Backwoche vom 11.05. - 17.05.2014

35 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Backwoche vom 11.05. - 17.05.2014

Guten Morgen Allerseits,
 
auch diese Woche wünsche ich viel Freude und Erfolg bei Eueren Backwerken.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

das wünsche ich Euch allen

das wünsche ich Euch allen auch!!
 
zum heutigen Muttertag für meine liebste Frau - Schoko/Grand Marnier!

Es gibt immer Dinge die man im Leben noch nie gemacht hat. 
So war es auch heute für doch eine gewisse Herausforderung die Torte zu backen, vor allem wenn man für die Glasur kein ordentliches Rezept hat. Beim nächsten Versuch gehören die hier gemachten Fehler hoffentlich der Vergangenheit an.

torte_glasiert.jpg

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Einfach nur , Deine

Einfach nur yes, Deine angeblichen Fehler sehen wir Laien nicht.  Soll es ein Rubin symbolisieren oder die Hölle, nehme an Ersteres.
 
Meine Testbrote sind gleich fertig und ich kann nur crying. Optisch war die längere Gare zuviel, die gewöhnlichen 30 Min. max. 35 Min. wären ok gewesen. 40 Min Gare definitiv zu lang, Teig ging mit dem bischen Gluten ab wie ein Zäpfchen.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

ja so ein Brot wäre nach dem

ja so ein Brot wäre nach dem süßen .... genau das Richtige.
 
Die Fehler liegen etwas in der Optik und am Rezept der Glasur muss ich  noch feilen - auch habe ich die dunkle Glasur zu warm und die Rote zu kalt verwendet crying
 
muttertagstorte.jpg

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Scheinbar gerade noch die

Scheinbar gerade noch die Grenze getroffen mit Gare. Die Porung sieht schon mal gut aus von außen, später mal sehen wie es innen aussieht.
Weizenmischbrot (30:70) aus gesiebten Vollkorn mit Roggenschrot und Gluten
 
testbrot.jpg
 
Also Bernd, holen wir unsere Feilen raus und begeben uns an die Feinarbeiten - das Grobe passt ja.wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

klasse Porung - her mit den

klasse Porung - her mit den Broten.

Bei mir wird das Feilen etwas dauern, da es ja nicht jeden Tag eine  Torte gibt, aber ich bleibe dran bis es 100%-ig ist

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Hallo Zusammen!

Hallo Zusammen!
allen Mamas wünsche ich einen schönen Muttertag.
Wenn Deine Frau, Bernd, so einen tollen Tropfen Herzblut von Dir bekommt, ist sie bestimmt happy.
Deine Brote sehen klasse aus, wölfchen.
Ich habe auch gebacken. Es gibt drei Ro-Mi Brote mit Bumi und LM.
BIn mal gespannt , wie sie schmecken. Habe Carokaffee statt Backmalz genommen.

 
FBG Maja

Backen macht Freude

Hallo zusammen,

Hallo zusammen,

Bernd was ist das denn für eine Glasur?

Maja, Wolfgang, leckere Brote. Carokaffe im Brot.... schade das ich eure Brote nicht probieren kann.

Viele Grüße

Maja, die Brote wie immer ,

Maja, die Brote wie immer yes, wenn du mal umziehen möchtest - dann Richtung Bodensee wink
 
@ Bernd 
das ist gekochte Schoko/Konserv Glasur rot und braun - am Rezept und der Herstellung muss ich nocht etwas feilen
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

 

 
Bernd, sowas womit man Mohrenköpfe überzogen hatte?

ja - ähnlich - oder auch

ja - ähnlich - oder auch Sachertorten 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

  aha.

 
aha.

Schöne Brote hast Du wieder

Schöne Brote hast Du wieder gebacken Maja.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Hallo!

Hallo!
Ich danke Euch. Die leichte Pfeffernote schmeckt uns recht gut, habe eine kleine Schärfe im Abgang. Beim nächsten Mal nehe ich weniger Carokaffee.
Hier noch der Anschnitt.

FBG Maja

Backen macht Freude

Schöne Porung, sieht schon

Schöne Porung, sieht schon fast aus wie eine Schoko-Kastenkuchen.wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

besser geht es fast nicht -

besser geht es fast nicht - Maja

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Der 1. Versuch ging vom

Der 1. Versuch ging vom Geschmack und der Krume in die Hose. Porung war nichts, zu sauer durch Sekowa-Granulat usw.
 
Diesmal weniger Teig genommen, Sauerteig, Hefe vermindert und Grundansatz verwendet. Teig wurde dann halbiert, bei einer Hälfte wurde 60gr. geröstete Sonnenblumenkerne untergeknetet (rechtes Brot im Anschnitt). Der Grundteig für verschiedene Vollkornbrote passt so, die Krume ist saftig, fluffig und mit gewünschter gleichmäßiger Porung.
Weizenmischbrot 40/60  aus Vollkorn, Teigeinwaag pro Stck 560gr.
sekowa_0.jpgsekowa_1.jpgsekowa_2.jpg

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Maja, das Brot sieht sehr,

Maja, das Brot sieht sehr, sehr lecker aus. Leider kann ich mir dem Geschmack nicht vorstellen. Vom Nachbacken kann ich nur träumen.@ Wolfgang, du Brotkünztler.

tja, die neue Mühle in

tja, die neue Mühle in Verbindung mit dem neuen Sieben, scheint unzählige Möglichkeiten zu bieten... klasse!
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

Scheint so Bernd.

Scheint so Bernd.
 
Noch einmal Testbrote aus dem Vollkorn-Grundteig gebacken. Diesmal mit Leinsamen, groben Roggenschrot und ein paar Gramm Rübensirup zwecks Geschmacksabwandlung.
 
sekowa_3.jpgsekowa_4.jpg

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Wolfgang, für die Verkostung

Wolfgang, für die Verkostung stelle ich mich zur Verfügung.
Mein Versuch: Roggen-DickelBrötchen. 150 g Roggenmehl 1150, 150 Roggenvolkorn, 100 g Dinkel 1050, 50 g Roggenschrot. Je Stück ca 70 g. Etwas höher könnten sie sein.
dsc_0575.jpg

Sehen doch für den 1. Versuch

Sehen doch für den 1. Versuch und ohne Backhefe gut aus. Mit welchen Roggemehl hast Du den Sauerteig geführt und auch ein Quellstück gemacht ?
 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

 

 
Wolfgang, 3 g. Hefe hatte ich noch zugesetzt. Quellstück aus 50 g Roggenschrott und 50 g Wasser. 8 g Honig, 20 g Malzsirup, 3 g Schmalz, 10 g Salz   und 130 g Wasser kamen noch dazu. Als Roggenmehl, Type 1150. Uns haben die Brötchen gut geschmeckt. Ich glaube das die Ruhezeit von gesamt 3 Std. zu lang waren.Viele Grüße
 
 
 

3 Std. sind nicht zu lang,

3 Std. sind nicht zu lang, wenn man mit Sauerteighefen arbeitet zumal wenn der Sauerteig noch jung ist.
Ich persönlich hätte es probiert mit:
4-5 gr Hefe, also 1-1,5 %  wäre am Anfang ok. 
zusätzlich ein Quellstück von 60g Roggenvollkorn - noch besser wäre ein Quellstück mit Roggenvollkorn und dem Schrot
Sauerteig mit Roggenvollkorn gemacht und das 1150er in den Hauptteig, da der Kleieanteil des Vollkornes später während der Ruhezeit und Reifezeit kein Wasser mehr aus dem Teig ziehen kann.
Natürlich auch  genügend Wasser ca. TA170 und lange Quellzeit.
 
Soll keine Kritik oder Verbesserungsvorschlag sein.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

ja, wei immer wirklich ein

ja, wei immer wirklich ein kalsse Brot, Wolfgang yes
 
Aber auch Bernd, der erste Versuch - top!!
 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de

 
 

 

 

 
Wolfgang, ich bin froh über jedes feedback. Ich werde deine Ratschläge aufgreifen. Also 30 g Roggenvollkorn und 30 g Roggenschrot. Danke.

Nein Bernd, 50 gr Schrot und

Nein Bernd, 50 gr Schrot und 60 gr. Roggenvollkorn bzw. Rest vom Roggenvollkorn wenn der Sauerteig aus Vollkorn. Hast 2 Möglichkeiten:
1. Möglichkeit:  Man macht ein Quellstück und gibt ihn kurz vor Knetende bdem Hauptteig dazu
2. Möglichkeit: Getrennte Quellstücke, Quellstück aus Roggenvollkorn gleich mit den Restmehlen in den Hauptteig - Quellstück aus dem Schrot später vor Ende der Knetzeit in den Hauptteig.
Quellstücke bei 20-22 über Nacht ca. 11 Std. quellen lassen, aber auch da gibt es Varianten
Da ich nicht per Hand knete ziehe ich es vor Quellstücke aus Schrot, Flocken, Samen und Saaten erst vor Knetende zu zugeben  - ansonsten werden diese Quellstücke unnütz zerkleinert. 

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Erdbertorte!

Ihr Lieben,
ja ich lebe noch... und bin heute endlich mal wieder zum Süß-Backen gekommen:
Erdbeertorte aus einfachem Butterbiskuit-Boden, leichrt gesüsste Schlagsahne drauf, mit Beeren belegt und ein Hauch Puderzucker - und schon was alles verdampft, bevor ich ein Foto machen konnte :-/
Sorry, Brigitte! :)
 
Jedenfalls haben wir uns danach gefragt, warum eigentlich alle Welt diesen Geleeguss auf die Torte macht und dann die Sahne drau klatscht - andersrum, kommt das Aroma einfach besser zur Geltung!
 
Liebe Grüsse von G.
 

Ha, er lebt wirklich noch.

Ha, er lebt wirklich noch. Frage mich was der Unsinn wieder soll, wenn ohne Guss dann einfach nur Erdbeeren mit Sahne und evtl. Waffeln dazu. Ohne Boden kämen die Erdbeeren noch mehr zur Geltung.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Bernd schrieb:
Bernd wrote:

ja, wei immer wirklich ein kalsse Brot, Wolfgang yes
 

 
Morgen verbacke ich noch die Reste als Vollkorn-Vierkornbrot, mal sehen ob das auch funktioniert.

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

Backwolf schrieb:
Backwolf wrote:

Ha, er lebt wirklich noch. Frage mich was der Unsinn wieder soll, wenn ohne Guss dann einfach nur Erdbeeren mit Sahne und evtl. Waffeln dazu. Ohne Boden kämen die Erdbeeren noch mehr zur Geltung.

 
ach, und er lästert noch. schön. fühlt man sich gleich zu hause *lach*
lieber bw; biskuit schmeckt doch aber auch schon für sich genommen gut, oder? (und die textur erst...) wenn der guss geschmack hätte würde ich den ja auch mögen...

Den Guss kannst Du mit Saft,

Den Guss kannst Du mit Saft, Sirup , Gewürze  aromatisieren. Mit reinem Wasser habe ich es noch nie gemacht. Einfach Erdbeeren pürieren, einfrieren, auftauen und abpressen - schon hat man Erdbeersaft für den Guss wink

Grüsse Wolfgang
-------------------------
Motzen kann ich, alles Andere übe ich noch. 

... also ich fand's "ohne"

... also ich fand's "ohne" einfach oberlecker :D

Bernd schrieb:
Bernd wrote:

 
Es gibt immer Dinge die man im Leben noch nie gemacht hat. 
So war es auch heute für doch eine gewisse Herausforderung die Torte zu backen, vor allem wenn man für die Glasur kein ordentliches Rezept hat. Beim nächsten Versuch gehören die hier gemachten Fehler hoffentlich der Vergangenheit an.
torte_glasiert.jpg

Boah, jetzt sehe ich die wunderschöne Torte erst. Einfach toll!  Bernd verräts du uns, wie du den Überzug gemacht hast?

Wer nichts versucht, dem erscheint alles unmöglich.

ja klar Brigitte, wenn Dieser

ja klar Brigitte, wenn Dieser perfekt ist - das war nur ein Versuch wink

Vorab nur soviel, die Franzosen verwenden das bei sehr vielen Desserts und Torten, sieht besser aus als es schmeckt.
Ich werde versuchen die gekochte Hochglanzglasur zu verbessern, bis ich zufrieden bin, dann aber wohl doch wieder mit reiner Kuvertüre arbeiten, weil uns das einfach besser schmeckt. 

Viele Grüße Bernd
Ein Lächeln kostet nichts, aber es ist viel wert
www.konditoreirezepte.de
www.backmichel.de
www.weihnachts-gebäck.de