Krustenrisse im Brot

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Krustenrisse im Brot

Hallo,
ich habe beim Brotbacken immer wieder das Problem, dass das Brot direkt ganz unten am Rand aufreißt.
Was mache ich nur falsch ?

Besten Dank,
Euer P(f)annen-Meister

Hallo Pfannenmeister,

Hallo Pfannenmeister,
 
meine Brote machen das auch ganz gern.
Aus meiner eigenen Erfahrung heraus (keine Fachkompetenz!) sage ich, entweder der Teig ist nicht optimal, oder der Garezeitpunkt stimmt nicht.
 
viele Grüße
muffin

Matthias machst du dein Brot

Matthias sprühst du dein Brot nass vor dem Einschießen? Ich frage deshalb, weil es sein kann, dass durch das herunterlaufende Wasser die Teigoberfläche am unteren Rand aufweicht und dann - als Schwachstelle - an dieser Stelle aufreißt. Wenn du mehrere Brote gleichzeitig bäckst, dann könnte ein Grund für das Reißen am unteren Rand sein, dass die Brote zu eng aneinandersitzen. 
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

ich erinnere mich noch ans

ich erinnere mich noch ans alte Forum.
Die selbe Frage habe ich dort gestellt. Dieter hat mir dann geanwortet, dass mein Brot zu wenig Gare gehabt hat.
Kann das stimmen? 
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Das stimmt Bernd.   Bei

Das stimmt Bernd.   Bei Untergare gibt es Krustenrisse.  Wenn die Kruste am unteren Rand reißt, können auch noch andere Ursachen eine Rolle spielen.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

ah  prima, genau das wollte

ah  prima, genau das wollte ich wissen, weil ich seinerzeit nur die o.g. Antwort bekam und damit eigentlich nicht so recht was anfangen konnte

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Die Kruste kann auch reißen,

Die Kruste kann auch reißen, wenn der Teigling während der Gare zu trocken steht.  Aber mich beschäftigt eben, dass Matthias schreibt, dass seine Brote immer am unteren Rand reißen.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Naja, sagen wir es mal so . .

Naja, sagen wir es mal so . . . wenn ich freigeschobene Brote backe, so sind das in der Regel Bauernbrote, die ich mit dem Schluß nach oben backe, damit sie rustikal aufreißen. Oben auf dem Brot sind die Risse ja auch gewollt, aber unten ist es halt unschön frown
Brigitte, zu Deiner Frage: Nein, die Brote werden nicht befeuchtet, bevor ich sie in den Ofen schieben und an einer zu trockenen Oberfläche kann es meines Erachtens auch nicht liegen, denn in meiner Gärbox ist es angenehm warm und feucht.
Es könnte sein, dass die Brote wirklich zu dich beieinander sitzen - wie weit sollte das denn sein ?

Ist schwer zu sagen Matthias.

Ist schwer zu sagen Matthias. Du backst im Manz, ja? Wieviele Brote bäckst du in einem Fach?   Wenn ich 2 Brote in einem Fach backe, dann schiebe ich eins so weit wie möglich nach hinten, das andere möglichst weit nach vorne, so dass zwischen den Broten genügend Platz ist. Bei runden Broten kommt eins in die hintere Ecke und eins diagonal in die vordere Ecke. Man könnte wohl auch 3 Brote gleichzeitig backen, dafür habe ich irgendwie keinen Platz.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Ja, ich hatte die schon

Ja, ich hatte die schon relativ dicht beieinander . . . werde das auch mal mit den Ecken versuchen.

Besten Dank !!