Backwoche vom 09.02. - 15.02.2014

82 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Backwoche vom 09.02. - 15.02.2014

Guten Morgen in der neuen Backwoche.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Auch einen schönen guten

Auch einen schönen guten Morgen!
Dann mache ich mal mit Ciabattas den Anfang. Die gibbet gleich zum Frühstück, wenn die Bagage sich denn mal blicken ließe.


Leider nicht so schön großporig geworden.
FBG Maja

Backen macht Freude

@Maja,

@Maja,
ich kenn mich mit Broten etc. nicht aus, aber ich finde sie sehen dennoch lecker aus und haben bestimmt der Familie gemundet smiley
 
So, ich hab meine Bilder hins. 1.FC Nürnberg gesichtet und zusammengestellt. So schaute sie aus:
fcn-torte.jpg
 
Nicht ganz so spektakulär wie Bernd seine aber auch diese hielt mich zeitlich etwas auf.
1. dieser weiße Kreis oben drauf und dann haben die Fussballvereine eine eigene Schriftart die unter "Schutz" steht und somit musste ich sie mir zusammenschnippeln. Bin aber trotzdem stolz drauf. Der Spruch ringsherum ist ein Teil der Hymne und passte irgendwie dazu cool

Liebe Grüße
Nici

ich kenne mich mit dem

ich kenne mich mit dem Süßkram auch etwas besser aus als mit Broten, dennoch würde ich das Brot von Maja gerne haben  smiley

Deine Torte ist wunderbar sauber gearbeitet Nici  - und so aufwendig wie meine muss sie auch nicht sein - bin immer froh, wenn ich hinter eine erledigte Torte mit Fondant einen Haken machen kann, das ist nicht meine Welt wink

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

@Maja

@Maja
Die Krume deiner Brote sieht doch gut aus, auch wenn sie nicht so grobporig ist. Für die Frühstücksmarmelade sind große Löcher auch gar nicht optimal.smiley
 
@Nici
Eine schöne Vereinstorte hast du gebacken.yes Ich kann mir gut vorstellen, wie aufwändig die Schrift war. Die Fans werden begeistert sein.
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Also, die FCN-Torte ist super

Also, die FCN-Torte ist super!!!
Ich habe mein erstes Brot gebacken.
Letzten Sonntag habe ich Roggenmehl mit Wasser angerührt. Über die nächsten Tag wieder Mehl und Wasser dazu und dann in den Kühlschrank gestellt. Ziemlich flüßig war die ganze Geschichte dann.
Zutaten:
200 g. von dem Sauerteig
  30 g Weizenmehl (550)
160 g Roggenmehl (1150)
120 g Wasser (war angegeben, ich habe aber weniger verwendet.)
    3 g Hefe
    7 g Salz
Kümmel, Koriander
 
Das was vom Sauerteig über war, habe ich wieder mit Mehl und Wasser aufgerührt. 

Gratuliere Bernd, dein erstes

Gratuliere Bernd, dein erstes Sauerteigbrot sieht ganz prima aus.yes Willst du gleich wieder neues Brot backen? Ich frage, weil man eigentlich den restl. Sauerteig ohne erneute Mehlzugabe in den Kühlschrank stellt. Mehl und Wasser kommen erst wieder dazu, wenn Sauerteig backfertig gemacht (gefüttert )wird .

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

nein, wollte ich nicht. Muß

nein, wollte ich nicht. Muß ich dann wohl, oder? Entsorgen will ich ihn nicht. Ich hatte vorher noch was vom ASG eingefroren ist ASG ein Starter?

Hallo ihr Lieben, ich guck

Hallo ihr Lieben, ich guck mal gerade vorbei nach gehaltener Sonntagsführung (was macht man nicht alles...) und Mittagsschläfchen und Kaffee :)
 
Habs geschafft heute einen einfachen flachen Hefekuchen mit Zucker, Zimt und Butterflocken zu backen... mit 550er WM, genug Salz und gutem Auskneten wurde die Krume traumhaft! Die Hälfte vom großen Blech ist aufgefutert, dsie andere hab ich schnell eingefroren fürs nächste WE... :-D
 
Liebe Grüße vom HH.

Nein, du musst nicht gleich

@Kallisto
Nein Bernd, du musst nicht gleich  wieder backen. Ich würde einfach eine kleine Menge deines ASG(Starter) mit Mehl und Wasser verrühren und ca 6 Stunden bei 26°C stehen lassen.   Dann diesen Sauerteig (als ASG für das nächste Backen)  in den Kühlschrank stellen. Beispiel: 5 g Starter+50gMehl+50g Wasser).
 
@HH
Ach weißt du Gerhard, schon wieder keine Bilder .........cheeky  Ich weiß, dass der Kuchen lecker geschmeckt haben muss!
 
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@Kallisto

@Kallisto
Ich habe noch etwas vergessen. Das eingefrorene ASG braucht vor dem Backen ein paar Auffrischungen bis es wieder so richtig aktiv ist. 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

BrigitteT schrieb:
BrigitteT wrote:

@Kallisto
Ich habe noch etwas vergessen. Das eingefrorene ASG braucht vor dem Backen ein paar Auffrischungen bis es wieder so richtig aktiv ist. 

 
Nö, braucht man nicht bei Backhefe. Rest Vollsauer einfach einfrieren, auftauen und Anstellsauer herstellen. Will man mit den Sauerteighefen arbeien, so gehört der Vollsauer in den Kühlschrank und nicht in den Gefrierschrank. Bei Backhefe sieht das mit dem Einfrieren wieder ganz anders aus.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

BrigitteT schrieb:
BrigitteT wrote:

 
@HH
Ach weißt du Gerhard, schon wieder keine Bilder .........cheeky  Ich weiß, dass der Kuchen lecker geschmeckt haben muss!
 
 

 
 
Brigitte, auf die Bilder verzichte ich doch nur, um Die den Mund nicht NOCH mehr wässrig zu machen ;-)

Freut mich, dass Euch meine

Freut mich, dass Euch meine Torte gefällt. Das Geburtstagskind war auch sehr begeistert und kannte die Art von Torten (Fondant) noch nicht.
 
Kallisto, gratuliere zum ersten Brot. Das schaut doch super aus. Mit Broten habe ich es nicht so. Ich bleibe lieber bei meinen Torten, Gebäcken etc cool

Liebe Grüße
Nici

Für's kommende Wochenende

Für's kommende Wochenende steht wieder eine Fondanttorte im Haus. Meine Eltern feiern ihre Geburtstage nach. Jetzt habe ich heute die dazugehörigen Figuren modelliert und bin so stolz wie Bolle, dass ich sie Euch schon vorab zeigen muss laugh Eigentlich habe ich es nicht so mit Figuren aber ich hatte heute einen Lauf cool
mambaerpapbaer.jpg
Sie sind grad mal 7 cm hoch und 12 cm breit. Die fertige Torte werde ich Euch nicht vorenthalten, Ende der Woche ist sie fertig.

Liebe Grüße
Nici

Boah, die beiden sehen ja

Boah, die beiden sehen ja toll aus.yesyes

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Einfach nur 

Einfach nur yes

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

die Beiden sehen ja klasse

die Beiden sehen ja klasse aus yes

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Bernd schrieb:
Bernd wrote:

die Beiden sehen ja klasse aus yes

 
... und die Mutter bekommt vom Vater gleich den Ellenbogen gegen den Hals cheeky

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Danke Ihr Lieben! Dann bin

Danke Ihr Lieben! Dann bin ich ja schon mal beruhigt, dass zumindest die Bärchen bei meinen Eltern gut ankommen werden yes

Liebe Grüße
Nici

Hallo!

Hallo!
Toll, Nici. die werdenauf alle Fälle gefallen.
Bernd, toll Dein Brot.
FBG Maja

Backen macht Freude

Mein Prototyp von Brandteig

Mein Prototyp von Brandmasse mit 100% Weizenvollkornmehl (fein gesiebt) in Fett ausgebacken .  Glasur aus Trockenfondant und Amaretto. Schmecken tuen sie mir sehr gut und haben mehr Geschmack als mit Type 550. Die Masse war mir etwas zu weich geraten, aber es ging noch einigermaßen.
 
Vollkorn- Fettgebäck mit Amaretto-Glasur:
 
brandmasse.jpg
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Das die gut schmecken, glaube

Das die gut schmecken, glaube ich dir auf`s Wort.smiley Werden die Teile mit reinem Vollkornmehl auch ein bisschen knusprig außen herum? 
 
Ich mache seit einiger Zeit Versuche, meinen Spindelbrötchen noch mehr Aroma zu verpassen. Nach dem Geruch der fertigen Brötchen in meiner Küche zu urteilen, ist mir heute ein großer Schritt in die richtige Richtung gelungen. Mehr weiß ich dann nach Anschnitt und Verkostung. 
aromat._spindelbroetchen.jpg

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Eben so wie sie mit Type 550

Eben so wie sie mit Type 550 werden Brigitte. Wenn ich es knusprig wollte wären Waffeln aus Brandmasse ist richtige Wahl. Habe noch 2 Stück für den Kaffee heute Nachmittag - kann bei den Teilen mich nicht zurückhalten.blush
 
Schöne Spindelbrötchen Brigitte, wirst auch die Lösung finden - meistens sind es nur Kleinigkeiten.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Brigitte, wie immer für`s

Brigitte, wie immer für`s Fachbuch echt schön geworden.
Wolfgang für Erst sehen die doch prima aus - wenn die Masse etwas fester ist, müsste es doch passen

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Bernd schrieb:
Bernd wrote:

... wenn die Masse etwas fester ist, müsste es doch passen

 
Sehe es auch so Bernd. Es ist auf jeden eine gute Ausgangsbasis wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Wolfgang die

Wolfgang die Vollkornspritzkuchen sehen super aus, ich mag die total gerne gefüllt mit Vanillecreme und Früchten, anstatt Windbeutel.
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Fettgebackenes aus Brandmasse desto knuspriger wird, je weniger Milch und mehr Wasser anstattdessen verwendet wird..
Brigitte die Brötchen sehen ganz wunderbar aus, sehr schön goldbraun und so gleichmäßig mit den Körnern..

Liebe Grüße
Lena

Danke Lena, werde ich das

Danke Lena, werde ich das nächste Mal ausprobieren.
 
Die ausgesiebte Kleie habe ich diesmal nicht entsorgt, sondern mit T55 gemischt und Kleiebrötchen gebacken. Wollte mal sehen, was daraus wird:
 
kleiebroetchen.jpg

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf schrieb:
Backwolf wrote:

 
Die ausgesiebte Kleie habe ich diesmal nicht entsorgt, sondern mit T55 gemischt und Kleiebrötchen gebacken. Wollte mal sehen, was daraus wird:
 

 
Schöne  lockere Brötchen sind daraus geworden!smiley
 
Hier habe ich noch den Anschnitt von meinen Spindelbrötchen. Geschmacklich  sind die sehr gut geworden. Ich habe Roggen- und Weizenschrot geröstet und noch einen kleinen Altbrotanteil in den Teig gemischt. Ich will aber noch versuchen, das Soja zu ersetzen. 
anschnitt_spindelbr.jpg

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Schöne Krume Brigitte. Bei

Schöne Krume Brigitte.  Sojaschrot einfach gegen anderes Schrot ersetzen , die paar Gramm Sojaschrot werden in meinen Augen weder backtechnisch noch geschmacklich eine Rolle spielen. 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

tja, da fällt einem die Wahl

tja, da fällt einem die Wahl schwer 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Hallo zusammen,

Hallo zusammen,
es grenzt direkt an Selbstkasteiung ;-), wenn man hier am Abend nach den Beiträgen schaut.
Nici,
die beiden sind super gelungen! Tolle Idee und super Umsetzung.
Ich bin sehr auf das Gesamtwerk gespannt!
 
Wolfgang,
die Spritzkuchen bitte alle zu mir- ich habe bestimmt schon mal gesagt, wie gern ich sie mag.
Deine Brötchen finde ich sehr gelungen und freu mich, dass du selbst damit zufrieden bist!
 
Brigitte,
die Spindelbrötchen sehen zum reingreifen und mopsen aus!
Ich meine, ich hatte an der Sojastelle (vom ursprünglich von dir eingestellten Rezept) Weizenkeime verwendet.
Wäre das eine Option und hast du vor das Ursprungsrezept zu aktualisieren?
Ich würde gern die neue Version testen.
Übrigens sind mir gestern in einemfremden Supermarkt die großen, viereckigen Waffelböden für die Schaumküsse über den Weg gelaufen.
Somit kann ich, so ich nächste Woche Zeit dafür stehlen kann, endlich diese Verführung selber in Angriff nehmen.
Stichst du die Böden mit einem Dessertring aus?
 
Diese Woche gibt es Vorräte aus der TK Truhe, wie gut das es so was gibt, denn jeder Tag hat unverschämter weise immer nur 24 Stunden.
;-)
 
viele liebe Grüße
Anett

Guten Morgen Anett, 

Guten Morgen Anett, 
schön, dass dir meine Brötchen gefallen. Ich hatte auch zuerst an Weizenkeime statt Soja gedacht. Weil ich aber den Ballaststoffgehalt so hoch wie möglich halten wollte, ist es dann doch wieder Soja geblieben. Inzwischen schwanke ich aber zwischen Weizenkeimen und Roggenschrot. Ich finde nämlich, dass die Brötchen noch ein wenig roggiger schmecken könnten. 
Die Waffelböden habe ich mit einem runden Keksausstecher aus Metall ausgestochen.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Heute noch mal 15 kg Weizen

Heute noch mal 15 kg Weizen geholt, das war es erst mal. Habe nun insgesamt 70 kg Getreide gebunkert, befürchte wenn der Sommer ähnlich ist wie der Winter wird es kein gutes Getreidejahr. Es wird nun gesichtet und abgefüllt. 
getreide2.jpg
@Anett
 
Die Spritzkuchen haben leider die Abenddämmerung nicht erlebt. crying

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Ein Versuch.

was sind das alles leckere Sachen. 
 
Nici, dein Bärchenpaar sind super, wie die Bärenfrau den Bärenmann anhimmelt. Gelungen. Auf die Augen kommt es an.
 
Brigitte, deine Spindelbrötchen sind Top! Ich habe sie heute nachgebacken. Weil ich kein Gerstenmalzsirup hatte, habe ich einen Wasseranteil gegen Malzbier  ausgetauscht. Das Ergebnis, naja, zuerst war der Teig zu weich, dann wohl zu fest. Ich habe kein Teiggefühl. Sie schmecken echt toll. Das nächste Mal halte ich den Teig weicher, und gib dem ganzen noch mehr Gare.  Oder ich lege ein Foto von deinen Brötchen mit in den Ofen, damit sie wissen wie sie aussehen haben.
dsc_0454.jpg

Dafür sehen sie sehr gut aus

Dafür sehen sie sehr gut aus Kallisto. Teiggefühl kommt mit der Zeit bzw. beim regelmäßigen Backen - Wirst wohl auch nicht gleich eine Torte perfekt mit Sahne verkleidet haben wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Kallisto schrieb:
Kallisto wrote:

 Oder ich lege ein Foto von deinen Brötchen mit in den Ofen, damit sie wissen wie sie aussehen haben.
 

laugh lach mich weg! Das wär doch mal super, wenn sowas funktionieren würde!
 
Ja, das mit den Augen ist wirklich so eine Sache. Deshalb getraue ich mich eigentlich so ungern an Figuren. Du kannst sie noch so toll modellieren, wenn die Augen von der Größe, Abstand, Blick etc. nicht richtig sitzen, ist alles für die Katz!
 
Morgen ist meine Torte fertig. Bin selber schon ganz gespannt und werde Euch berichten.

Liebe Grüße
Nici

 

 
Nici, meistens stehen die Figuren beim Augen machen auf dem Tisch und man schaut von oben drauf. Ich habe mir die Figuren immer höher gestellt, sodass ich sie selbst fast in die Augen schauen konnte.
 
@Wolf, Danke. So ganz habe ich das mit dem Sauerteig noch nicht auf die Reihe. Denn Rest vom ST trocknen, mahlen und dann ???
 
 
 
 
 

Hallo Bernd, mir gefallen

@Kallisto
Hallo Bernd, mir gefallen deine Brötchen und wenn sie auch noch geschmeckt haben, ist doch alles bestens. So ganz weich darf der Teig auch nicht sein. Die Teiglinge sollen sich gut formen lassen. Wie Wolfgang schon sagte, das richtige Teiggefühl kommt schon mit der Zeit. Wenn ich so meine Brötchen aus der Anfangszeit anschaue, dann sahen die lange nicht so gut aus wie deine Spindelbrötchen.
Also einfach dranbleiben!smiley
Heute gab es bei uns Pizza. Eine mit Schinken, Ananas und Champignons belegte Pizza hat es nicht auf das Foto geschafft. Bei den anderen habe ich noch schnell einen Schnappschuss machen können. So leckere Pizzen hatte ich selten. Der Boden war cross, der Rand knusprig locker und auch der Belag war gut gebacken. Schuld daran war mein neuer Küchenhelfer, der heute eingeweiht wurde und seine Sache wirklich prima gemacht hat.
pizza.jpg
Und das ist mein neuer Helfer in der Küche:
pizzamaker.jpg
 
 

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

@Kallisto

@Kallisto
 
Es gibt mehrere Möglichkeiten was man machen kann, kommt halt drauf an was wofür.
1. Trocken und vermahlen - macht man als sogenannte Sicherung, falls was mit dem im Kühlschrank befindlichen restlichen Vollsauer passiert. Man sollte allerdings 2-3 x im Jahr die Sicherung erneuern. 
 
2. Restlichen Vollsauer mit Mehl und Wasser vermischen und in den Kühlschrank stellen  - dient als Starter für den Anstellsauer, wird gemacht wenn man regelmäßig bäckt
 
3. Restlichen Vollsauer mit so viel Mehl mischen bis es Streusel sind - ist dann ein sogenannter Krümelsauer der 1-2 Monate hält. Macht man z.b.  wenn man nicht ab und zu füttern will und unregelmäßig bäckt, Säuert ab nach mit der Zeit.
 
4. Restlichen Vollsauer einfrieren - Sauerteighefen sterben zwar fast vollständig ab, aber wenn man die Eigenhefen nicht braucht z.B. man verwendet dann etwas mehr Backhefe.
 
Zu 1:  Verwendbar wie normaler getrockneter Sauerteig oder mit Wasser wieder reaktivierbar
Zu 2: Zu jeder Zeit als Ansatz verfügbar, bei längerer Zeit sollte immer mal etwas Wasser und Mehl hinzugefügt werden
Zu 3: Mit Wasser  wieder reaktivieren
Zu 4. Auftauen und wie frisches Anstellgut verwenden oder aufgetaut mit Backhefe direkt verbacken.  
 
Mein Favorit ist Punkt 4

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

@Brigitte

@Brigitte
 
Herzlich Glückwunsch und weiterhin viel Spaß mit dem Teil. 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Wolfgang du erstaunst mich

Wolfgang du erstaunst mich jetzt aber doch. Bzgl. Punkt 2: Ich stelle den restl. Vollsauer als ASG für das nächste Backen ohne Mehl und Wasser dazuzumischen in den Kühlschrank. Habe ich das jetzt all die Jahre falsch gemacht?

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Backwolf schrieb:
Backwolf wrote:

@Brigitte
 
Herzlich Glückwunsch und weiterhin viel Spaß mit dem Teil. 

 
Danke!smiley

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

BrigitteT schrieb:
BrigitteT wrote:

Wolfgang du erstaunst mich jetzt aber doch. Bzgl. Punkt 2: Ich stelle den restl. Vollsauer als ASG für das nächste Backen ohne Mehl und Wasser dazuzumischen in den Kühlschrank. Habe ich das jetzt all die Jahre falsch gemacht?

Habe es vor Jahren immer so gemacht. Grund für mich war das die hefe wieder frische Nahrung hat. Deine Methode habe ich nie gemacht und kenne sie auch nicht - evtl. auch nur vergessen. Funktionieren tut sie ja wie man immer wieder sieht wenn man fast täglich bäckt. Hatte immer nur den abgekratzten Rest Vollsauer vom Schüsselrand genommen.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Hast recht Brigitte, es ist

Hast recht Brigitte, es ist wie Du es machst richtig. Habe es gerade eben drüben nachgelesenblush

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

das mit dem Sauerteig scheint

das mit dem Sauerteig scheint wolh ein Problemchen der Konditoren zu sein - er ist bis heute noch nicht mein bester Freund wink

Die Pizza`s sind der Hit Brigitte, was für einen Teig hast du gemacht?

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Bernd schrieb:
Bernd wrote:

das mit dem Sauerteig scheint wolh ein Problemchen der Konditoren zu sein - er ist bis heute noch nicht mein bester Freund wink

cheeky
Was für Euch der Sauerteig ist für mich Gelantine und Sahne 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Als ich mit der Sauerteigerei

Als ich mit der Sauerteigerei anfing, dachte ich mir : Das lernst du nie!  Mit der Zeit und nach vielen Backaktionen und auch Backunfällen geht es dann aber doch ganz leicht von der Hand. Also - wie schon gesagt - dranbleiben!!!  Und bei Unklarheiten immer fragen. Das ist das Wichtigste.
Bernd der Pizzateig ist wieder so eine Sache blush..... Ich habe als ganz grobe Vorlage das Teigrezept aus dem beiliegenden Gebrauchsanleitungsheftchen genommen, aber so verändert, dass ein schöner, gut zu bearbeitender Pizzateig rauskam. Das Schlimme ist, ich habe mir nichts aufgeschrieben, aber ich weiß noch so ungefähr, wie die Mengen waren. Die nächsten Pizzen werden nicht lange auf sich warten lassen und dann notiere ich alles ganz genau.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Brigitte die Pizzen sehen gut

Brigitte die Pizzen sehen gut aus. Ich bin erstaunt über das Resultat mit dem Delizia, überlege seit Monaten mir einen gebrauchten kleinen iatlienischen Steinbackofen zu holena ber unter 150 ist das selbst bei uralten Geräten irgendwie schwierig, mir ist wichtig, dass die Temperatur über 400 Grad liegt, alleins chon das gibt es bei den kleinen Modelln nur sehr selten..

Liebe Grüße
Lena

Ehrlich gesagt war ich auch

Ehrlich gesagt war ich auch skeptisch Lena. Manche Bewertungen waren wirklich nicht gut. Aber die Konkurrenz schläft nicht, denke ich mal.wink
Der Delizia soll wohl 400°C erreichen. Meine Pizzen waren ungefähr 5 Minuten im Backraum. Eine Minute länger hätten sie vielleicht noch vertragen können, aber ich mag es nicht, wenn der Teig fast verbrannt ist. Für uns sind es jedenfalls die besten Pizzen, die ich je gebacken hatte.
Nun überlege ich, eine größere Menge Pizzateig zu machen und fertig geformte Pizzaböden einzufrieren. Dann geht`s evtl. noch schneller.

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

Ich persönlich finde die max.

Ich persönlich finde die max. 325°C völlig ausreichend bei dem Gerät. Müsste ein paar mal im Monat soetwas essen, damit sich die Anschaffung lohnt. Als Pizzabanause ist 'Die Ofenfrische' völlig aureichend aus dem Manz bei 250°C.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Seiten