Backwoche vom 06.01. - 12.01.2013

37 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Backwoche vom 06.01. - 12.01.2013

Guten Morgen allerseits. Eine neue Backwoche beginnt und bei mir kamen schon herrlich flaumige Joghurthörnchen , nach Übernachtgare, aus dem Backofen. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

#next_pages_container { width

#next_pages_container { width: 5px; hight: 5px; position: absolute; top: -100px; left: -100px; z-index: 2147483647 !important; }

Zum Frühstück gab es frische Eierweck. Lutz vom Plötzblog nennt sie Fränkisch. Warum auch immer? Ich als Unterfranke kenne sie so nicht. Aber zum Frühstück: Mmmmmmh

Mitgebacken wurden auch gleich Ulrikes Mini-Nusshörnchen mit Nougatfüllung.
Was soll ich sagen: oberlecker!


Ciao Werner

 

Ciao
Werner

www.cucinaepiu.de
www.kleine-panetteria.de

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken!

Sieht beides klasse aus,

Sieht beides klasse aus, Werner.yes  Muss gleich mal nach den Eierweck schauen, denn für solche Frühstücksgebäcke bin ich immer zu haben.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Joghurt Brötchen

Hallo ! Jetzt kann ich endlich auch mal was zeigen:

Ich habe heute morgen Joghurt Brötchen gebacken, nach einem Rezept von "Hefe und mehr", mit Übernacht Gare. Sesam ist hier in unserem Haus nicht so beliebt (jedenfalls dann nicht, wenn man ihn sieht..), daher einfach ausgetauscht gegen Haferflocken und Sonnenblumenkerne. Da die Brötchen nur abgestochen werden, entfiel auch (für mich noch) aufwendiges Formen. Bei uns kamen sie sehr gut an, außen schön knusprig und innen locker und saftig. Die wird es sicher wieder geben.
@Brigitte, Dein Rezept habe ich mir gemerkt und erst mal verschoben, im Augenblick bin ich einfach zu müde um morgens vor dem Frühstück 4 Std. Vorlauf zu habenwink. Deine heutigen Joghurt-Hörnchen gefallen mir jedenfalls auch seehr gut.
@Werner, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Wenn mir jetzt jemand über die Schulter schaut, muß ich gleich wieder in die Küche..
Viele Grüße
Manuela

Deine Joghurtbrötchen sehen

Manuela, deine Joghurtbrötchen sehen sehr lecker aus. Da hat die Übernachtgare wirklich gut geklappt. Muss ich mir auch mal anschauen....

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

am ersten Backtag der neuen

am ersten Backtag der neuen Woche gleich solch super Backergebnisse -  klasse, das gefällt mir yes
Bin eben erst zurück, nach 3 Tagen Skifahren tun mir die Knochen weh - aber Spass hat es gemacht. Unser Kleiner hat wieder am Skikurs teilgenommen und beim abschließeneden Skirennen den 1. Platz erreicht, da war er so richtig happy. smiley
 
luca.jpg

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Oh, das sieht aber alles

Oh, das sieht aber alles wieder sehr lecker aus!

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

Mango-Torte

Da die Gäste meine Torte letzte Woche so schnell aufgefuttert haben und ich nur ein Stück abbekommen habe, habe ich sie gestern (in kleiner Version) einfach noch einmal gebacken. :-D

Mein Vorsatz für dieses Jahr: Auch mehr Brot und Brötchen backen! *g*
Eure Backwerke sehen so verführerisch aus. :)

@Marichan

@Marichan
Dein Vorsatz für das Neue Jahr gefällt mir, Mari. yes  Und die  Mangocremetorte sieht sehr lecker aus. 
 
Ich habe heute flaumig leichte Törtchen gebacken. Der Teig ist Bisquit, die Füllung ist Quark - Sahne mit Mandarinen. 
Und nachdem Werner das Rezept für die Nusshörnchen hochgeschubst hat, habe ich sie auch gebacken. Lecker!!!
kaese_sahne_toertchen.jpg
nusshoernchen.jpg
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Gleich zweimal die

Gleich zweimal die Nusshörnchen, da freue ich mich abersmiley Besonders, weil sie euch so gut schmecken wie uns. Sie sind euch beiden sehr gut gelungen. Ich backe sie gern auch während des ganzen Jahres, so als kleines Leckerchen zum Espresso oder Cappucino.
Auch die anderen Gebäcke sehen sehr verlockend aus. Besonders deine Jogurthörnchen lachen mich an, Brigitte. Sind die nach dem Rezept für "Zarte flaumige Frühstückshörnchen" gemacht?

Danke Ulrike.  Die

Danke Ulrike.smiley  Die Joghurthörnchen sind nicht nach den Rezept der flaumigen Frühstückshörnchen gebacken. Die Vorlage war das Rezept der Joghurthörnchen von Michael (Hesse). Ich habe aber inzwischen für mich eine hefelose Variante daraus gemacht, die eigentlich kaum noch etwas mit der Vorlage zu tun hat. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Danke Ulrike

#next_pages_container { width: 5px; hight: 5px; position: absolute; top: -100px; left: -100px; z-index: 2147483647 !important; }
smiley
Brigitte, die sind aber auch gemein gut, die kleinen Teilchen. Soo klein, und schon soo lecker! smiley

 

Ciao
Werner

www.cucinaepiu.de
www.kleine-panetteria.de

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken!

Hefelos, heißt das mit LM?

Hefelos, heißt das mit LM?

Ja Ulrike, LM TA 200. Ich

Ja Ulrike, LM TA 200. Ich schreibe die neue Variante demnächst in die Rezepterubrik.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Bin gespannt aufs Rezept! Da

Bin gespannt aufs Rezept! Da kann ich mich dann dranmachen, wenn ich im Februar wieder da bin.
LM hab ich auch, allerdings führe ich mit TA 150. Ist deiner nur fürs Rezept "verdünnt" oder führst du den immer so? 
 

Ich hatte früher immer mit TA

Ich hatte früher immer mit TA 150 geführt. Damals war der Ansatz aus Äpfeln gemacht. Inzwischen habe ich einen Ansatz mit Joghurtkulturen weitergeführt und diese Art (TA 200) gefällt mir eigentlich auch sehr gut. Also ich wechsele immermal die Führungsarten. So richtig entscheiden, welche Methode die bessere ist, kann ich mich eigentlich nicht.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@Marichan: die Mangotorte

@Marichan: die Mangotorte sieht ja oberlecker aus !!
@ BrigitteT: Deine Joghurt-Törtchen gefallen mir sehr gut!!
Füllung aus "Quark, Sahne und Mandarinen"schreibst Du - und Gelatine nehme ich an, oder?
Aber wie hast Du denn das hübsche "Drumherum" gebastelt, und noch dazu mit braunen Blümchen ??
Gibts da ein Rezept, das ich übersehen habe?
 

Ginger wrote:
Ginger wrote:

@ BrigitteT: Deine Joghurt-Törtchen gefallen mir sehr gut!!
Füllung aus "Quark, Sahne und Mandarinen"schreibst Du - und Gelatine nehme ich an, oder?
Aber wie hast Du denn das hübsche "Drumherum" gebastelt, und noch dazu mit braunen Blümchen ??
Gibts da ein Rezept, das ich übersehen habe?

Tja, da hast du mich bei meiner Schwachstelle getroffen - ich mache nämlich oft etwas ohne richtig festgeschriebenes Rezept.blush
Bei den Facebook Backfreaks wurde ich auch schon nach dem Rezept gefragt. Deshalb habe ich meine Antwort dort mal hier hereinkopiert. Wenn du noch Fragen dazu hast, dann immer her damit.
....ein richtiges, festgeschriebenes Rezept habe ich eigentlich gar nicht. Ich habe mein Bisquitrezept verwendet. Daraus eine Roulade gebacken und damit meine neuen Törtchenformen ausgelegt. Für die Quark-Sahne habe ich 250g Magerquark mit 60g Zucker und 100ml Mandarinensaft verrührt. 6 Blatt Gelantine habe ich aufgelöst und unter den Quark gerührt. Danach werden noch 300g geschlagener Sahne unter den Quark gehoben und die Törtchenformen befüllt. Anschließend muss das Ganze im Kühlschrank absteifen. Für die Deko des Bisquits werden 30 g Eiweiß mit 30g Puderzucker, 30g Mehl und 30g heißer Butter und 12 g Kakao verrührt. Diese Masse wird entweder mit einer Tortenspritze in dem gewünschten Muster auf Backpapier gespritzt oder flächig aufgestrichen und mit einem Zackenkamm verziert. Dann muss die Masse gefrieren und darauf wird anschließend der normale Bisquitteig gestrichen und bei ca. 200°C fertig gebacken
Das Rezept und die Anleitung für die Bisquitdekomasse stammt von Lenalein. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Wenn der Teig nicht ganz

Wenn der Teig nicht ganz anders wäre, dann schauen deine Nußhörnchen @Ulrike so aus wie meine "Nusskipferl", die ich als Variante für Faule mit gekauftem Blätterteig und ohne Fülle mache.Allerdings etwas größer. Sie werden von uns allen heiß geliebt.

Gruß Michaela
________________________________
Gute Gedanken haben eine starke Macht!

Heute wurde gebacken...

Haselnuss-Macarons

LG Gazipasa

Die sehen lecker aus... die

Die sehen lecker aus... die gerissene Oberfläche kenn ich, leider...
Die Nüsse drauf sind daher eine wirklich gute Idee :-D

Oh wieder sehr leckere

Oh wieder sehr leckere Backwerke!
 
Ich komme leider nicht mehr zum Backen vor dem Umzug und werde auch weniger hier anzutreffen sein. Wenn dann alles vorrüber ist, bin ich wieder mehr anzutreffen.

Hälsningar oimelchen
_________________________________________

Fleisch für Brüder - Brot und Gemüse für mich

Meine HP www.fjaril-konst-och-hantverk.se

ich dachte dass ich im neuen

ich dachte dass ich im neuen Jahr zu etwas mehr backen komme, aber z.Zt. sieht das leider nicht so aus - es ist einfach zuviel los im Büro frown

...dafür habt ihr klasse Sachen gezaubert - Kompliment!
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

BrigitteT wrote:
BrigitteT wrote:

... Dann muss die Masse gefrieren und darauf wird anschließend der normale Bisquitteig gestrichen und bei ca. 200°C fertig gebacken

Das Rezept und die Anleitung für die Bisquitdekomasse stammt von Lenalein. 

 
Vielen Dank Brigitte, für das Rezept und Deine Mühe!! Ich denke ich habe alles soweit verstanden, klingt gar nicht sooo kompliziert. Wahrscheinlich hast Du eine Gefriertruhe, in die Du das Backblech reinstellen kannst, oder? Ich frage mich nur warum man es einfriert, bevor es gebacken wird, damit es dann weniger zerläuft ??
Du verwöhnst Deine Lieben ja ganz schön - unter der Woche solch' aufwendige Sachen  - Mann oh Mann...
Liebe Grüße
 
 

Sehr schöne Macarons, auch

Sehr schöne Macarons, auch mit gerissener Oberfläche. Ich liebe Macarons, hab sie in der Bretagne kennengelernt und mich sofort verliebt. Ans Nachbacken hab ich mich aber noch nie getraut, da gibt es soooo viele Dinge zu beachtenfrown
Michaela, deine Nusshörnchen für Faule kann ich mir auch gut vorstellen. Meine haben aber den Vorteil, dass man sie vier Wochen genießen kannwink

ganz einfache "Nussbombe"

ganz einfache "Nussbombe"
Die begleitet uns am Samstag beim Skifahren ;) 
nuss-pur.jpg
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

@ Bernd: Glaub ich ja nicht

@ Bernd: Glaub ich ja nicht so - jetzt, wo angeschnitten, verdunstet die doch gaaanz schnell :-D
 
LG G:

naja - 2 Stk. sind schon weg 

naja - 2 Stk. sind schon weg wink

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

... sag ich doch :-D

... sag ich doch :-D

Ginger wrote:
Ginger wrote:

 Wahrscheinlich hast Du eine Gefriertruhe, in die Du das Backblech reinstellen kannst, oder? Ich frage mich nur warum man es einfriert, bevor es gebacken wird, damit es dann weniger zerläuft ?? 

 
Oh entschuldige, ich hatte deine Frage übersehen. Du hast Recht, das Gefrieren soll verhindern, dass sich die beiden Massen beim Aufstreichen des Bisquits vermischen. Ja ich habe eine Gefriertruhe. Manchmal möchte ich sie loswerden, aber in solchen Fällen bin ich doch froh, sie zu haben. 
Naja Törtchen gibt es bei mir sonst unter der Woche auch nicht, aber mein allerliebster Törtchenesser hatte Burzeltag. Da darf so etwas schonmal sein. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

heute etwas improvisiert, aus

heute etwas improvisiert, aus einem Ciabattateig wurden rustikale Brotstangen

 

brotstangen.jpg

 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

 

 
 
Hallo, melde mich auch mal wieder mit eine Alltagsbrot -  das von ElkeCarola, sollte ja bekannt sein wink
Diesmal ohne zusaetzliche Hefe gebacken, naechstes mal wieder mit, schmeckt mir besser.
mittel_img_5568.jpgmittel_img_5570.jpg

LG
Lenta

;-)

Wow! Deine Brotstangen sehen

Wow! Deine Brotstangen sehen super aus, Bernd.
 
Und Lentas Brot gefällt mir auch sehr gut. Merkst du den Unterschied zwischen Hefe und Nichthefe so deutlich Lenta? 
 
Ich habe Laugenbrötchen und -kastanien gebacken. Foto gibt es  keins, denn irgendwie ist es heute bei uns nicht hell geworden.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

BrigitteT wrote:
BrigitteT wrote:

 
Und Lentas Brot gefällt mir auch sehr gut. 

 
ja klasse Brot Lenta, und ein Foto vom Anschnitt meiner Brotstangen habe ich leider auch nicht machen können, weil die Gäste so gierig waren, dabei war er echt klasse.

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Ja, das Brot ist säuerlicher,

Ja, das Brot ist säuerlicher, da es 1,5 Stunden längere Gare hatte. Auch finde ich die Krumenbeschaffenheit anders, irgendwie kompakter obwohl es ja schön gelockert ist.
Und da ich in der glücklichen Lage bin das ich und meine Lieben keine Allergien oder Unverträglichkeiten haben, kann ich auch einfach etwas Industriehefe zugeben.

LG
Lenta

;-)

Sieht das Brot lecker aus ;)
Bernd wrote:

heute etwas improvisiert, aus einem Ciabattateig wurden rustikale Brotstangen
 
brotstangen.jpg
 

@Bernd
Das Rezept würde mich auch interessieren.angelLüftest du das Geheimnis.angel

LG Gazipasa

natürlich Heidi, für mich das

natürlich Heidi, für mich das beste Rezept, was auch klasse gelingt - von Brigitte smiley
http://www.backfreaks.de/node/57

 

habe dann einfach den Teig vor dem Aufarbeiten leicht mit Wasser besprüht,  Körner aufgestreut, aufgedreht und dann gebacken.

 

 
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de