Weisse Schokolade selber machen

28 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Weisse Schokolade selber machen

Guten Abend,
ich habe heute dieses Rezept im Internet gefunden und wollte mal die Fachleute fragen, ob das klappen kann.
 
50 g rohe Kakaobutter
50 g Kokosnussöl
100 ml Milch
50 g gemahlende Mandeln
Süße
Vanille

Alles zusammen im Wasserbad schmelzen lassen und dann auf ein Backblech mit Folie oder in ein flaches Plastikgefäss mit Folie zerstreichen und zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank.

Ich habe nämlich keine Lust teure Kakaobutter zu verschwenden. noDas Rezept hätte den Vorteil, dass er auch für Diabetiker geeignet ist.

Liebe Grüsse
Siggi

Hallo Siggi,

Hallo Siggi,
das gibt bestenfalls irgend eine Art weisse Creme, aber nix was an Schokolde erinnert. Ich weiss auch nicht, wie bei dem Rezept Fett und Milch emulgieren sollen - denke das kann bös grisselig werden :(
 
Und ein Rezept, das einfach nur "Süße" angibt, da wär ich auch misrauisch. wenn man richtige Schokolade machen will, braucht das dann schon eine sehr ausgefeilte Technologie und Rezeptur!
 
Schönen Sonntag, G.

Ich hatte auch gedacht, dass

Ich hatte auch gedacht, dass das eher eine weiche grieselige Fettglasur wird. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Das wäre Verschwendung der

Das wäre Verschwendung der Kakaobutter, schließe mich HH an. Reinlecithin fehlt schon mal für die Emulgation und statt gemahlene Mandeln lieber Mandelmus. Allerdings würde ich da lieber beim Discounter die billigste weisse Kuvertüre kaufen, die um Welten besser sein wird.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Vielen Dank...

ich habe mir schon sowas ähnliches gedacht. angry Es kursieren schon die merkwürdigsten Rezepte in den Foren, nur um Zucker einzusparen. Oder Mehl.
 
Backwolf, weisse Kuvertüre zu kaufen ist kein Problem. Aber hier geht es darum, Zucker und Zusatzstoffe zu vermeiden. Dann esse ich lieber njur ein wenig von den "bösen" Sachen als mir solche Pampe anzurühren. Aber wehe man sagt was. Dann gibt es wieder Haue. frown
 
Dafür werde ich mir aber jetzt doch mal Kakaobutter besorgen. Hatte die noch nie. yes

Liebe Grüsse
Siggi

Das mit der Haue kenne ich

Das mit der Haue kenne ich zur Genüge, deshalb halte ich auch meist die Klappe und lasse wurschteln - wem es schmeckt und für gutbefindet hat ja dann was Er/Sie will und lecker ist es ja immer wink
 
Kakaobutter ist immer gut, braucht man öfter um die Fließeigenschaften von Schoko einzustellen. Frauen brauchen es auch für die Gesichtsmaske oder Creme etc. cool. Bei guter weisser Schoko von Valrohna oder Callbaut bleibt man eigentlich von diversen Streckmitteln etc. verschont.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Waaaas?

Ich nehme doch nicht das teure Zeugs und schmier mir das ins Gesicht. crying
 
Backwolf, das Schlimme an der Sache ist doch, dass die solch Ersatzgedöns als "genial" feiern. Das tut mir irgendwie weh. frownMit Konditorkunst hat das doch nichts zu tun. Wie heisst es so schön? Kunst kommt von Können und nicht von Wollen sonst hiesse es Wunst. *gg*

Liebe Grüsse
Siggi

Zutaten weiße Schokolade

 Zucker            46 g
Kakaobutter   28 g
Kakaomasse -------
Milchpulver     26 g
 sind die Grundzutaten
das ist der mittlere Durchschnitt und dann kommen Aromen hinzu, emulgatoren, Lecitin (Soja) max. 0,2 %  zur Viskosität usw.. Diese Zutaten sind zur Geschmacksverbessrung, löslichkeit Schmelz . Weitere Zutaten nach belieben Mandeln geösteter Reis usw.
 

weiße Schokolade

Du kannst davon auch eine Ganache herstellen. Die Konsistenz einer Ganache kann von „sehr cremig“ fließend bis zu „schnittfest“ eingestellt werden und man kann auch Butter dazu verwenden.

weiß Schokolade

kriselig kann dabei nichts werden, da keine kakaomasse verwendet wird. Deswegen braucht auch nicht conchiert werden.

BrigitteT schrieb:
BrigitteT wrote:

Ich hatte auch gedacht, dass das eher eine weiche grieselige Fettglasur wird. 

mit Kakaobutter ist nie eine Fettglasur sondern immer Schokolade.
Nimmst du Hartfett dazu dann ist es eine Hartfettglasur.

Nettes Rezept, fehlt neben

Nettes Rezept, fehlt neben den Trockensubstanzen noch die Flüssigkeit damit die Menge Milchpulver sich auflösen und verquellen kann. 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf schrieb:
Backwolf wrote:

Nettes Rezept, fehlt neben den Trockensubstanzen noch die Flüssigkeit damit die Menge Milchpulver sich auflösen und verquellen kann. 

Ist die Kakaobutter keine Flüssigkeit in gelöstem Zustand? Es ist dann flüssiges Fett und was macht das Milchpulver darin, es löst sich auf!

Schon mal Dein Rezept so

Schon mal Dein Rezept so ausprobiert, 26 g Milchpulver in 28 g geschmolzenes Fett aufzulösen ? - glaube mal nein.
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf schrieb:

Schokolade wird immer nur mit Kakaobutter verdünnt. es gibt aber auch für bestmmte einsätze andere Regelungen z.B. Palmöl darf zugesetzt werden dann aber nur max. 5%. Denn Schkolade soll ja hart sein und nicht weich wie Butter. Mit dem einsatz von dem Zucker  möchte ich ja beim runterkühlen eine bestimmte Kristalisation bekommen, damit ich einen Bruch bekomme, aber auch Glanz. Temperatur und Abkühlgeschwindigkeit Menge Zucker zu Kakaobutter spielen eine gewaltige Rolle.
Wenn ich Schokolade erwärme und ich gebe Flüssigkeit dazu die keinen Fettanteil oder nur sehr gering ist oder der Zuckeranteil in der Flüssigkeit wird die Schokolade klumpen fest werden. Mach mal Schkolade warm und gebe Wasser dazu dann seihst Du was passiert.

Habe ich schon gemacht als

Habe ich schon gemacht als Alternative zur Ganache um die Schoko flüssiger zu halten. Langsam dazufügen und sehr fix rühren, dann passiert nichts-

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf schrieb:
Backwolf wrote:

Schon mal Dein Rezept so ausprobiert, 26 g Milchpulver in 28 g geschmolzenes Fett aufzulösen ? - glaube mal nein.
 

probiere es einfach mal. Kakaobutter erwärmen auf 32°c und Milchpulverzuckergemisch dazugeben und dann rühren bis eine gebundene Masse entsteht. Temp. dabei einhalten. Je länger Du conchierst detso besser die Schkolade. Ich will aber auf dieses nicht weiter eigehen. Da sind noch eine ganze Menge andere Faktoren.

übrigens, das Rezept ist

übrigens, das Rezept ist nicht von mir. Es ist in den Richtlinien so vorgegeben. Richtig conchieren ohne hilfsmittel dauert lang, da kannst Du Stunden ans Bein binden.

Eigentlich bin ich schon was

Eigentlich bin ich schon was gewöhnt wenn ich 2,5 kg Kuvertüre von 45°C auf 28 C° ohne Pause durch alleiniges rühren temperiere und das mehr als einmal am Tag.
 
Aber vielleicht probiert es Siggi oder Brigitte mal mit den Mindermengen aus, bei meinem Temperiergerät würd ich außer ein paar Streifen nichts sehen. 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Hilfe,

ich kann das doch nicht ausprobieren. blush Soweit bin ich doch noch nicht. Kann Brigitte ja mal probieren, sie ist doch eine ganz Flotte. Ich weiss nicht mal was conchieren heisst. Aber danke Dir für Deine Mühe. yes
 
 

Liebe Grüsse
Siggi

Nee, tut mir leid. Ich kann

Nee, tut mir leid. Ich kann das nicht ausprobieren, denn wir  mögen   weiße Schokolade nicht so gerne. Wäre schade um die Zutaten.....

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Bevor ich Dir das Concieren

Bevor ich Dir das Concieren erkläre, schau bei Wikipedia nach - dort steht es ganz gut beschrieben.
 
Kannst ja mal aus Spaß die Kakaobutter durch Fritierfett usw. ersetzen und es versuchen, hier wäre noch der Vorteil das das Fett dünnflüssig ist und nicht bei zu niedriger Temperatur hart wird und klumpt. Kaufe Dir lieber fertige Kuvertüre und erspare Dir diese sinnlose Frustrationwink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Q Cobawa: nimmt man dann

Q Cobawa: nimmt man dann Puderzucker? Oder das ganze im kleinen Mixer bearbeiten, damit es schön homogen wird?
 
Danke, der HH:

Siggi,Bezüglich der

Siggi,Bezüglich der Diabetiker-Eignung ( nehme an Typ 2):
Verwende besser nicht diese pseudodiätetischen Rezepte !
Entweder du kaufst dir normale Schokolade und isst die entsprechend reduzierte Menge, wobei du dann immer noch Zucker  zu dir nimmst. Oder du verzichtest besser auf die Schokolade. Denn eine Schokolade ohne Zuckerzusatz schmeckt gelinde gesagt bescheiden, auch die Konistenz  lässt zu wünschen übrig.
Zuckerfreie Schokolade gibt es natürlich auch zu kaufen, ich würde aber lieber eine schöne bittere nehmen, die einen geringen Zuckeranteil hat und diese dann genießen.
Weshalb kannst du denn keine Schokolade mit Zuckeranteil in Maßen essen? Ist Zucker ein absolutes No-Go krankeitsbedingt?
Ansonsten könntest du es noch mit Erythrit probieren, das Ergebnis wird aber nie wie eine gekaufte Schokolade schmecken weil die Gerätschaften fehlen.
 

Liebe Grüße
Lena

Hallo Lena,

nein, so schlimm ist es bei mir noch nicht. Muss schon aufpassen, weil ich eine Vorstufe habe, aber ein wenig kann ich mir schon gönnen. Die Zartbittere hängt mir allerdings schon zum Halse raus. Das Rezept hatte eine Userin reingesetzt, die schon einen vollentwickelten Diabetes hat. Von Ersatzprodukten halte ich nicht viel, dann lieber immer nur eine Kleinigkeit und viel Bewegung.
Ich habe auch Xucker light zu Hause. Aber das Zeugs schmeckt nur in kalt angerührten Speisen. Wenn ich es zum Backen nehme schmeckt es anschliessend metallisch und das mag ich nicht. Und einen schönen Bisquitboden bekommt man damit eh nicht hin.
Ich liebe weisse Schokolade und hätte mich echt gefreut, wenn das obige Rezept funktioniern würde. Aber so muss ich mich wieder zügeln. Aber ich glaube es gibt Schlimmeres.
Ich habe übrigens heute Muffins nach Deiner Anleitung hier im Forum gebacken. Die sind richtig gut geworden. Danke für Deine Mühe. yes

Liebe Grüsse
Siggi

So, die Userin hat jetzt das

So, die Userin hat jetzt das von mir oben eingesetzte Rezept gebastelt und alles in die Tonne gehauen. Muss wohl gruselig geschmeckt haben. wink

Liebe Grüsse
Siggi

das wundert mich nicht 

das wundert mich nicht wink

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Mich auch nicht, hatte ja

Mich auch nicht, hatte ja schon vorher meine Bedenken geäußert.wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch.