Plätzchen sind zu fest...

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Plätzchen sind zu fest...

Vor ein paar Tagen habe ich ein Rezept reanimiert, das ich 1976 meinem damals neuen Freund gebacken hatte - Kissinger Brötchen. Wir fanden sie damals toll. Vielleicht waren ja die Ansprüche damals nicht so groß, aber diesmal erscheinen mir die fertigen Plätzchen zu fest/hart.
Ich schreib erst mal das Rezept auf und wie ich vorgegangen bin...
 
TEIG:
150g             Mehl
150g             geriebene Haselnüsse
1 gestr.TL      Backpulver (5g)
150g             Zucker
1 Prise           Salz
½ TL             Zimt
1                   Ei, Größe M
100g             Butter, zimmerwarm
 
FÜLLUNG:
250g             Johannisbeer-Himbeergelee oder Aprikosenmarmelade
 
GARNITUR.
150g             Kuvertüre, Vollmilch, Zartbitter oder gemischt
125g             gehackte Haselnüsse, leicht geröstet
55                 Walnusshälften
Ich habe sie 3mm dick ausgerollt und bei 200 Grad 8-9 Minuten gebacken. Sie sind mir einen Tick zu dunkel geworden, aber weit entfernt, verbrannt zu sein. 
Über Nacht hatte ich sie dann in einer Dose und hab sie am nächsten Tag mit Himbeer-Johannisbeergelee zusammen gesetzt. Über Nacht abgedeckt, damit das Gelee einziehen kann und die Plätzchen stabiler werden. Am nächsten tag dann mit Kuvertüre bestrichen, in Nüssen gerollt und die Walnuss aufgepappt.
Jetzt liegen sie seit drei Tagen in der Dose und sind mir immer noch zu fest. Schön aussehen tun sie ja, aber am Teig würde ich gern noch was verändern, bin mir aber unsicher. Sollte ich eventuell die Buttermenge erhöhen?
Ich würde ja gern ein Bild hochladen, aber so ganz verstehe ich Brigittes Anleitung nichtblush Kann ich denn kein Bild von meiner eigenen Datei nehmen, muss ich die irgendwo extern hochladen?
 

Der Teig ist sicher recht

Der Teig ist sicher recht fest durch die Eizugabe wird er auch nicht viel weicher, während des Backens wird dann Feuchtigket entzogen von der eh nicht viel im Teig ist. Etwas mehr Butter ist sicher kein Fehler, auch der Anteil an Zucker könnte erhöht werden, dann werde sie etwas krosser und nicht steinhart. Dann nur Eigelb verwenden nicht das ganze Ei. 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Danke, Bernd, was meinst du?

Danke, Bernd, was meinst du? Je 50g mehr Zucker und Butter und dann nur ein Eigelb oder lieber zwei? Reicht das? 
Feuchtigkeit kommt ja auch durch das Gelee nach dem Backen in die Plätzchen *grübel*