Schokotraum


Beschreibung

Das Rezept ist ausreichend für einen Gugelhupf - von den Zutaten her ein ganz einfaches Rezept!

Bevor Ihr euch an den Gugelhupf ran wagt würde ich versuchen Mini Gugelhupf o.ä zu backen um ein Gefühl für die Masse beim Backen zu bekommen. 
Alle Zutaten sollen Zimmertemp. haben, auch die aufgelöste Kuvertüre darf nicht zu warm sein!

Der Erfolg des Rezeptes hängt vom 100%-igen Backen ab und dass euch die Masse bei der Herstellung nicht gerinnt.

Zubereitungszeit: 2 1⁄2 StundenKochdauer: 2 StundenGesamtzeit: 4 1⁄2 Stunden

Zutaten

200 g
Butter
200 g
Zucker
200 g
zartbitter Kuvertüre (aufgelöst)
500 g
Vollei (ganze Eier) (ca. 10 Stk. Größe M)
200 g
Mandeln ganz fein gerieben
2 Prise(n)
Salz
1⁄2  
Vanilleschote
1⁄2  
Zitrone unbehandelt (abreiben)

Anleitung

 
 
schokotraum.jpg

Bemerkungen

Butter und Zucker schaumig aufschlagen, dann die Eier nach und nach, langsam zugeben.
Anschließend wird die Kuvertüre sorfältig und langsam untergerührt.
Zum Schluß Mandeln, Vanille, Zitronenschale und das Salz langsam unterrühren.
Also, nach dem schaumig Schlagen der Butter langsam arbeiten, das Rezept soll über 150 Jahre alt sein, das verträgt keine Hektik wink

Die Form gut ausbuttern ggf. mit etwas Mehl ausstreuen. 
Bei 160-165 Grad wird der Gugelhupf auf der untersten Schiene 2 Std. gebacken. 
Wenn ihr bei eurem Ofen die Unterhitze separat zuschalten könnt sollte dies nach ca. 30 Minuten gemacht werden. 
Es ist wichtig, dass der Kuchen so viel wie möglich Hitze von unten bekommt, damit er gut durchbäckt.
Kleinere Förmchen benötigen sicher ca. 100 Minuten. 
Der Kuchen muss mehere Stunden in der Form auskühlen, kann dann mit Kuvertüre nach Wahl ausgarniert werden.

Der Kuchen ist sehr aromatisch, wunderbar locker und saftig. Nicht im Kühlschrank aufbewahren!

Sollte der Kuchen ggf. mittig etwas speckig sein, war eurer Ofen zu kalt wink , dann beim nächsten Versuch auf 165-170 Grad backen. 

 

 

Kategorie: