Was machen mit...

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Was machen mit...

Einmachzucker und Weizen?
Mein Küchenschrank quillt über und muss dringend ausgemistet werden...
Den Weizen hatte ich mal für eine pastiera di grano gekauft, eine sizilianische Ostertarte mit Weizenkörnern drin, hat mir nicht so gemundet, da die Körner nicht richtig weich wurden... Der Großteil der Packung ist noch da, aber was kann man damit machen??
Einmachzucker (Streuzucker) hatte ich für den misslungenen Butterkuchen von Siefert gekauft, den sollte man drüber streuen, total unsinnvoll. Wie kocht man denn Marmelade damit? Ich verwende sonst immer Gelierzucker... Pektin dazu? Welches Verhältnis? Oder gibt es andere Verwendungsmöglichkeiten?

Die Weizenkörner musst du

Die Weizenkörner musst du richtig weichkochen vor dem Backen. Und vor dem Kochen auch noch mindestens 1 Stunde einweichen. Durch das Backen werden die Körner leider nicht weich. 
Wenn du Brot backst, kannst du immer gekochte Weizenkörner zugeben. Eine andere Verwendung fällt mir leider nicht ein.
Unter Streuzucker kann ich mir nicht so richtig etwas vorstellen. Ist das normaler Zucker, der einfach etwas gröber ist? Wenn ja, kannst du Marmelade damit kochen und zum besseren Gelieren Gelfix oder Pektin untermischen. Das genaue Mengenverhältnis habe ich jetzt nicht im Kopf. Das steht auf den Gelfix-Tütchen drauf. 
Du kannst den Zucker in der Schlagmühle etwas feiner mahlen und dann zum Kuchenbacken nehmen. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Ist Einmachzucker nicht

Ist Einmachzucker nicht einfach nur grober Zucker? Entweder wie Brigitte vorschlägt feiner mahlen oder verwenden, wenn man Zucker in Flüssigkeiten auflöst. Dauert eben ein bisschen länger. Nur eben nicht so zum Backen
Den Weizen kannst du nach dem Kochen auch einfrieren. Das mache ich immer so mit Getreide für mehrere Brote oder andere Gerichte. Für die gekochten Körner kannst du alle Rezepte für Ebly nehmen. Das....http://www.chefkoch.de/rezepte/1486921253892048/Mediterrane-Eblypfanne.html ...schmeckt uns z.B. sehr gut.

super, danke für eure

super, danke für eure anregungen:) das mit dem ebly werde ich ausprobieren:)

Ulrike, wie lang muss ich den

Ulrike, wie lang muss ich den Weizen einweichen und kochen? Kann ich die gekochten Körner auch einfrieren oder so?

hat jemand eine idee was ich

hat jemand eine idee was ich mit rumtopf machen kann?
wollte das mal ausprobieren. aber jetzt habe ich 2 hochprozentige gläser hier stehen, die ich nicht mag...

Mir schicken ;)

Mir schicken ;)

Ich weiche den Weizen nicht

Ich weiche den Weizen nicht lange ein, vielleicht eine halbe bis eine Stunde. Wird ja dann gekocht. Ich mag ihngern mit Biss, also etwa 30 Minuten, dann im geschlossenen Topf noch ein bisschen ziehen lassen. 
Dass man ihn einfrieren kann, hab ich oben schon geschriebenwink
 
Rumtopf hab ich schon ewig nicht mehr, aber vielleicht findest du hier ein Rezept, das dir gefällt...
http://www.chefkoch.de/rs/s30/Rumtopf/Rezepte.html
 
Hier...http://www.lecker.de/suche/Rumtopf.htm?azSearch=false&showRecipes=true&showPages=true&azCategory=0&showPostings=true&showArticles=true&showVideos=true&source=ALL&showPromis=false&showProducts=true&showDekoArticles=false...sind auch ein paar Rezepte dabei, dir mir gefallen könnten.
 
Liebe Grüße Ulrike