Bernds Haselnussmakronen

Bild des Benutzers BrigitteT

Beschreibung

Makronen - köstliches Gebäck ohne Butter

Zusammenfassung

Ertrag
Stück
QuelleBernd Neuner: Plätzchen und Stollen vom Bassermann Verlag
Zubereitungszeit
2 Stunden
Kochdauer
15 Minuten
Gesamtzeit
2 Stunden, 15 Minuten

Zutaten

285 g
Haselnüsse (gemahlen)
270 g
Zucker
4
kalte Eiweiß (Größe M)
1 g
Zimt
1 g
Salz
 
Mark einer Vanilleschote
 
abgeriebene Zitronenschale (von 1/2 Zitrone)
 
Dekor
50
geschälte Haselnusskerne
50 g
Zucker
 
Überzug
50 g
Zartbitterkuvertüre (gehackt)

Anleitung

Gemahlene Nüsse, Zucker, Eiweiß´, Zimt, Salz, Vanillemark und Zitronenschale in einen Topf geben, miteinander vermischen und die Masse   unter ständigem Rühren auf 60-70°C erhitzen (abrösten). Den Topf vom Herd nehmen und die Masse auf 40-45°C abkühlen lassen.
Backbleche mit Backpapier auslegen. Die abgekühlte Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und Makronen von 2,5-3cm auf die vorbereiteten Bleche aufspritzen (oder kleine Portionen mit zwei Teelöffeln auf die Bleche setzen).
In die Mitte jeder Makrone je eine Haselnuss setzen. Die Spitze der Haselnüsse soll nach oben zeigen. Die Makronen leicht mit Zucker überstreuen und 1-2 Stunden trocknen lassen, bis sich die Oberfläche trocken anfühlt.
Den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Haselnussmakronen auf der mittleren Einschubleiste 12-15 Minuten backen, bis sie außen kross und innen noch etwas weich sind.
Die Kuvertüre  in einer Metallschüssel im Wasserbad schmelzen. Ein Dreieck aus Backpapier zu einer spitzen Tüte falten, die Kuvertüre in die Tüte füllen, diese verschließen, die Spitze abschneiden und die Makronen verzieren. Dabei die Haselnüsse aussparen.
Tipp:
Ganze Haselnüsse schält man, indem man sie im Ofen bei 200°C 10-12 Minuten röstet, dann in einem Drahtsieb durch kräftiges Reiben von der braunen Haut befreit.
 
nussmakronen_7.jpg
 
nussmakronen_915.jpg
 

Kategorie: 

merci Brigitte, habe noch

merci Brigitte, habe noch Fotos hinzugefügt.
 
Das nenne ich mal eine gerechte Arbeitsteilung wink angel

Naja, das bisschen Tippseln

Naja, das bisschen Tippseln war wohl eher das Geringste der Arbeit.cheeky

Und ich dachte "nur Rezepte

Und ich dachte "nur Rezepte von Lena" rösten unter 70 Grad ab angel

Danke, Brigitte und Bernd 

Danke, Brigitte und Bernd heart Das Rezept sehe ich jetzt erst blush

Hallo Bernd,

Hallo Bernd,
 
Zuerst einmal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Ich habe dieses Rezept getestet und für lecker empfunden, ich werde es wieder backen und es hat wunderbar funktioniert. Vielleicht nehme ich das nächste Mal keinen Zimt oder weniger, das sie ganz nach Nüssen schmecken, mit dem Zimt kommen sie etwas lebkuchenhaft daher, was auch sehr lecker ist. Danke für dieses schöne und gelingsichere Rezept!
 
Rosa

Habe das Rezept leider

Habe das Rezept leider letztes Jahr zu spät gefunden, aber dieses Jahr waren sie fällig.
Was soll man schreiben....einfach super, sagt sogar mein GöGa der so seine eigenen Lieblingsplätzchen hat und hart darauf besteht smiley
Danke für dieses tolle Rezept.