Finnisches Roggenbrot

Bild des Benutzers oimelchen

Beschreibung

Mildes Brot mit einem sehr runden Geschmack. Das Originalrezept stammt von Jan Hedh und ich habe es entsprechend abgeändert, da er "filmjölk" (eine Art Sauermilch) verwendet und leider bei sämtlichen Rezepten von ihm die Flüssigkeitsmenge angepasst werden muss. Die Konsistenz mit dem griechischen Joghurt ist aus meiner Sicht besser.

Zusammenfassung

Ertrag
Brote
QuelleOriginalrezept von Jan Hedh von mir abgeändert.
Zubereitungszeit
Kochdauer
Gesamtzeit

Zutaten

400 g
Roggensauerteig TA 200 (Reifezeit 20 Stunden)
21 g
Frischhefe (oder 7 g Trockenhefe)
150 g
lauwarmes Wasser
330 g
griechischer Joghurt 10% Fett
630 g
grobgemahlenes Roggenmehl
15 g
Salz (entspricht 1,8%)
1 1⁄2 TL
Brotgewürz

Anleitung

ST: 50 g ASG mit 175 g feinem Roggenmehl und 175 g Wasser mischen und bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Das Brotgewürz, Salz und Roggenmehl gut miteinander mischen. Die anderen Zutaten dazugeben und zu einem klebrigen Teig verarbeiten (ich knete von Hand etwa 5 bis 10 Minuten). Eine Stunde ruhen lassen.
Mit feuchten Händen längliche oder runde Brote formen und auf mit Backpapier ausgelegtem Backblech setzen. Mit etwas Roggenmehl bestreuen – wer mag.
Stückgare zwischen 60 und 90 Minuten, bis sich Risse gebildet haben. Backofen auf 250°C vorheizen.
Backen: während 5 Minuten bei 250°C, dann die Temperatur auf 190°C senken und während 30 Minuten (zwei Brote) resp. 25 Minuten (drei Brote) backen.
Mit Backsteinen: Ofen direkt nach einschiessen des Brotes auf 190°C senken und während 30 Minuten backen.

Hinweise

Variante
   150  g              Roggenschrot
   150  g              heisses Wasser
     30  g              grobes Roggenmehl (Orsakvarn)
Roggenschrot und heisses Wasser ca. 60 Minuten vor Teigbereitung miteinander mischen und quellen lassen.
Schaumsauer anstelle von normalem Sauerteig verwenden.

Kategorie: