Buttertoast mit Schrot

Bild des Benutzers Backwolf

Beschreibung

Ein Toast welches locker, wattig ist ohne sämtliche Backhilfsmittel.

Zusammenfassung

Menge
Toast für 750g Kasten
Zubereitungszeit
Kochdauer
Gesamtzeit

Zutaten

800 g
Weizenmehl 550
100 g
Gelbweizen
50 g
Gerste
50 g
Hafer
75 g
Butter, kalt
22 g
Salz
35 g
Blütenhonig
42 g
Frische Hefe
410 ml
Vollmilch 3,5 %
200 ml
Wasser lauwarm
20 g
Roggensauerteig

Anleitung

Standzeit 12 Std. bei 20-21°C
 
Die Hefe mit 350 gr, Weizenmehl und 350 ccm Milch ca. 5 Min. verkneten und gut abdecken.
Das Getreide grob mahlen und mit dem Wasser vermischen und gut abdecken. 
Restliches Weizenmehl mit Salz vermischen, Butter dazu und diese mit Mehl bedecken und das Gefäß abdecken.
 
Am nächsten Tag:
 
Bereit gestelltes Mehl, Honig, Sauerteig,  restliche Milch in den Weizenvorteig geben und 22 Min. langsam ( etwas schneller als Zeitlupe) kneten. Anschließend das Quellstück dazugeben und 3 Min. schnell kneten. 
 
Knetkessel abdecken und den Teig 40 min. bei 27°C ruhen lassen - Finger vom Teig während der Ruhezeit
Nach der Ruhezeit den Teig für die beiden Toastbrotformen aufteilen, rund wirken,formen und in die gefetteten Formen ablegen.
Nun die Teiglinge bei 30°C ca. 35-40 min. auf Gare stellen.
 
Die aufgegangenen Teigling in den auf 240°C aufgeheizten Ofen stellen, die Temperatur auf 220°C zurück stellen und 40 Min. abbacken.
 
 
schrottoast-horz.jpg
 
 

Bemerkungen

Nach Geschmack Butter durch Butterschmalz oder Schweineschmalz ersetzen, ebenso statt Honig  wäre skandinavischer Brotsirup möglich oder etwas weniger Zucker.
 
Als Kneter wurde die Kenwood Major verwendet. Langsam geknetet auf 'min' und schnell auf knapp '1' . 

Kategorie: 

Danke dir für`s Rezept

Danke dir für`s Rezept einstellen. smiley Ich würde sofort losbacken, aber es fehlt an Gerste, Gelbweizen, Hafer und Schrotmühle.
 

Frage - ohne Gelbweizen - ist

Frage - ohne Gelbweizen - ist das dann nur die halbe Miete oder ist der Toast einfach nicht so schön gelb? Beim ST, sind die 25 g ASG oder fertig gefüttert? Bei mir scheitert's nur am Gelbweizen, die Getreidemühle hab' ich seit über 20 Jahren und sie tut noch immer gute Dienste...cheeky

Gelbweizen habe ich genommen,

Gelbweizen habe ich genommen, weil es viel Carotinoide enthält . Dem Toast ist es egal ob Du nun Schrot vom Gelbweizen oder vom normalen Weizen oder Dinkel nimmst, geschmacklich wirkt es sich kaum aus.
 
ASG und fertig gefüttert ist das Gleiche, beides ist ausgereift und wird Vollsauer genannt. Da man beim Anstellen eines Sauerteiges  etwas Vollsauer als Starter verwendet nennt man es eben Anstellgut und nicht mehr Vollsauer. Kannst also nehmen was Du möchtest.
 
Sorry, Dein Posting habe ich erst jetzt gelesen.
 
 

Danke für die Antwort. Ich

Danke für die Antwort. Ich dachte immer ASG und fertig gefüttert ist nicht das gleiche. Hab ich wieder was gelernt! Dh meinen 2 Wochen Kühlschrank Ansatz Sauerteig kann ich so nehmen. Merci - dann gibts bald Toast homemade à la Wolfgang...

Ja kannst Du nehmen, der

Ja kannst Du nehmen, der Sauerteig dient nur als Geschmackskomponente.

Wolfgang les ich richtig,

Wolfgang les ich richtig, dass 42 g Hefe mit dem Mehl und der Milch über Nacht stehen sollen?
FBG Maja

Steht doch oben: Standzeit 12

ja,  Standzeit 12 Std. bei 20-21°C. 22°C macht aber auch nichts.