Haferbrote

Bild des Benutzers hanseata

Beschreibung

Diese Minibrote sehen nicht nur sehr appetitlich aus, sie schmecken auch ausgezeichnet.

Zusammenfassung

Ertrag
Brote
Quelleadaptiert von Richard Ploner: "Brot aus Südtirol"
Zubereitungszeit
Kochdauer
30 Minuten
Gesamtzeit
30 Minuten

Zutaten

 
Brühstück:
125 g
kernige Haferflocken
100 g
Haferschrot
210 g
Wasser, 50ºC
 
Hauptteig:
100 g
Wasser, lauwarm
5 g
Trockenhefe
300 g
Weizenmehl 550
435 g
Brühstück
10 g
Salz
1 TL
Zucker (6 g)
1
Ei (Größe M)
1
Ei, verquirlt (zum Einstreichen)
  g
Haferflocken (zum Bestreuen)

Anleitung

VORTAG:
Morgens: fürs Brühstück heisses Wasser über Haferflocken und -schrot giessen. Gut verrühren. Zugedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Abends: für den Hauptteig Trockenhefe in lauwarmem Wasser auflösen. Zusammen mit allen anderen Zutaten 1 - 2 Minuten auf niedrigster Stufe mit dem Mixer (oder mit grossem Holzlöffel) mischen, bis alles Mehl durchfeuchtet ist. Teig 5 Minuten ruhen lassen (Autolyse).
Auf mittel-niedriger Stufe (oder mit der Hand) 6 Minuten lang kneten, dabei, falls nötig, etwas mehr Wasser oder Mehl dazugeben. Teig soll noch etwas klebrig sein.
Arbeitsfläche leicht einölen, mit feuchten oder eingeölten Händen Teig sanft zu einem groben Viereck auseinanderziehen. Von oben und unten wie einen Geschäftsbrief falten, dann von beiden Seiten ebenso falten. Ränder des Teigpakets nach unten zusammenziehen und Teigkugel mit der Naht nach unten in eine eingefettete Schüssel legen. Zugedeckt 10 Minuten ruhen lassen.
Dieses Strecken und Falten weitere 3 x in 10-minütigen Abständen wiederholen (Gesamtdauer 40 Minuten). Nach dem letzten Falten in eingeölten Behälter mit Deckel legen und über Nacht langsam im Kühlschrank aufgehen lassen.
 
BACKTAG:
Teig 2 Stunden vor Gebrauch zum Anwärmen aus dem Kühlschrank nehmen.
In 4 gleichgrosse Stücke teilen, Teiglinge erst rund, dann zu länglichen Broten formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Mit Ei einstreichen, mit scharfen Messer oder Lamé mehrfach kreuzweise einschneiden, und mit Haferflocken bestreuen (dabei darauf achten, dass die Einschnitte freibleiben). Zugedeckt 45 - 60 Minuten lang gehen lassen, bis sich die Teiglinge um das 1 1/2-fache vergrössert haben.
Ofen auf 210ªC vorheizen (Dampfgefäss kann, muss aber wegen der Eiglasur nicht unbedingt sein).
Brote in Ofenmitte 15 Minuten lang backen, Blech um 180 Grad drehen, und 15 Minuten lang weiterbacken, bis sie goldbraun sind (Innentemperatur mindestens 93 C). Weitere 5 Minuten im abgeschalteten Ofen mit einen Spalt geöffneter Tür abkühlen lassen. Dann herausnehmen und auf Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
 
 
 

Hinweise

Im Originalrezept wird nur das Brühstück am Vortag angerührt. Ich arbeite gern mit S&F (Strecken und Falten) und langsamer Reife im Kühlschrank, daher habe ich das Rezept entsprechend umgeändert.
 

Kategorie: 

super Rezept, danke Dir 

super Rezept, danke Dir smiley