiche und alles gut abkühlen lassen. Das gibt so eine schöne Zuckerkruste. Ich verpacke ohne Puderzucker. Den streue ich erst vor dem Aufschneiden drüber.
 
Die Bisquitrolle sieht gar nicht so schlecht aus und schmeckt mit der schokoladigen Füllung bestimmt ganz lecker.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Mache es so wie Bernd,

Mache es so wie Bernd, alternativ könnte man den Stollen nur gezuckert lagern und vor dem Verzehr erst mit Puderzucker bestreuen wie es Brigitte macht. - Allerdings nach zuckern noch einmal buttern und zuckern bringt außer Gewichtszunahme nichts, ist aber Geschmacksache.
 
Habe Langeweile und bastel etwas mit Elisen rum. Diesmal ohne Marzipan und abrösten, dafür mit Vollei, gehakte Mandel und Schokoraspeln. Probelauf war zwar erfolgreich, aber optisch und geschmacklich  nicht der Burner. Als Basis für weitere Verbesserung allerdings brauchbar. Mit Kuvertüre statt Amarettoglasur könnte man die Oberfläche kaschieren.
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

bei den Elisen gibt es zwei

bei den Elisen gibt es zwei Lager, einmal die Verfechter der Elisen mit Vollei, einmal die abgeröstete Variante. Ich tendiere eher zur zweiten Varinate, wobei ich auch Rezepte mit Vollei habe - die aber wie Wolfgang schon erwähnt hat, vom Geschmack etwas hinter der Abgerösteten Variante sind. 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Bin zwar auch Liebhaber von

Bin zwar auch Liebhaber von der Röstvariante, glaube aber geschmacklich es fast so hin zu bekommen. Werde gleich den nächsten Test backen.
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

na dann mal los - bin

na dann mal los - bin gespannt ob die Volleivariante so saftig hin bekommst ;) 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

So saftig sind sie und auch

So saftig sind sie und auch schön locker, allerdings wie geschrieben der Geschmack und Optik war nicht das Gelbe vom Ei. Die neuen Teile sind im Ofen und sehe wie abgeröstete aus.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Hallo,

Hallo,
es sieht ja beinahe so aus, als wäre hier das Adventsbackfieber im Anflugwink.
 
Gerhard, 
bestimmt werden die Stollen im Geschmack toll sein! Ich kann auch am Äußeren nichts zum mäckern erkennen-  vielleicht hätte ich in 2 Durchgängen gebacken und einen Aluring angelegt, dann wäre die Gefahr des Aneinanderklebens ausgeschaltet gewesen.
Aber jedenfalls ist so ein selbstgebackener Christstollen einfach ganz toll, es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen, man kann seine Ergebnisse nur optimieren, wenn man es anpackt, in diesem Sinne yes super gemacht!
 
Backwolf -gang,
solch eine Aufmunterung brauchts bei deinen- wenn auch "Langeweile-Elisen" angel wink, wohl weniger, bin trotzdem gespannt, was du raus holst.
 

Ich hatte kürzlich Elisen aus

Ich hatte kürzlich Elisen aus meinem alten Heckmannbuch gebacken. Die Masse wurde aus Eiweiß und Mandeln gerührt, nicht abgeröstet. Der Geschmack war nicht schlecht, mir waren sie aber zu trocken. So sahen sie aus
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

 

 
Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste- also wieder "im Anhang" ein Anschnittfoto von einem der Minis.
Die "feine Konditorstollen-Variante" schmeckt ganz anders, als ein Christstollen, wie wir ihn bisher kannten, aber durchaus gut- er ist, trotz der Winzigkeit (á 50g) -zum verschenken- wirklich mürb und saftig, diesen habe ich nun heute probiert und ich muss sagen, die Gewürze sind nun nicht mehr so dominant, sondern ganz fein im Geschmack.
Danke dir Lena, für dieses  "neue Erfahrung" Rezept" smiley
 

 
viele liebe Grüße
Anett

Mach nächste Marzipan drunter

Mache einfach das nächste mal  Marzipan drunter, dann dürften sie saftig sein. Die 3. Variante mit Vollei werde ich auch mit Marzipan machen, mal sehen wie die 2. Variante wird die gerade bäckt.
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Sieht doch gut aus und genau

Sieht doch gut aus und genau die richtige Menge zum Verschenken, bin mit meinen 200g eh zu grosszügig.cool

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Mir gefällt der Mini von

Mir gefällt der Mini von Anett  auch sehr gut. Wolfgang, nu sei mal nicht so geizig und bleibe bei den 200g. cheeky  Die Heckmann Elisen mache ich vorerst nicht wieder. Ich bleibe bei denen von Bernd, die sind astrein und schmecken uns hervorragend. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Ja, Bernd sein Rezept ist das

Ja, Bernd sein Rezept ist das Optimum. Allerdings bei Einhaltung der Rezeptur ist die Masse zu dünnflüssig und ich muss zusätzlich noch eine gute Portion gemahlene Mandeln zufügen. Mein Marzipan ist zu feucht, deshalb immer Problem wenn was mit viel Marzipan ist - weniger Eiweiss auch schon probiert, wurde auch nicht der wahre Jakob. 
 
Variante 2 noch warm mit Rumglasur. Nächster Versuch mit weniger Kakaopulver und etwas Marzipan - dann sollte alles passen:
 

 
Übrigens: Jetzt nach ein paar Stunden ist der Geschmack aromatischer geworden von der 1. Version.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

probiert Ihr ruhig herum -

probiert Ihr ruhig herum - ich habe das schon hinter mir cool
 
Brigitte hat sich ja schon (richtig) entschieden. wink
Igrendwo habe ich noch ein Rezept mit Vollei, das war nicht schlecht - die sind nur etwas schneller ausgetrocknet 
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Backwolf wrote:
Backwolf wrote:

Allerdings bei Einhaltung der Rezeptur ist die Masse zu dünnflüssig und ich muss zusätzlich noch eine gute Portion gemahlene Mandeln zufügen. Mein Marzipan ist zu feucht,
 

 
so geht es mir dieses Jahr auch Wolfgang, das MO ist weich ohne Ende - naja wenn man es weiss, kann man ne Handvoll Mandeln hinzufügen, dann passt es wieder. 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Die haben keine Chance

Die haben keine Chance auszutrocknen Bernd wink und den Tick mehr Feuchtigkeit hole ich mir mit Marzipan.angel
Brigitte gibt halt zu schnell auf und wird kein Wolf's Spezial herstellen könnencheeky
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

ja Elisen trocken nur aus,

ja Elisen trocken nur aus, wenn sie nicht gut sind und nicht gleich gegessen werden.
Ich hatte mich bei dem Volleirezept von mir geirrt, das steht ganz groß drauf  -  nicht gut frown

Aber ich habe ein anderes Rezept, mit langer Trockenzeit gefunden  - das steht sehr gut drauf, das werde ich wieder mal backen

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

'Nicht gut' von Dir besagt

'Nicht gut' von Dir besagt nur das es keine gehobene Meisterklasse ist, sondern mimimal handelsübliche Qualität. Bei meinen Versionen ruhte die Masse 3 Stunden, bevor sie auf die Obladen kamen und gebacken wurden. Die Ruhezeiten kann man je nach Masse noch etwas variieren.
 
 

Bernd wrote:

Aber ich habe ein anderes Rezept, mit langer Trockenzeit gefunden  - das steht sehr gut drauf, das werde ich wieder mal backen

Wird wohl mit Marzipan sein wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Schöne Lebkuchen, muss ich ja

Schöne Lebkuchen, muss ich ja echt sagen :-)
 
Wolf, ich finde das bisschen Stärke schmeckt man doch gar nicht, aber egal. Wollte es mal probieren einfach...
 

BrigitteT wrote:

Hilfreich wäre es,  die Kerntemperatur zu überprüfen um sicher zu sein, dass die Stollen durchgebacken sind. 
Ich glaube, bei sehr gehaltvollen Stollen sollte die bei 96°C liegen. 
Die Bisquitrolle sieht gar nicht so schlecht aus und schmeckt mit der schokoladigen Füllung bestimmt ganz lecker.

 
Brigitte, DAS sagst Du mir JETZT *lach* aber egal. Frisch puderzuckern ist natürlich auch ein guter Trick :-D
Von der Rolle blieb nix über und alle waren angetan... wir haben bei Mamas Geburtstagskaffees das schöne Ritual, dass die Torte - oder was auch immer das Feinste ist - bis ganz zum Schluss in der kühlen Waschküche bleibt - also erst alle Obstkuchen, Apfeltorte, Käsekuchen etc. angeboten werden - dann wird die Torte rein gebracht und das Ah und Oh ist dann immer besonders lustig...
und es wird natürlich gefrotzelt, dass es die Torte erst dann gäbe, wenn alle schon satt sind, aber natürlich nimmt dann doch jeder davon... einfach schön!
 
Schönen Rest-Sonntat wüncht der HH.

Heute wurde gebacken...

Rehaugen
Rezept von Bernd Siefertwink

LG Gazipasa

Wolfgang,

Wolfgang,
Ich habe auch schon Elisen mit Vollei gemacht und fand sie sehr gut, ich hab die Masse immer gänzlich ohne Mehl gemacht und über Nacht gekühlt, erst dann verarbeitet.
Die gerösteten bleiben länger saftig meiner Meinung nach.
Gerhard, die Stollen schauen sehr gut aus, ich denke sie sind wirklich ausreichend gebacken. Brigittes Tipp ist super, ich hatte immer was von 92 Grad im Gedächtnis, aber bei schweren Varianten sind sicherlich eher die 96 Grad besser. 
Anett, die Krume ist sehr gut geworden, schön dicht und kompakt, mich freut es sehr, dass dir derStollen mundet. Und der rheinische ist eben wirklich recht kuchenartig, ich habe heute den ersten nach 2 Wochen angeschnitten und er hat eine Konsistenz zwischen schweren Rührkuchen, Hefegebäck und Marzipan und ist butterzart.
 

Liebe Grüße
Lena

@Lena

@Lena
Mehl war auch keines dran. Nur geröstete, gehackte Mandeln, gemahlene Mandel und Haselnüsse nebst Rum, Vollei und Gewürze.  Nach 3 Std. war die Masse trocken genug um sie zu verstreichen und ein breitlaufen zu vermeiden. Austrocknung der Elisen ist kein Thema, da ich fast alles vacuumiere cool
 
Um die Kerntemperatur der Gebäcke mache ich mir keine Gedanken und messen tue sie nicht. 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf wrote:
Backwolf wrote:

Die haben keine Chance auszutrocknen Bernd wink und den Tick mehr Feuchtigkeit hole ich mir mit Marzipan.angel
Brigitte gibt halt zu schnell auf und wird kein Wolf's Spezial herstellen könnencheeky
 

 
Sehr schön Wolfgang!yes   Brigitte gibt eigentlich nicht so schnell auf, aber irgendwie komme ich dieses Jahr überhaupt nicht in die Gänge. frownIch backe zur Zeit eigentlich nur das Nötigste, habe aber heute abend zumindest schon mal Stollenteig fertiggemacht.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Sehe es positiv Brigitte: Das

Sehe es positiv Brigitte: Das Jahr ist bald vorbei cheeky

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf wrote:
Backwolf wrote:

Sehe es positiv Brigitte: Das Jahr ist bald vorbei cheeky

 
Jaja, aber dann kann ich auch keine Elisen mehr backen. Morgen gebe ich mir einen Ruck  ......oder übermorgen!

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Brigitte, bäckst du einen

Brigitte, bäckst du einen Sauerteigstollen?
Wolfgang, ja und etwas Dickzuckerfrüchte kamen nocch rein, habe diese Elisen aber schon länger nicht mehr gemacht. Das Vakuumieren ist eine super Sache. Das Messen der Temperatur könnte wenn man sich unsicher ist schon ganz gut sein, bevor man nach 2 Wochen einen speckig-schimmligen Stollen aufschneidet, aber ich denke gerhards Stollen sind gar, sie sehen so aus und die Backzeit passt auch.
Heidi, das Gebäck sieht ganz toll aus, Bernd Siefert hat viele wunderbare Rezepte, habe auch 2 Bücher von ihm.

Liebe Grüße
Lena

Ja Lena, einen Stollen mit

Ja Lena, einen Stollen mit Apfelsauerteig. Der Teig steht jetzt im kühlen Keller.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Ja Lena, aber in der

Ja Lena, aber in der Testphase sind mir meine kandierten Früchte zu wertvoll wink. Später wenn das Rezept stimmt natürlich.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Da falle ich ja voll aus dem Rahmen

... mit meinen Pistazien-Cranberry-Törtchen.
Der Boden enthält Marzipan, getrocknete Cranberries und Pistazien, die Füllung ist eine leichte Mousse aus Cranberry-Püree, ummantelt ist das Törtchen mit einem Dekorbiskuit. Die grünen Streifen sind mit Spinatpulver eingefärbt.
Der obere Rand ist leider ausgefranst. Daran muss ich noch arbeiten.

Heute wurde gebacken...

Mannheimer Dreck
Ein sehr würziges Gebäck.angel
http://www.backfreaks.de/node/603#comment-3118

 

@ Marichan

Sehen die Törtchen super aus. Da würde ich auch gerne einmal naschen.angel

LG Gazipasa

Gazipasa wrote:
Gazipasa wrote:

 
@ Marichan
Sehen die Törtchen super aus. Da würde ich auch gerne einmal naschen.angel

 
den kann ich zustimmen - ganz toll gemacht Marichan!!!
Aber auch Dein Mannheimer Dreck, den ich nicht kannte, prima!!

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Huhu,

Huhu,
 
springe auch mal wieder kurz rein und bin begeistert. So tolle Sachen backt Ihr .
 
Gestern habe ich die 1. Ration Weihnachtsplätzchen gebacken, mit den Zutaten, die ich zuhause hatte.  Von einigen ist die Hälfte bereits weg. Die haben nicht einmal den Weg in die Dose geschafft. So eine Männerhand ist doch schon ziemlich schnell .
 
Kann zwar nicht mit nicht näher benannten Exemplaren mithalten, aber zum Beweis, dass ich tatsächlich gebacken habe, stelle ich noch ein Foto ein:

 
Diese Woche komme ich wohl nicht mehr zum Backen. Zumindest kein weihnachtliches. Mein Sohn wird am Wochenende 18 und da muss ich ein paar Partyteile bereiten. Bin jetzt schon feddisch.
 
@ Brigitte
 
Also, wenn sogar ich backe, dann müsste es bei Dir eigentlich auch so langsam kein Halten mehr geben. Hau rein, der 1. Advent naht

Liebe Grüße

Martina

Sehr schön Martini und noch

Sehr schön Martini und noch schöner wieder was von Dir zu hören.
 
Hier die heutige Herstellung von Elisen mit Vollei, weniger Kakao und mit Marzipan:
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Oh ihr wart ja fleißig. Mari

Oh ihr wart ja fleißigyes. Mari deine Törtchen sind ja was ganz Feines, Heidis Mannemer Dreck und Mehdis Plätzchen lachen mich ganz sehr an und auch Wolfgangs Elisen sind herrlich geworden. 

mehdi wrote:

Also, wenn sogar ich backe, dann müsste es bei Dir eigentlich auch so langsam kein Halten mehr geben. Hau rein, der 1. Advent naht

 
Schön, von dir zu hören Martina. Ich weiß auch nicht was dieses Jahr los ist mit mir. Ich gelobe Besserung smileyund war heute auch nicht untätig. Die ersten Stollen (5 Stk zu  ca. 750g) sind fertig. Einziges Triebmittel ist Apfelsauerteig. Obwohl ich ohne Stückgare gebacken habe, kommen mir die Stollen fast ein bisschen zu locker vor. Mal schauen, wie der Anschnitt nach dem Abkühlen aussieht. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

 Brigitte,

 Brigitte,
Die Stollen sehen doch sehr gut aus, meinst du dass dein Turboapfelsauer zu gute Arbeit geleistet hat ;) ?
Wolfgang, deine Elisen sehen sehr gut aus, bestimmt sehr saftig!
Martina, deine Gebäckpallette läd zum Zugreifen ein!
Heidi, dein Mannemer Dreck sieht besonders saftig und  mürb aus.
Marichan, dein Törtchen ist eine wahre Farbenpracht!
 

Liebe Grüße
Lena

Ich weiß nicht Lena, ich habe

Ich weiß nicht Lena, ich habe ja noch nicht angeschnitten.
 
Ich habe wieder Pralinen gemacht. Auf die Idee bin ich gekommen, als ich den Likör von den im Sommer abgesetzten Sauerkirschen abgegossen habe. Die Kirschen waren noch so schön prall und fruchtig, so dass ich mir überlegt habe, was man noch damit machen könnte. Und schon fiel mir Bernds Griottes Rezept ein. Ich habe also Hohlkörper gegossen, etwas Fondant eingefüllt, dann Kirschen dazu und mit Fondant abgedeckt. Das Ganze dann noch mit Kuvertüre verschlossen. Also auch wenn sich der Fondant noch nicht vollständig durch den Alkohol aufgelöst hat, stehen die denen mit der Piemont Kirsche in nichts nach. :)

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@ Brigitte:

@ Brigitte:
Hammermäßige Pralinen - der Anblick haut mich um.
@ Mehdi:
ich kann mich noch gut an die schöne Torte erinnern, die Du Deinem Sohn
letztes jahr zum 17. Geburtstag gemacht hast.
 
Weihnachtlich habe ich noch nicht gebacken - morgen fängt der Marathon für den Gemeindebasar
am Freitag an - ich habe mich für 12 Torten freiwillig gemeldet.
Werde 4 Käse-Sahne Torten,
vier Schwarzwälder - müssen halal sein, weil die Obrigkeit kontrolliert -
sowie vier Sachertorten machen.
Wenn ich das überlebe, habe ich noch zwei Bleche Bienenstich, der bei iranischen
Gästen so gut ankommt, im Sinn.
Wünscht mir Glück.
 
Viele Grüße
Brigitta
 
Wenn ich das alles schaffe, dann mache ich ein Foto und stelle es ein.

Bake your day!

Super Pralinen, könnten von

Super Pralinen, könnten von mir sein - sind sie aber leider nicht. wink. Ich habe heute wieder Elisen gebacken, diesmal mit etwas mehr Vollei. Von den Bildern verschone ich Euch, sind jetzt aber richtig saftig, locker und aromatisch. Für mich ist nun backen für dieses Jahr abgeschlossen, auch  was Brot und Brötchen angeht. Kuvertüre habe ich noch nicht bestellt, vielleicht Mitte Dezember oder im Januar.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

12 Torten Brigitta - wow - da

12 Torten Brigitta - wow - da möchte ich die Küche hinterher aber nicht aufräumen müssen ;) 
@ All - tolle Backergebnisse - ich komm leider Ende November zu gar nichts.
Im Büro ist  allerhand mit den leidigen Thema KFZ zu tun  - ich hasse es wink

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

BrigitteT wrote:
BrigitteT wrote:

Ich weiß nicht Lena, ich habe ja noch nicht angeschnitten.
 
Ich habe wieder Pralinen gemacht. Auf die Idee bin ich gekommen, als ich den Likör von den im Sommer abgesetzten Sauerkirschen abgegossen habe. Die Kirschen waren noch so schön prall und fruchtig, so dass ich mir überlegt habe, was man noch damit machen könnte. Und schon fiel mir Bernds Griottes Rezept ein. Ich habe also Hohlkörper gegossen, etwas Fondant eingefüllt, dann Kirschen dazu und mit Fondant abgedeckt. Das Ganze dann noch mit Kuvertüre verschlossen. Also auch wenn sich der Fondant noch nicht vollständig durch den Alkohol aufgelöst hat, stehen die denen mit der Piemont Kirsche in nichts nach. :)
 

 
Brigitte,
die sehen toll aus :-p
Aber sag mal, sind die Formen aus Silikon oder aus festem Plastik?
Denn bei Lidl gibts am Do Silikonformen und ich denke drüber nach^^ weiss aber eben nicht ob die sich auch für flüssige Füllungen eignen...
 
Lieben Gruß Gerhard

Hiwwelhubber wrote:
Hiwwelhubber wrote:

Denn bei Lidl gibts am Do Silikonformen und ich denke drüber nach^^ weiss aber eben nicht ob die sich auch für flüssige Füllungen eignen...
 
Lieben Gruß Gerhard

 
bin zwar nicht Brigitte, antoworte trotzdem ;)
Die Silikonformen kann man gut verwenden, die Parlinen müssen einfach heraus gerdückt werden, das klappt auch ganz gut, da diese im Kühlschrank zum Aushärten stehen und etwas an Druck vertragen. 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Wow - das ist ja wieder der

Wow - das ist ja wieder der Hammer - all die wunderschönen Gebäcke. Ich trau mich ja fast nicht, meine einzustellen blush
Glutenfreie Grissini mit weissem Sesam

Glutenfreie Grissini mit schwarzem Sesam

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

@oimelchen

@oimelchen
Stephan deine Grissinis sehen aber lecker aus. Hast du mit Maismehl gebacken. 
@HH
Gerhard, Bernd hat ja schon geantwortet, dass du die Silikonförmchen gut verwenden kannst. Ich hatte die Pralinen einfach über Nacht in einem nur wenig geheizten Raum stehen. Das Herauslösen klappte trotzdem gut. Ich lasse mir auch noch eine Form - die Weinbrandbohnenform - mitbringen 
@Brigitta
Ich dachte erst, ich hätte mich verlesen     12 Torten!!!!!!??????  Und die bäckst du in deinem Herd?  Wow, alle Achtung.yes  Ich wünsche dir gutes Gelingen. 
@Bernd
Ich wüsste auch was Besseres als Versicherungsangelegenheiten. Wir hätten doch ein Konditorei aufmachen sollen.smiley
@ Wolfgang
Ach, du backst nichts mehr vor Weihnachten?  Was machst du mit der vielen Freizeit?cheeky  Da wird dir doch langweilig.
 
Bernd nochmal zu den Pralinen. Wenn ich nun zum Beispiel Cognacbohnen machen möchte, könnte ich dann den Alkohol mit Puderzucker verkneten, so dass eine halbflüssige Creme entsteht? Das würde das Verschließen der Pralinen vereinfachen.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

tja Brigitte, ich denke die

tja Brigitte, ich denke die Leute würden uns den Laden einrennen. smiley
 
Ach bevor ich es vergesse  - 8500 Stk von meinem Weihnachtsbackbuch sind Stand heute verkauft - wenn  das so weiter geht kommt dieses Jahr die zweite Auflage heraus  - wobei  der Verkauf nach Weihanchten sicher rückläufig sein wird. 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Danke Brigitte - ja, es ist

Danke Brigitte - ja, es ist ein Anteil Maismehl dabei. Die Mehlmischung besteht aus Kartoffelstärke und Maisstärke, Kichererbsenmehl, Maismehl und Buchweizenmehl.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

BrigitteT wrote:
BrigitteT wrote:

@oimelchen
Stephan deine Grissinis sehen aber lecker aus. Hast du mit Maismehl gebacken. 

 
Kann mich da nur anschließen.
 

BrigitteT wrote:

@ Wolfgang
Ach, du backst nichts mehr vor Weihnachten?  Was machst du mit der vielen Freizeit?cheeky  Da wird dir doch langweilig. 

 
Ähhmm, welche Freizeit meinst Du ? - die von 22 Uhr bis 6 Uhr schlafe ich, in der restlichen Freizeit ärgere ich Euch ein bischen cheeky

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Seiten