Haselnussstollen von Bernd

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Haselnussstollen von Bernd

Hallo Bernd,
ich wollte heute Deinen Haselnussstollen aus dem Buch backen. Du schreibst darin, dass STollen erst einige Tage nach der Herstellung sein volles Aroma entfaltet. Das ist prima für mich. Wollte mich trotzdem noch mal vergewissern: Ich brauche den Stollen für Sonntag, wollte ihn heute backen und am Samstag dann mit der Kuvertüre etc. überziehen. Brauche dazu Deine Absolution. cool Oder besser ausgedrückt, ich brauche eine positive Antwort. Sonst muss ich umplanen.
Vielen Dank schon mal.
 
LG Siggi
 

Liebe Grüsse
Siggi

Hallo Sigi,

Hallo Sigi,
den Stollen kannst bedenkelos heute backen. Würde ich jedoch schon morgen mit Kuvertüre überziehen, oder gut verpackt bis Samstag lagern, damit er von aussen nicht trocken wird.
Gutes Gelingen 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Danke, Bernd. Dann ran an den

Danke, Bernd. Dann ran an den Ofen. wink

Liebe Grüsse
Siggi

ich habe deinen christstollen

ich habe deinen christstollen gestern gebacken bernd. bin mit dem ergebnis aber nicht ganz zufrieden. ansich hat alles gut geklappt und er scheint auch lecker zu sein (hab schonmal stückchen probiert^^), aber:
sind 35 cm länge wirklich richtig? der stollen ist sehr lang und flach aber viel zu wenig breiz bei mit...
ist das rezept vielleicht eher für eine stollenform geeeignet? der teig war recht weich bei mir...
leider ist der stollen bei mir auch extrem dunkel geworden, obwohl ich ihn am ende mit alufolie abgedeckt habe. teilweise ist er richtig verkohlt, da muss man die ränder wohl abschneiden... ich würde auhc hier mal behaupten, dass es daran liegt, dass er so lang und flach ist...?
zum schluss noch 2 fragen: was meinst du mit verschlämmen? einfach nur hefe und warme milch zusammen rühren oder impliziert das auch, dass man beides dann erstmal gehen lässt? und wie kann ich vermeiden, dass sich überall am rand verkohlte rosinen befinden, wie kriege ich die mehr in den stollen hinein? das problem habe ich jahr für jahr...

Das Rezept klappt mit und

Das Rezept klappt mit und ohne Stollenhaube, wobei ich immer zur Haube tendiere, weil die Stollen einfach schöner in Form, und wesentlich saftiger bleiben, auch hast dann das Problem mit den "verkohlten" Rosinen nicht. 
Alternativ kann man etwas mehr Teig herstellen, diesen ohen Rosinen bealssen, ausrollen udn den Stollen damit komplett einschlagen. 
Das Rezept passt würde evtl.mal die Temp. am Ofen etwas reduzieren. 
Aufschlämmen ist ein fach Hefe in Milch verrühren ;)

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de