Quarkbällchen


Beschreibung

 

Die sind echt der "Burner" und ruckzuck gemacht

 

Prep time: 30 MinutenCooking time: 10 MinutenTotal time: 40 Minuten

Zutaten

 
Brandmasse
70 g
Wasser
70 g
Milch
35 g
Butterfett
1 g
Salz
 
die o.g. Zutaten aufkochen
85 g
Weizenmehl 405 (durchsieben, dann in den Topf geben und die Masse gute 2 Minuten abrösten - dann auskühlen lassen)
100 g
Vollei (ganze Eier) (in die o.g. erkaltete Masse einrühren)
 
weitere nachgenannte Zutaten in die Brandmasse einrühren
250 g
Magerquark
75 g
Zucker
3 g
Salz
1
Zitrone unbehandelt (abreiben)
40 g
Butterfett flüssig
15 g
Weinsteinbackpulver (durchsiebn)
280 g
Weizenmehl 405
 
die Masse flott 4 Minuten glatt rühren

Anleitung

Die Masse  muss sich mit dem Rührgerät gut bearbeiten lassen und soll nicht  zu fest sein. Jenachdem wieviel Flüssigkeit euer Mehl aufnimmt könnte es sein, dass man in die fertige Quarkbällchenmasse noch ein paar Gramm Milch zugiessen muss. 
Mit einem Eisportionierer wird die Masse heraus geholt und in 165 Grad heissem Fett ca. 10 Minuten goldbraun heraus gebacken.
Vor dem ersten Potionieren den Eisportionierer in das heisse Fett eintauchen, dann lösen sich die Quarkbällchen leicht heraus. 
Wer keinen Eisportionierer hat, kann auch mit 2 Esslöffeln arbeiten.
Nach dem Frtittieren in Zimtzucker wälzen - fertig.
Ungezuckert kann man die Quarkbällchen wunderbar einfrieren. Nach dem Auftauen einfach  30 Sekunden in die Fiteuse, dann zuckern, schmecken wie frisch gebacken.
 
quarkbaellchen.jpg

Kategorie: